Alte Treter gesucht: Studierende der FHM brauchen ausrangierte Turnschuhe für eine Kunstaktion zum Hannover-Marathon 2019

Das Manifest der Mühen – so lautet der Titel einer Aktion der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Hannover zum diesjährigen Hannover-Marathon. Denn die FHM ist nicht nur mit einem Läuferteam am Start, sondern auch mit einer Kunstinstallation am Kröpcke.

Am Sonntag, den 7. April 2019 findet der Hannover-Marathon statt. Einige Studierende der FHM Hannover sind dabei und laufen mit. Um die Läufer und deren Mühen zu würdigen, haben sich die Hannoveraner etwas Besonderes überlegt:

Studierende erstellen ein großes, temporäres Denkmal am Kröpcke, ein „Manifest der Mühen“. Mit der Beratung und unter der Schirmherrschaft des hannoverschen Künstlers János Nadásdy (Denkmal am Leine-Ufer, im Volksmund auch das „Schrottdenkmal“ genannt) wird ein großes Portal errichtet. Dieses Portal besteht aus vielen hundert alten, abgenutzten Turnschuhen.

Sie sollen auf vortreffliche Weise die „Mühen“ symbolisieren, die es auf sich zu nehmen gilt, wenn man etwas verändern, sich und andere buchstäblich „bewegen“ will. Wenn das Denkmal steht, können Passanten hindurchschlendern, es von allen Seiten betrachten – und überlegen, was sie selbst in Bewegung bringt. Aussagen darüber werden in Interviews von Studierenden aufgenommen, die Schlüsselbegriffe wiederum werden, auf Tafeln notiert, Teil des Denkmals – es entsteht eine wachsende Installation, im Fachjargon: eine „Akkumulation“.

Und damit all das funktioniert, brauchen wir Ihre Hilfe: Wir suchen ab sofort alte Turnschuhe. Abgewetzte, durchgetretene, löchrige … - oder einfach nur ausrangierte. Diese Turnschuhe können in der FHM Hannover abgegeben werden:

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) , Lister Str. 18, Hannover

Täglich von 9-16 Uhr ist Annahmezeit.

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule und seit 2011 in der List ansässig. Das Angebot der Hochschule umfasst 50 Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft, Medien und Gesundheit & Soziales. Die Kunstaktion wird von Studierenden des Fachbereichs Medien betreut, also von angehenden Journalisten und PR‘lern, von Eventmanagern – aber auch von Wirtschaftsingenieuren und Handwerksmanagern, die an der FHM trial studieren und deren praktischen Fähigkeiten besonders gefragt sind.

Die künstlerische Leitung obliegt Prof. Dr. Gabriela Jaskulla, der Leiterin der FHM Hannover und Prof. Dr. Thomas Berger. Beide sind promovierte Kunsthistoriker.

Weitere Infos & Kontakt:

Katharina Freise M.A.

Tel. 0511/533588-13

E-Mail: freise@fh-mittelstand.de

Alte Turnschuhe gesucht!