Fachkraft für Berufliche Orientierung (FHM)

Online Bewerben Inhouse-Angebote

Der Übergang Schule-Beruf ist für junge Menschen und die Gesellschaft im Ganzen bekanntermaßen eine große Herausforderung. Die Berufswahl ist dabei unumstritten eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines Menschen, der beispielsweise die Schule verlässt oder ein neues Tätigkeitsfeld anstrebt.  
In der heutigen modernen Arbeitswelt hat dieses Thema nicht nur Einfluss auf das Wohlbefinden und die Arbeitszufriedenheit, sondern ist gleichzeitig zentraler Bestandteil der Identitätsentwicklung und der sozialen Positionierung. Die Berufliche Orientierung wurde dabei schon früh als kooperative Aufgabe mehrerer Akteure diskutiert und entsprechend rechtlich verankert. Zudem gilt es als Akteur innerhalb der Berufsorientierung einige wesentliche Faktoren zu berücksichten, um Menschen in diesem Orientierungsprozess richtig zu unterstützen oder zu begleiten.

Die Weiterbildung richtet sich daher an Mitarbeitende von Bildungseinrichtungen, pädagogisch vorgebildete Fachkräfte oder Projektmitarbeitende und Interessierte, die sich im Themenfeld der beruflichen Orientierung online weiterbilden möchten.

Alle Details zu Deinem Studium!

Fernstudium

Dauer

4 Monate

Studienstart

Auf Anfrage

Studiengebühren

Online-University

490,00 €

Credits

5

Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder Berufsausbildung mit Berufserfahrung

* Fördermöglichkeiten

Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

Mit dem Bildungscheck, finanziert durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das Land NRW die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Im Fokus stehen dabei vor allem geringqualifizierte und weiterbildungsferne Beschäftigte.

Wer wird gefördert?

  • Beschäftigte, Beschäftigte in Elternzeit (Unternehmensgröße max. 249 Beschäftigte)
  • Berufsrückkehrende (spezielle Voraussetzungen)
  • Unternehmen in NRW, max. 249 Beschäftigte

Unter welchen Bedingungen?

  • Obligatorische Beratung, Anspruch alle zwei Kalenderjahre, nur für: Zugewanderte bzw. Menschen mit Migrationshintergrund (selbst oder ein Elternteil aus dem Ausland zugewandert), Beschäftigte ohne Berufsschulabschluss, Un- oder Angelernte oder länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig, Ältere ab 50 Jahren, atypische Beschäftigte. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf bei Alleinstehenden 30.000,- €, bei gemeinsamer Veranlagung 60.000,- € nicht überschreiten. An Betriebe können im Zeitraum von zwei Kalenderjahren bis zu zehn Bildungsschecks ausgegeben werden: für Beschäftigte, deren Arbeitnehmerbrutto 39.000,- €/Jahr nicht übersteigt.

Wie hoch ist die Förderung?

  • 50 Prozent der Weiterbildungskosten, max. 500,- €

Eigenanteil

  • Beschäftigte (im individuellen Zugang) oder Unternehmen (im betrieblichen Zugang)

Wer fördert?

Antragsverfahren

Bildungsprämie Bund (+ Komponente Spargutschein)

Die Bildungsprämie ist ein Programm der Bundesregierung, das durch finanzielle Anreize Menschen zur individuellen Finanzierung von Weiterbildung motivieren und befähigen soll.

Wer wird gefördert?

  • Beschäftigte (auch während der Elternzeit)
  • Selbständige und Existenzgründer
  • Beschäftigte u. Selbständige, die aufstockende Leistungen nach SGB II erhalten

Unter welchen Bedingungen?

  • Obligatorische Beratung, Anspruch alle zwei Jahre, Antragstellende müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben, mindestens 15 Arbeitsstunden pro Woche, Kosten der Weiterbildung maximal 1.000,- Euro, das zu versteuernde Jahreseinkommen darf bei Alleinstehenden 20.000,- €, bei gemeinsamer Veranlagung 40.000,- € nicht überschreiten; Spargutschein: Entnahme aus einem Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz vor Sperrfristablauf zur Weiterbildungsfinanzierung, ohne Einkommensgrenze

Wie hoch ist die Förderung?

