Berufung in wissenschaftlichen Beirat: Prof. Dr. Tim Brüggemann als Experte für das Bundesministerium angefragt - Zusätzliche Tätigkeit als Berater für das NRW-Ministerium

Bonn/Bielefeld. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) haben Prof. Dr. Tim Brüggemann in den Projektbeirat „Interventionsstudie zum Vergleich verschiedener Potentialanalysen“ berufen. Der Prorektor für Online University, Fernstudium und Weiterbildung der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist langjähriger Berufsorientierungsforscher. Er wird im Beirat mit Vertretern aus Wissenschaft, Bildungspolitik und Bildungspraxis den Aufbau und das Forschungsdesign einer Studie, die das BMBF in Auftrag gegeben hat, diskutieren.

Neben dieser Aufgabe war Prof. Brüggemann zudem als Berater für das NRW-Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales (MAGS) sowie dem Ministerium für Schule und Bildung (MSB) geladen. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe zum Thema „Der rote Faden: Der Beratungsprozess Schule“ gestaltete er einen Workshop und diskutierte mit Vertretern aus Wirtschaft und Spitzenverbänden, wie der Übergang Schule-Beruf weiter optimiert werden kann.

 Die FHM führt regelmäßig F&E-Projekte zur beruflichen Orientierung durch und berät und schult durch das FHM-Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung bundesweite Akteure und Verantwortliche in diesem Handlungsfeld aus. Beispiele sind hierfür u.a. der Berufsorientierungs- und Karriere-Coach sowie die Trainer für Berufsorientierung mit dem Schwerpunkt Potentialanalysen.

Prof. Dr. Tim Brüggemann, Prorektor Online University, Fernstudium und Weiterbildung