BEST BOSS: Assessment Procedure for Micro and Small Sized Enterprises Successors in Tourism Industry

Akronym: Best Boss

Projekttitel: Assessment Procedure for Micro and Small Sized Enterprises Successors in Tourism Industry

Programm / Geldgeber: Europäische Union (Erasmus+)

Leitaktion: KA2 – Strategische Partnerschaften

PROJEKTBESCHREIBUNG:

"Assessment Procedure for Micro and Small Sized Enterprises Successors in Tourism Industry" bedeutet, dass sich Hochschulen und mittelständische Unternehmen stärker als bisher aufeinander beziehen und professionelle Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge in touristischen Industrien ausloten. Solche Kooperationspfade und gegenseitige Beratungsmodelle für den Bereich der europäischen Tourismusindustrie soll das Projekt konzeptionell erschließen, praktisch erproben und öffentlich verbreiten.

Das EU-Projekt erhellt zunächst den europäischen Entwicklungsstand zu Konzepten und Erfahrungen im Bereich der Unternehmensnachfolge touristischer Unternehmen. Auf dieser europäischen Basis wissenschaftlicher Reflexion eines realen Entwicklungsproblems werden im nächsten Schritt Assessment-Modelle entwickelt, welche die Implementierung innovativer Nachfolgeregelungen erproben und in die öffentliche Diskussion bringen. Insgesamt steht das Projekt vor der Aufgabe, die Erprobung und Implementierung innovativer Assessment-Modelle für die Unternehmensnachfolge zwischen Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen zu initiieren. Die touristischen Industrien europäischer Länder sollen mit Blick auf den demographischen Wandel nachhaltig unterstützt werden, wobei der Innovation pragmatischer Auswahlmodelle zwischen unternehmerischer Diversität, Marktdifferenzierung und Personalressourcen besonderes wissenschaftliches Augenmerk geschenkt wird. 

Projektkoordinator:

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin

Laufzeit:

01.09.2014 - 31.08.2016

Projektpartner:

Budget / Fördervolumen:

299.519,00 €

Projekthomepage:

www.bestboss-project.eu

Schlagworte:

Unternehmensnachfolge, Tourismus, kleine und mittelständische Unternehmen, Mittelstand, Kompetenzmodell, Kompetenzerfassung, Persönlichkeitsentwicklung, Demografie, Fachkräftesicherung, Beschäftigungsfähigkeit

Kontaktpersonen in der FHM

Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. habil Torsten Fischer (fischer@fh-mittelstand.de)   / Prof. Dr. Petra Wolfert (wolfert(at)fh-mittelstand.de)

Projektmanager: Pia Winkler M.A.  (winkler(at)fh-mittelstand.de)

Mehr Informationen zum Programm:

 www.erasmusplus.de