Auf den Spuren der Modeindustrie: Fashion Manager besuchen Textilwerk Bocholt

Die angehenden Mode Manager der FHM Pulheim haben eine ehemalige Spinnerei und Weberei besucht, in der zum Teil über 100 Jahre alte Maschinen wieder zum Leben erweckt werden. So bekamen die Studierenden einen umfassenden Einblick in den Weg vom Garn zum fertigen Stoff und die Entwicklung der Mode(-industrie) innerhalb der letzten 120 Jahre.

Auch die damaligen Lebens- und Arbeitswelten von sowohl Textil-Unternehmern als auch Arbeiterfamilien wurden erlebbar gemacht.

Zudem besuchte die Studiengruppe eine Ausstellung zum Thema Fashion Material und setzten sich dabei mit dem unstillbaren Hunger der Gesellschaft nach Konsum auseinander, welche sich auch in dem Verlangen nach immer neuen Fashiontrends und Kreationen wiederspiegelt und somit die Schnellebigkeit der Modeindustrie maßgeblich beeinflusst.

Fashion Management Studierende besuchten das Textilwerk Bocholt, bestehend aus einer alten Spinnerei und Weberei.

Dort lernten sie über 100 Jahre alte Maschinen kennen, die einst zur Herstellung von Textilien genutzt wurden.