Angehende Eventmanager der FHM Bielefeld machen Vergangenheit des Kesselbrinks am 26. Mai 2019 erlebbar

Früher war er Weideplatz für Vieh, dann Marktplatz und Grünanlage. Heute ist der Kesselbrink ein zentraler Treffpunkt in Bielefelds Innenstadt. Die unterschiedliche Nutzung des Kultplatzes inszenieren Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld am 26. Mai 2019 von 15 bis 19 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Bielefeld im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kesselkulturbrink“.

Aus dem Bielefelder Kesselbrink soll diesen Sommer der „Kesselkulturbrink“ werden. Insgesamt 16 Veranstaltungen werden an 18 Tagen rund um den Kultplatz stattfinden. Die FHM Bielefeld hat das kulturelle Programm rund um den Kesselbrink aktiv mitgestaltet. Unter dem Motto „Zurück zum Kesselbrink“ veranstalten Studiengruppen aus den Studiengängen Eventmanagement & Entertainment und Media Management & Innovation gemeinsam mit dem Kulturamt Bielefeld eine Zeitreise durch die Geschichte des Kesselbrinks.

Egal, ob als Weideplatz für Vieh, als Parkplatz oder Fußballplatz – der Besucher wird über alle vergangenen und gegenwärtigen Facetten informiert und kann sie auch aktiv miterleben. Und auch für das leibliche Wohl der Interessierten ist gesorgt: Neben diversen Speisen wie Spare Ribs, Süßkartoffelpommes und Wraps, gibt es leckeres Eis sowie Kalt- und Heißgetränke. Für die musikalische Untermalung des Events sorgt ein DJ im Loungebereich.   

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Kesselkulturbrink“ statt und wird von der Volksbank und der Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH (BGW) unterstützt.

 

Die Studierenden führen am 26. Mai 2019 durch die Geschichte des Kesselbrinks.