29. Juni 2020: Corona-Update zum Studium an der FHM

Die Fachhochschule des Mittelstands war eine der ersten Hochschulen, die ihren gesamten Vorlesungsbetrieb auf die Online-Lehre umgestellt hat. Wir haben unseren unseren Studierenden zugesagt, die Lehre schnellstmöglich wieder in Präsenz stattfinden zu lassen, sobald uns dies erlaubt ist. Im ersten Schritt fanden bereits Vorlesungen in besonderen Räumen wie dem CAD-Studio oder Medienräumen statt. Nun steht die nächste Phase an: Aufgrund des neuen Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW ist es nun möglich, Studiengruppen bis maximal 30 Studierende unter Einhaltung der Hygienevorschriften wieder an der FHM zu unterrichten, sofern die Abstandsregelungen in den Seminarräumen eingehalten werden können.

Schrittweise Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen

Wir freuen uns sehr, ab dem heutigen Montag, den 29. Juni 2020 sukzessive und unter Berücksichtigung der hygienischen Rahmenbedingungen sowie der Raumkapazitäten einen weiteren Teil unserer Vorlesungen als Präsenzunterricht an den FHM-Standorten anbieten zu können. Diese Umstellung ist nur möglich, weil wir als FHM in kleinen Studiengruppen unterrichten.

Dies bedeutet, dass weitere Vorlesungen, die bislang online geplant waren, nun als Präsenzvorlesungen vor Ort stattfinden. Studierenden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen ermöglichen wir eine Teilnahme über Adobe Connect (hybrid). Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall an Ihren Studiengruppenbetreuer. Alle anderen Vorlesungen sind weiterhin als Online-Lehre geplant. Prüfen Sie bitte in Ihrem Vorlesungsplan, welche Ihrer Veranstaltungen als Präsenzvorlesung oder als Online-Vorlesung stattfinden.

Start in Köln und Frechen, dann Bielefeld und Hannover

Aufgrund der gesetzlichen Regelungen starten wir mit der Umstellung am 29. Juni 2020 an den Standorten FHM Köln und FHM Frechen, am 1. Juli 2020 folgen die FHM Bielefeld und die FHM Hannover. Die FHM-Standorte Bamberg, Berlin, Schwerin und Rostock können erst in größerem Umfang umgestellt werden, wenn die entsprechenden Landesregelungen dies ermöglichen. Insofern bitten wir die Studierenden aus Bamberg, Berlin, Schwerin und Rostock noch um etwas Geduld.

Der Schutz aller Studierenden, Professoren/Lehrbeauftragten und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig und wird auch weiterhin unsere Entscheidungen leiten. Die Einhaltung der entsprechenden Hygienevorschriften (Desinfektion, Mund-Nasen-Schutz, Abstandregelungen) ist daher selbstverständlich notwendige Bedingung.