Studieren ganz nebenbei!

DEIN Studium neben Beruf, Familie & Alltag.

Bringen Sie Beruf, Familie, Alltag und Studium in zeitlich Einklang! Das berufsbegleitende Studium an der FHM bietet Ihnen trotz Ihrer Verpflichtungen die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erwerben. Unsere berufsbegleitenden Studiengänge verbinden auf der Basis eines didaktischen Blended-Learning-Konzepts Präsenztage, Onlinevorlesungen und Selbststudiumsphasen miteinander. Sie loggen sich dabei von zuhause oder vom Arbeitsplatz aus auf eine E-Learning-Plattform ein und nehmen so an virtuellen Vorlesungen teil.

Die Präsenztage bieten die Möglichkeit, in den Dialog mit anderen Studierenden und Dozenten/-innen zu treten und sich auszutauschen und sind zeitlich optimal auf Ihre Bedürfnisse als Berufstätige/r abgestimmt. Das berufsbegleitende Studium bietet Ihnen die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erwerben und gleichzeitig dem eigenen Arbeitgeber vollumfänglich zu den klassischen Arbeitszeiten zur Verfügung zu stehen. In diesem Studienmodell können Sie Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!

Ausbildung anrechnen, Studium verkürzen, Studiengebühren sparen

Sie haben eine Berufsausbildung absolviert und planen Ihren nächsten Karriereschritt? Sie verfügen über Leistungsnachweise aus einem vorangegangenen/abgebrochenen Studium? Dann führt das Top-Up Studium Sie in kürzester Zeit (auch neben der Berufstätigkeit) zum Studienabschluss!

Wir haben für eine Vielzahl von Ausbildungsabschlüssen eine pauschale Anerkennung von zuvor erbrachten Ausbildungsleistungen konzipiert. Die FHM rechnet dabei die Inhalte Ihrer Ausbildung in den definierten Anrechnungsstudiengängen vollständig oder teilweise an, was eine gravierende Verkürzung Ihrer Studiendauer bedeutet – mit zugleich entsprechender Reduzierung der Studiengebühren.

Sie satteln also auf Ihre berufliche Ausbildung eine akademische Qualifikation auf und erwerben in kürzester Zeit Ihren Studienabschluss.

Formale Voraussetzungen: Studieninteressenten müssen die Fachhochschulreife erlangt haben. Dies kann neben dem klassischen Erwerb des (Fach-)Abiturs in der Schule z.B. auch mit der Meister-, Technikerausbildung oder mit einem staatlich geprüften Abschluss (z.B. zur Erzieherin) geschehen.

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern oder Dich unverbindlich beraten lassen!

Infomaterial bestellen Kostenloser Rückrufservice