  • 50 Prozent der Weiterbildungskosten, max. 500,- €

Eigenanteil

  • Beschäftigte, dieser Anteil kann aus einem Sparguthaben nach Vermögensbildungsgesetz finanziert werden

Wer fördert?

Antragsverfahren

Begabtenförderung berufliche Bildung/Gesundheitsberufe

Wer wird gefördert?

Förderinhalte

  • Berufliche Weiterbildungsmaßnahmen
  • Berufsbegleitendes Studium, das fachlich auf der Berufsausbildung aufbaut

Unter welchen Bedingungen?

  • Berufsanfänger(innen) nach dualer Berufsausbildung, max. Alter 28 Jahre, Erfüllung der Kriterien „begabt"

Wie hoch ist die Förderung?

  • Zuschüsse von insgesamt 6.000,- EUR für förderfähige Weiterbildungen, jährlich 2.000,- EUR – bei einem Eigenanteil von höchstens 180,- EUR pro Jahr

Eigenanteil

  • Übernahme durch Beschäftigte/Unternehmen

Wer fördert?

Weitere Informationen

Steuerliche Vergünstigungen

Kosten für berufliche Weitebildungen können bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Arbeitnehmer können bis zu einem Betrag von 1.000 Euro pro Jahr die Werbungskostenpauschale in Ansatz bringen, ohne dass die Ausgaben nachzuweisen sind. Weitere Informationen gibt es beim Finanzministerium NRW.

Die Weiterbildung zur Fachkraft für Berufliche Orientierung soll Ihnen einen guten Überblick zu Berufsorientierung im Allgemeinen durch verschiedene Theorien und Modelle zur Berufswahl und zu Berufswahlkompetenz geben. Dabei sind Zielgruppenorientierung sowie der Einsatz passender Instrumente und Maßnahmen von essentieller Bedeutung. Aber auch die Relevanz von Netzwerken, die Beteiligung der verschiedenen Akteuren im Rahmen von Berufsorientierung sowie Qualitätsmerkmale werden behandelt. Auf diese Weise erhalten Sie einen tiefgehenden Einblick in die zentralen Elemente erfolgreicher Beruflicher Orientierung. Sie werden somit dazu befähigt die nächsten Schritte für sich, für Ihre Teilnehmenden und Ihre Organisation daraus abzuleiten, um so den Prozess der beruflichen Orientierung erfolgreich zu gestalten.

In regelmäßigen live E-Learnings haben Sie die Möglichkeit sich mit dem Dozierenden auszutauschen und mit Kommilitonen zu diskutieren. Die drei E-Learnings sind so über die Weiterbildung verteilt, sodass Sie ausreichend Zeit für die Bearbeitung der Inhalte innerhalb der FHM-Online University haben und sich diese vorbereitend im Selbststudium anschauen können. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Ihre individuellen Login-Daten zu unserer Online-Lernplattform. Sie können sich dann einfach zeit- und ortsunabhängig vom Computer, Tablet oder Smartphone darauf einloggen und zum Lernen genau die Zeitfenster nutzen, die Ihr Alltag Ihnen bietet. Sie erhalten 6 Monate Zugang zur Online-Lernplattform.

Die Weiterbildung schließt mit einer Online-Modulprüfung ab. Auch hier ist der Vorteil: Die Teilnahme ist von Zuhause oder vom Arbeitsplatz aus möglich. So können Reisezeiten und -kosten gespart werden.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) mit Auflistung der vermittelten Inhalte, der Noten und den Credit Points (ECTS). Sollten Sie die Klausur nicht schreiben wollen, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. 

Studieninhalte

Teilmodul 1: Basiswissen Berufsorientierung: In diesem Modul stehen Ihnen Theorien und Modelle zur Berufswahl und Berufswahlkompetenz bis hin zu rechtlichen Rahmenbedingungen zur Verfügung.

Teilmodul 2: Zielgruppenspezifische Berufsorientierung: In diesem Modul werden verschiedene Einflussfaktoren und Unterschiede entsprechend der Zielgruppe thematisiert.

Teilmodul 3: Instrumente, Maßnahmen und Konzepte: In diesem Modul werden Maßnahmen und pädagogische Instrumente zur Berufsorientierung behandelt.

Teilmodul 4: Netzwerken und Akteure am Übergang Schule-Beruf: An dieser Stelle geht es um die Anforderungen, Aufgaben und Rollen der verschiedenen Akteure im Rahmen der Berufsorientierung.

Teilmodul 5: Qualitätsmanagement am Übergang Schule-Beruf: Was kennzeichnet gute Berufsorientierung und wie lässt sich Prozessqualität kennzeichnen sind entscheidende Fragen dieses Moduls.

Ablauf der Weiterbildung

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) setzt seit Jahren sowohl im Bachelor- als auch im Master-, MBA-, Promotions- und Weiterbildungssegment auf berufsbegleitende Studiengänge. Die ca. 6-8 wöchige Weiterbildung zur Fachkraft für berufliche Orientierung findet komplett online statt. Das Konzept der Fachkraft für Berufliche Orientierung basiert auf dem didaktischen Modell des flipped classroom, sodass Sie neben insgesamt 8 Unterrichtseinheiten (UE) synchronen Online-Sessions mit Prof. Dr. Brüggemann , zusätzlich Zugang zu zahlreichen Materialien, Literatur, Videos und Podcasts auf unserer Lernplattform erhalten. Sie haben so die Möglichkeit, sich Inhalte mit einem Gesamtworkload von ca. 125 UE asynchron im Selbststudium zu jeder Tages- und Nachtzeit anzueignen.

Die synchronen Veranstaltungen finden unter der Woche in den Abendstunden ab 18.00 Uhr statt und sind so über die Weiterbildung verteilt, sodass Sie ausreichend Zeit haben sich die Inhalte im Vorfeld anzuschauen. Die Live-Sessions können dann genutzt werden, um Fragen zu klären, miteinander in den Austausch zu gehen, Übungen zu besprechen sowie einen Praxisbezug herzustellen. In diesen Online-Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, ausgestattet mit Mikrofon, Kopfhörern und einer Web-Cam, sich mit den Dozierenden auszutauschen und mit Kommilitonen zu diskutieren. Jedes Modul schließt mit einer Online-Modulprüfung ab.
Auch hier ist der Vorteil: Die Teilnahme ist von Zuhause oder vom Arbeitsplatz aus möglich. So können Sie diesem Studienmodell Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!

Wir schulen Ihr Team exklusiv nach Ihren Bedürfnissen

In Ihrem Unternehmen haben Sie gleich für verschiedene Personen den Bedarf einer Weiterbildung? Dann sparen Sie Zeit und Aufwand. Wenn gewünscht, passen wir die Inhalte Ihren spezifischen Bedürfnissen im Unternehmen an und kommen mit unserem qualifizierten Dozententeam in Ihr Unternehmen. Sie profitieren außerdem von unserem Gruppenvorteil und erhalten einen exklusiven Preisnachlass.

Details

Wissenschaftlicher Studiengangsleiter

Prof. Dr. Tim Brüggemann

Prof. Dr. Tim Brüggemann

Prorektor Online-University, Fernstudium und Weiterbildung
tim.brueggemann@@fh-mittelstand.de

Publikationen/Vita

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Psych. Beate Brechmann

Dipl.-Psych. Beate Brechmann

Organisatorische Leitung
Institut für Weiterbildung und
Kompetenzentwicklung (IWK)

beate.brechmann@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655227

Publikationen/Vita

Veranstaltungen

  • Fr., 30.09.2022 Start der Online-Weiterbildung "Betriebswirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (FHM)“
  • Fr., 30.09.2022 Start der Online-Weiterbildung "Nachhaltigkeitsmanager/in (FHM)"
  • Fr., 21.10.2022 Start der Weiterbildung "Case Management im Gesundheits- und Sozialwesen (FHM/DGCC)" am Standort in Köln

Ausgezeichnet!
Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern oder Dich unverbindlich beraten lassen!

Infomaterial bestellen Kostenloser Rückrufservice