Business Consulting

Master of Arts (M.A.)

Online BewerbenInfomaterial

Unternehmensberater müssen heutzutage über umfangreiche Kompetenzen verfügen, die weit über BWL-Wissen und Power-Point-Kenntnisse hinausgehen. Im Zuge des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und technologischen Wandels der letzten Jahrzehnte steigt der Bedarf an hochqualifizierten Beratern für unterschiedlichste Problemstellungen von Unternehmungen kontinuierlich an. Infolgedessen entwickelte sich die Branche Business Consulting wie kaum eine andere Dienstleistungsbranche.

M.A. Business Consulting

Vollzeit Berufsbegleitendes Studium (Teilzeit)
Studienort Köln Köln
Studienstart Oktober Oktober
Studiendauer 2 Jahre (6 Trimester) 2 Jahre und 8 Monate (8 Trimester)
Studiengebühr 625,00 €/Monat 475,00 €/Monat
Einmalige Gebühren 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung) 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

Nicht zuletzt charakterisieren ein wachsender Wettbewerb, neue Digitalisierungsstrategien und die Bewältigung immer wieder neuer Herausforderungen den heutigen Unternehmensalltag in allen Branchen. Um herauszufinden, wie sie sich erfolgreich auf dem Markt etablieren und optimal aufstellen können, nutzen viele Unternehmen deshalb professionelle, aber vor allem individuelle Beratung. Kunde und Berater arbeiten Hand in Hand. Dafür sind gut ausgebildete Spezialisten im Business Consulting nötig, die mit Fachverständnis innovative Verbesserungsvorschläge und Konzepte erarbeiten können und somit entscheidend zum Erfolg der Unternehmen beitragen.

Auch die Rankings der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands spiegeln die Wichtigkeit der Consultingbranche wider: Auf den vorderen Rängen finden sich stets renommierte Unternehmensberatungen, unabhängig von konjunkturellen oder finanzwirtschaftlichen Schwankungen.

Der Studiengang M.A. Business Consulting ebnet den Einstieg in die zukunftsfähige Beratungsbranche, indem auf die wachsenden Komplexitätsanforderungen im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung der Wirtschaft vorbereitet wird. Die Vermittlung von speziellen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Managementkompetenzen sorgen für das notwendige Fundament, um beruflich im Business Consulting durchstarten zu können: Sie nehmen direkt eine beratende Tätigkeit auf und wenden Ihr Wissen unmittelbar beim Kunden an. Für den erfolgreichen Einstieg in die Beratungsbranche mit abwechslungsreichen und herausfordernden Projekten sowie überdurchschnittlichen Gehaltsmöglichkeiten als Fach- oder Führungskraft schaffen Sie mit dem Abschluss des Master-Studiengangs Business Consulting beste Voraussetzungen.

Wissenschaftliche Studiengangsleitung

Prof. Dr. Ralf Brüning

Prof. Dr. Ralf Brüning

Betriebswirtschaft, insbesondere Marketing
bruening@@fh-mittelstand.de

Publikationen

Der wissenschaftliche Studiengangsleiter des M.A. Business Consulting Prof. Dr. Ralf Brüning im Interview

"Der Berater wird heute und auch in der Zukunft mehr denn je als Teamplayer gefordert sein und sich in virtuellen Netzwerken und Organisationen bewegen.“

Die Consultingbranche erfährt derzeit eine überaus positive Entwicklung. Wir haben in Deutschland mittlerweile mehr als 150.000 Unternehmensberater in circa 16.000 Business-Consulting-Unternehmungen, von denen zwei Drittel den kleinen und mittelständischen Unternehmen zuzurechnen sind. Die Herausforderungen für die Zukunft liegen definitiv in der stetig wachsenden Komplexität und Dynamik der Wirtschaft – insbesondere durch stetig kürzer werdende Produktlebenszyklen. Hier benötigen Unternehmungen vielfältige Hilfestellungen. Dieser Problemlösungsbedarf wird zunehmend von Beratern abgedeckt werden, die ein generalisiertes, umfassendes Verständnis für diese komplexen Zusammenhänge aufbringen und sich zugleich auf bestimmte Themenbereiche spezialisieren können. 

Welche Rolle spielt dabei die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung?

Prof. Dr. Brüning: „Digitalisierung und Globalisierung spielen auch weiterhin eine überragende Rolle für das Business Consulting, die zukünftig sicherlich noch zunehmen wird: Die fortschreitende Globalisierung – mit der ja schon vielfältige Erfahrungen gemacht werden konnte – erfordert vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) neuen Beratungsbedarf: sei es durch das Zusammenwachsen der (Finanz-)Märkte, grenzüberschreitende Produktionsmöglichkeiten durch die kulturellen oder gesellschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen für neue Beschaffungs- und Absatzmärkte. Die noch in den Kinderschuhen steckende Digitalisierung hält branchenübergreifend in allen Wertschöpfungsbereichen Einzug und führt dazu, dass herkömmliche Strukturen und Prozesse neu gedacht und organisiert werden müssen.“

Welche Fähigkeiten müssen Fach- und Führungskräfte im Bereich Business Consulting deshalb mitbringen?

Prof. Dr. Brüning: „Consultants sollten bestenfalls Allrounder sein, denn die erforderlichen Fähigkeiten sind umfassend. Sie benötigen eine fundierte Verstehens-, Methoden- und Handlungskompetenz, die sie dazu befähigt, die Komplexitäts- und Dynamikanforderungen von Globalisierung und Digitalisierung bewältigen zu können. Oft vernachlässigt werden hierbei die Soft-Skills. Der Consultant muss die kommunikative Fähigkeit besitzen, komplexe und oftmals auch technologiegetriebene Sachverhalte dem Kunden verständlich erklären zu können. Im Business Consulting muss man außerdem Teamplayer sein und andere weitreichende soziale Kompetenzen mitbringen.“

Welche beruflichen Perspektiven haben Berater in Zukunft – gibt es neue berufliche Geschäftsfelder?

Prof. Dr. Brüning: „Die zukünftigen Perspektiven für Absolventen des Studiengangs M.A. Business Consulting sind auch im Sinne der Herausforderungen für die neue Beratergeneration absolut vielfältig: Neben den neuen beruflichen Feldern, in denen sich Berater fachlich spezialisiert aufstellen können, wie zum Beispiel im Bereich der IT-Beratung (gekoppelt mit Management-Know-How), im Themenkomplex Mergers, Acquisitions & Restructuring oder aber der Online-Marktforschung, birgt natürlich auch die „klassische Karriereleiter“ eines Beraters seinen Reiz. Heißt: Durch die vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgabenstellungen erwerben sich die Berater in jungen Jahren eine Expertise, die sie für ihre Kunden auch langfristig interessant macht. Oftmals ist ein Beratungsprojekt das Sprungbrett, um beim Kunden eine Karriere nach dem Beraterleben zu starten. Meiner Meinung nach ist zukünftig auch ein wachsendes Betätigungsfeld im Bereich des Inhouse-Consulting zu sehen.“

Informationen zum Studium M.A. Business Consulting

Studieninhalte

Business Consulting

  • Grundlagen Business Consulting
  • Projekt- und Prozessmanagement
  • Innovations- und Change Management
  • Coaching, Beratung und Verhandlung
  • Mittelstandsconsulting
  • Marketing- und Vertriebsconsulting (WPF)
  • Inhouse Consulting (WPF)
  • Consulting im öffentlichen Sektor (WPF)
  • Sanierungsberatung (WPF)

Finance & Accounting

  • Corporate Finance
  • Bilanzanalyse, Unternehmensbewertung und Unternehmenssteuerrecht
  • Finanz- und Beteiligungscontrolling

Leadership & Management

  • Methoden und Instrumente zur Strategieentwicklung
  • Mergers, Acquisitions & Restructuring
  • Unternehmens- und Arbeitsrecht

Forschungs- und Praxisperspektiven

  • Studium in der Praxis (SiP)
  • Business English
  • Quantitative und qualitative Verfahren der Wirtschaftsforschung

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Der Master-Studiengang Business Consulting wird in einer Teilzeitvariante für Berufstätige angeboten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

  • Präsenzzeiten: Freitag 16-20 Uhr & Samstag 9-16 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
  • Online-Vorlesung: Einmal pro Woche abends, 18-20:15 Uhr
  • Zwei Präsenzwochen pro Kalenderjahr: jeweils Montag – Samstag, 9 – 18 Uhr (also maximal zehn Urlaubstage pro Kalenderjahr erforderlich)
  • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien, Anfang September – Mitte Oktober

Bewerbung

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums Master of Arts (M.A.)  Business Consulting wird ein einschlägiger Bachelorabschluss oder eine von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung gefordert. Dies kann durch einen Abschluss des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft (B.A.) oder des Bachelorstudiengangs Marketingmanagement (B.A.) oder International Business Administration (B.A.) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) oder eines vergleichbaren fachlich einschlägigen Studiengangs der Betriebswirtschaft oder -wissenschaft, des Marketingmanagements oder andere Studiengänge mit wirtschaftlichen Schwerpunkt nachgewiesen werden.

Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bewerbungsschreiben mit Angaben über Studienmotive, Ziele und persönlichen Hintergrund
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
  • Nachweis eines Hochschulabschlusses

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

  • Bewerben Sie sich für  Business Consulting direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

  • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen für M.A. Business Consulting entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber nehmen an einem Assessment-Center mit fach- und gruppenspezifischen Aufgaben teil, absolvieren einen Englischtest und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM  angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Ihr Ansprechpartner für M.A. Business Consulting

Boris Frisch

Boris Frisch, B.A.

Marketing & Vertrieb Köln
Studienberatung
frisch@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 221 258898150

Stimmen zum Studium

Jonathan Lüke

Absolvent 2017
heute: Assistant Consultant bei der Allfoye Managementberatung

(...weiter)

Ich arbeite als Assistant Consultant und berate Kunden aus unterschiedlichsten Branchen vor allem strategisch, individuell und mit dem Fokus der Digitalisierung. Digitale Geschäftsmodellentwicklung und Change-Management sind Schwerpunkte meiner Tätigkeit, um vor allem mittelständische Unternehmen gut zu beraten. Durch das Studium Business Consulting an der FHM, welches auch international ausgerichtet ist, bekommt man das richtige „Rüstzeug“, um in einer digitalen Beratung zu arbeiten. Das Arbeitsfeld des Consulting bietet ein abwechslungsreiches Umfeld, eine starke Kundenorientierung, hohe inhaltliche Abwechslung sowie einen guten Verdienst und spannende Reisetätigkeiten.

Henning Bornkessel

Absolvent 2013
heute: Berater bei PwC

(...weiter)

Als Consultant berate ich Firmen in den Bereichen Risikomanagement, Prozessharmonisierung sowie Prozesszentralisierung. Zu meinen Kunden zählen große DAX-Konzerne ebenso wie mittelständische Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Problemstellungen. Business Consulting ist als Berufsfeld extrem vielfältig. Die Arbeit im internationalen Umfeld und mit unterschiedlichen Kulturkreisen bietet immer neue Herausforderungen.

Gregor Weckesser

Absolvent 2013
heute: Recruitment Consultant bei progressive

(...weiter)

Als Recruitment Consultant verantworte ich die Besetzung von Fach- und Führungspositionen im Bereich der IT. Dabei koordiniere ich den gesamten Recruitmentprozess und berate Unternehmen, welche Fach- und Führungskräfte sie brauchen. Außerdem helfe ich dabei, den Bewerbungsprozess zu optimieren und unterstütze so zum Beispiel auch bei Vertragsverhandlungen. Nach meinem Studium an der FHM wurde ich direkt von Progressive, einer internationalen Personalberatung, angesprochen. Nach einigen Jahren im Job kann ich heute sagen, dass Consulting mein Traumberuf ist, es aber auf dem Markt dazu bisher noch zu wenige spezielle Ausbildungsmöglichkeiten gibt, obwohl Vertrieb und Business Consulting auch gelernt sein müssen.

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial