Doctor of Education (EdD)

Beruflicher Aufstieg durch wissenschaftliche Exzellenz

Jetzt BewerbenInfomaterial

Der Doctor of Education (EdD) bezeichnet den höchsten akademischen Abschluss des Postgraduiertenstudiums. Sie möchten berufsbegleitend promovieren? Dann bieten wir Ihnen mit diesem Programm in Berlin, Bielefeld, Hannover und Köln die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Promotion.

Doctor of Education (EdD) │berufsbegleitend promovieren in Berlin, Bielefeld, Hannover & Köln

Berufsbegleitendes Studium (Teilzeit)
Studienort Bielefeld, Köln, Hannover, Berlin
Studiendauer Regelstudienzeit 4 Jahre
Studiengebühr 12.000 GBP/1 Jahr; 7.250 GBP/2. Jahr; 6.250 GBP/3. Jahr; 3.000 GBP/4. Jahr ff.

Das berufsbegleitende EdD-Programm wird von der renommierten University of Gloucestershire durchgeführt. In den Workshops Ihres berufsbegleitenden Promotionsstudiums werden Sie zunächst in intensiven Einführungsseminaren auf Ihre Forschungstätigkeit vorbereitet. In der permanenten Schreibphase bearbeiten Sie eigenständig eine komplexe Forschungsfrage und verfassen Ihre Thesis.

Der berufsbegleitende Promotionsstudiengang „Doctor of Education“ richtet sich an Personen, die in pädagogischen Bildungsfeldern tätig sind, die forschungsorientiert arbeiten und ihre wissenschaftlichen Kompetenzen und fachliche Expertise auf hohem Niveau nebenberuflich weiterentwickeln möchten. Als Bewerber arbeiten Sie möglicherweise an Schulen, Hochschulen, NGOs und anderen Bildungseinrichtungen.

EdD-Studienstarts 2020

Bielefeld: Februar 2020

Information & Beratung

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns. Und machen ein Beratungsgespräch aus!

Wissenschaftliche Studiengangsleitung

Prof. Dr. Volker Wittberg

Prof. Dr. Volker Wittberg

Prorektor Forschung & Entwicklung
wittberg@@fh-mittelstand.de

Publikationen
Stefanie Grube

Stefanie Grube, M.A.

Organisatorische Leitung Doctoral Studies
Studienberatung berufsbegleitende Promotion
stefanie.grube@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655175

Informationen zum Studium

Anerkennung des Titels

Der Titel EdD ist ein regulärer, international anerkannter akademischer Titel, der nach erfolgreich abgeschlossener Promotion von der Mutterinstitution in Gloucestershire (Cheltenham) verliehen wird. Er ist nach Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 21. September 2001 in der Fassung vom 15. Mai 2008 und aktueller Hochschulgesetzgebung staatlich bestätigt, ist dem deutschen Doktorgrad gleichgestellt und ohne weitere Zusätze als Dr. vor dem Namen zu führen.

 

Services & Support

  • Berufsbegleitend studieren bedeutet, dass man oft zu ungewöhnlichen Zeiten und aus der Ferne auf administrativen und technischen Support angewiesen ist. Wir sind für Sie über den Online Campus, telefonisch oder per Mail jederzeit erreichbar und finden für jede Angelegenheit eine schnelle Lösung, ob technisch, administrativ oder organisatorisch.
  • Unterrichtssprache und Sprache der Doktorarbeit sind Englisch. Auf Wunsch werden Intensivkurse oder sprachliche Begleitung für die Promotionsschrift organisiert.

Promotionsverlauf

Die Mindestdauer des gesamten berufsbegleitenden Promotionsstudiums beträgt vier Jahre. Im ersten Studienjahr finden Präsenzwochenenden am jeweiligen Standort in Deutschland statt. Im Rahmen der Präsenzwochenenden werden u.a. Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt. Den Schwerpunk bilden die Erarbeitung eines Grundverständnisses zur Herangehensweise und Konkretisierung von Forschungsfragen sowie die Wahl und Begründung der geeigneten Methodik. Es werden Assignments (ähnlich einer Hausarbeit) mit je 7.000 Wörtern verfasst, in denen die Fähigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens angewendet und weiterentwickelt werden. 

Anschließend wird das Forschungsvorhaben eigenständig, mit Unterstützung zweier Supervisoren (Doktorväter/-mütter), durch intensive Recherche weiterentwickelt und konkretisiert. Im zweiten Jahr wird das endgültige Proposal (der konkrete Forschungsplan) einer Kommission der Universität zur Prüfung vorgelegt. Nach offizieller Zulassung gilt es, das Forschungsvorhaben mit einer geeigneten Methodik entsprechend umzusetzen und die empirischen Ergebnisse und Erkenntnisse in Form der eigentlichen Disseration zu verfassen.

Zusammen mit den Supervisoren werden jährlich ein „Progress-Report“ sowie eine Analyse des Trainingsbedarfs erstellt, um den Fortschritt und die Entwicklung der Doktorarbeit zu prüfen und zu gewährleisten. Auch die Protokollierung von Supervisor-Meetings ist ein Bestandteil der Fortschrittskontrolle. Bis zu sechs Supervisoren-Meetings finden jährlich statt, persönlich oder per Skype/Telefon. 

Der Gesamtumfang der Doktorarbeit beträgt üblicherweise ca. 55 000 Wörter. Nach offizieller Einreichung der schriftlichen Promotionsarbeit findet die Verteidigung der Thesis vor einer ausgewählten fachkundigen und neutralen Prüfungskommission statt. Die Supervisoren sind bei dieser Prüfung weder stimm- noch frageberechtigt, so dass eine Beeinflussung des Gremiums ausgeschlossen ist. 

Das berufsbegleitende Promotionsprogramm findet in englischer Sprache statt.

Research Panel und Workshops

Ein regelmäßiges Zusammentreffen der Doktorandinnen und Doktoranden während der berufsbegleitenden Promotionszeit soll den Austausch fördern und Plattform für Diskussionen darstellen. Hier präsentieren Doktoranden Ihren aktuellen Forschungsstand, um dann in einer Feedback-Runde ihr Thema gemeinsam in der Gruppe unter fachkundiger Leitung zu erörtern. 

In ergänzenden Workshops werden ausgewählte Themen wie wissenschaftliches Schreiben, Zeitmanagement und Projektmanagement behandelt. Selbstverständlich besteht im Rahmen der Workshops auch reichlich Gelegenheit für den Austausch mit dem Uni Gloucestershire-Betreuungsteam zu organisatorischen und administrativen Fragen rund um Ihre Promotion.

Dokoratsbetreuer

Jedem Doktoranden werden in der Regel zwei Supervisoren (Doktorväter/-mütter) von Anfang an zur Seite gestellt. Diese sind an der Mutterinstitution in Cheltenham angestellt.

Studieninhalte

Module Descriptors

Education Philosophy (Philosophie der Erziehung)

Description

The module aims to interrogate and problematise the term ‘education’ and show how the education is a site of political and ideological contention. In doing so, it will discuss the nature of educational aims and introduce the topic of Philosophy of Mind. Throughout the module, students will be required to critically examine educational practices and structures in relation to trends in philosophy of education. Particular attention will be paid to the nature of education in a pluralist society and to the roles that competition, citizenship and ecological sustainability play within education.

Delivery

Scheduled learning and teaching activities: 40 hours: Lecturers, pre- and post lecture task, individual sessions focused around assessment task.

Guided independent study: 360 hours: Includes both directed learning undertaken in student’s own time, and their own self-directed study e.g. for assessment.

Assessment

100% Coursework: Individual, standard written 7,000 words or equivalent.

Education Policy (Bildungspolitik)

Description

In many countries, education is undergoing fundamental changes in respect of governance, structure, funding and organisation. This module responds to some of the key questions raised by these changes. In particular, it will look at the role education plays in addressing issues of inequality and social justice, citizenship, and environmental sustainability. It will explore how education can help develop the skills and dispositions needed for the knowledge economy and the ways in which a focus on education for the economy can create tensions in responding to the issues raised by current changes. In order to address questions raised through this exploration, students will be provided with some of the key tools and ways of understanding how such questions might be addressed in meaningful ways through examining appropriate evidence, theories and methodologies.

Delivery

Scheduled learning and teaching activities: 40 hours: Lecturers, pre- and post lecture task, individual sessions focused around assessment task.

Guided independent study: 360 hours: Includes both directed learning undertaken in student’s own time, and their own self-directed study e.g. for assessment.

Assessment

100% Coursework: Individual, standard written 7,000 words or equivalent.

Pedagogy (Pädagogik)

Description

The module explores two traditions of thought: Western European philosophy and a Twentieth Century Russian tradition that becomes absorbed into our own through, for example, Situated Learning and Activity Theory.

Delivery

Scheduled learning and teaching activities: 40 hours: Lecturers, pre- and post lecture task, individual sessions focused around assessment task.

Assessment

100% Coursework: Individual, standard written 7,000 words or equivalent.

Research in Education (Forschung in der Erziehungswissenschaft)

Description

Students will be expected to complete one written assignment of 7,000 words, which will involve one or more of the following:

1. Designing a piece of research to address a particular educational problem discussing the strengths and limitations of the design.

2. Engaging in a critique of standard views of educational research methodology and/or methods in research texts.

3. Engaging in a critique of the research reported in one or more published papers.

Delivery

Scheduled learning and teaching activities: 40 hours: Lecturers, pre- and post lecture task, individual sessions focused around assessment task.

Guided independent study: 360 hours: Includes both directed learning undertaken in student’s own time, and their own self-directed study e.g. for assessment.

Assessment

Individual, standard written 7,000 words or equivalent.

Thesis

Description

Your Research Enquiry will be assessed through a viva voce examination at the University by a member of staff (not your supervisor) and by an external examiner specifically appointed to examine your thesis. The Research Enquiry (thesis) must provide evidence of originality of mind and critical judgement about your chosen aspect of education and must contain material which is worthy of publication.

Delivery

Scheduled learning and teaching activities: Up to 40 hours: One to one supervision and online support

Guided independent study: 340 hours: Includes both directed learning undertaken in student’s own time, and their own self-directed study e.g. for assessment.

Assessment

100% Coursework: Individual, standard written 55,000 words or equivalent.

Bewerbung

Voraussetzungen zur Aufnahme des Promotionsstudiums Doctor of Education:

Die Mindestvoraussetzung für den Eintritt ins Studium ist ein Master-Abschluss in einem verwandten Fachgebiet. Darüber hinaus wird als Sprachnachweis der IELTS 6.5 insgesamt (nicht weniger als 6.0 schriftlich) oder ein gleichwertiger Nachweis erwartet.

Von Studierenden, die ohne die Master-Qualifikation im pädagogischen Feld, aber über eine exzellente Berufserfahrung verfügen, wird weiterhin erwartet, dass sie vor dem Wechsel in das EdD-Programm einen Master-Abschluss erreicht haben.

Beratung und Bewerbung:

Die Bewerbung umfasst ein vorläufiges Research Proposal, in dem das Promotionsthema, die geplante methodische Vorgehensweise und vorläufige Literaturrecherchen festgehalten werden. Eine Anleitung zum Verfassen des Research Proposals ist den Bewerbungsunterlagen beigelegt, ein kostenfreies persönliches Beratungsgespräch mit einem der Professoren bezüglich Themenwahl, Ausarbeitung und Anforderungen wird auf Anfrage gerne organisiert.

Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Research Proposal
  • Lebenslauf (Kurz- CV)
  • Nachweis eines Hochschulabschlusses (beglaubigte Kopie des Zeugnisses)
  • Nachweis guter Englischkenntnisse, IELTS 6.5 (oder eine Entsprechung). Diplome, Abschlüsse an englischsprachigen Bildungseinrichtungen oder längere Arbeitserfahrung in englischsprachigem Umfeld können als Sprachnachweis in Betracht gezogen werden.

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen inklusive Research Proposal entscheidet eine Bewerbungskommission auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung über eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage. 

Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Gruppengröße bei den geführten Modulen beschränkt sich auf maximal 15 Doktorandinnen und Doktoranden.

Partner

Die Universität

Das Promotionsstudium zum Doctor of Education (EdD) wird von der University of Gloucestershire angeboten. 

Unsere gemeinsame Vision ist es, Ihnen den Weg zum Doktorat zu ebnen und eine berufsbegleitende Promotion mit direktem Bezug zur Praxis zu ermöglichen. Durch bestmögliche, individuelle Betreuung in allen Bereichen und mit gezielter Vermittlung der notwendigen akademischen Forschungskompetenz sowie exzellentem Service stellt die University of Gloucestershire sicher, dass ihre Doktoranden ihr Potential bei der Erstellung der Promotion optimal einsetzen können.

Wer ist die Uni Gloucestershire?

Insgesamt studieren hier etwa 10.000 Studierende, davon ca. 2.700 in der Business School. Ziel ist es, jeden einzelnen Studenten zur vollen Entwicklung seines Potentials zu befähigen, Unternehmenskulturen zu verbessern und umfassendes Wissen auszubilden. So gehört auch seit jeher interkultureller Wissensaustausch und Offenheit zu den Leitsätzen der University of Gloucestershire.  

Deshalb freuen wir uns als Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ganz besonders, dass wir unseren Studierenden dieses Programm der University of Gloucestershire anbieten können. Der Titel "EdD" wird nach erfolgreich abgeschlossener Promotion von der University of Gloucestershire verliehen. Fachspezifische Dozenten der Hochschule werden für die Dauer der jeweiligen Unterrichtsmodule in Deutschland sein. Zudem besteht die Möglichkeit, dass Studierende aus Deutschland Modulwochenenden an der Business School in Cheltenham verbringen.

Kurze Zusammenfassung / Key Benefits:

  • Professionelle berufliche Entwicklung, damit Sie in Ihrer Rolle effektiver arbeiten und sich als Führungskraft in Ihrem gewählten Tätigkeitsbereich qualifizieren.
  • Ein Programm relevanter, angewandter Forschung. Sie können Entscheidungen auf der Grundlage eines klaren Verständnisses der theoretischen, empirischen, politischen Dimension der Bildungsentscheidung treffen.

Der EdD ermöglicht es Ihnen, Ihre Praxis durch die Auseinandersetzung mit relevanter Theorie, Politik und empirischer Forschung zu hinterfragen und zu verbessern. Nach erfolgreichem Abschluss können Sie eine kritische Überprüfung alternativer Modelle demonstrieren. Sie entwickeln strategisches und kritisches analytisches Denken, das später in Ihre Praxisarbeit einfließt.

Das Programm besteht aus zwei Phasen - Modulphase und Schreibphase der Dissertation. Die Modulphase umfasst eine Reihe von Unterrichtseinheiten. Dort werden methodische, politische, philosophische, soziologische und epistemologische Konzepte vorstellt, die sich aus dem beruflichen Kontext ergeben. Die Durchführung erfolgt in Gruppensitzungen und Einzelbetreuungen sowie durch internationale Gastprofessoren und Fellows. Für die Phase der Abschlussarbeit arbeiten Sie an einem Themenbereich Ihrer Wahl, unterstützt von zwei Betreuern (Supervisoren).

Die vier Lehrmodule des EdD - Philosophie, Politik, Pädagogik und Forschung - ermöglichen es Ihnen, auf Doktorandenebene zu studieren, ohne sich auf den einzelnen Schwerpunkt einer Promotion zu beschränken. Sie werden in zwei viertägigen Blöcken pro Jahr unterrichtet. So ist es möglich Vollzeit im Job zu verbleiben und parallel das Promotionsstudium zu absolvieren. Die Präsenzphasen sind auf ein Minimum reduziert, und in individuellen Gesprächen stimmen Sie Ihre Fragen und Themenentwicklung mit den Supervisorn ab.

Die vier Modulblöcke:

  • Philosophie der Erziehung
  • Bildungspolitik
  • Pädagogik
  • Forschung in der Erziehungswissenschaft

Diese Stränge stellen Schlüsseldimensionen der pädagogischen Theorie und Praxis dar und spiegeln die Fachgebiete des EdD-Lehrteams wider, die alle in hochwertige akademische Netzwerke und externe Partnerschaften eingebettet sind.

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial