#AgilesMV

Was ist Agilität? Was kennzeichnet agile Unternehmen?
Welchen Stellenwert nimmt agiles Arbeiten in MV ein?

In unserer zunehmend digitalisierten Gesellschaft stellen Agilität und digitale Transformationsprozesse prägende Konzepte dar. Wenn auch diese zunehmend angewandt werden, stellen Studien, die bspw. untersuchen, inwiefern diese Praktiken auch mit Erfolg verbunden sind, eine „Mangelware“ dar. Doch die Problemstellung greift bereits früher: Was ist Agilität? Was kennzeichnet agile Unternehmen? Inwiefern ist Agilität ein aktuelles Handlungsfeld in Mecklenburg-Vorpommern?

Studierendenprojekt
#AgilesMV

Im Rahmen des Studierendenprojekts #agilesMV sind verschiedene Studiengruppen der FHM Schwerin und der FHM Rostock (insgesamt 86 Studierende) eingebunden.
Das Projekt baut auf bereits gewonnenen Erkenntnissen aus dem vergangenen Trimester auf. Hier beschäftigten sich 152 Studierende mit verschiedenen, interdisziplinären Forschungsansätzen rund um das Thema Agilität in MV: Beispielsweise wurden Seminare zum Aufbau eines agilen Mindsets, eine Forschungsstudie zur Bedeutung von Agilität und Erfolgskriterien in Bezug auf agile Transformationen in MV wie auch eine Kompetenzermittlung von Change Agents - derjenigen Personengruppe, die Veränderungsprozesse maßgeblich begleitet, entwickelt.

Folgende Institutionen sind neben der Fachhochschule des Mittelstands beteiligt: Apiarista, EXXETA, Digitales Innovationszentrum Schwerin, IHK zu Schwerin, Landeshauptstadt Schwerin, Fachgruppe "New Work" des Berufsverbandes deutscher Psychologinnen und Psychologen, Trebing & Himstedt, AIRSENSE Analytics, Agile SCRUM Group, Planet IC, Förderer von Hochschulen in Schwerin e.V. und das Erasmus+ Projekt MIENAT.

Die bisherigen Ergebnisse werden nun weitergeführt und vertieft. In vier Themenschwerpunkten erarbeiten die Studierenden relevante Praxisinhalte:

Ihre Ansprechpartnerinnen

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer

Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer

Wissenschaftliche Leitung FHM Rostock & FHM Schwerin
Pädagogik
pfeiffer@@fh-mittelstand.de

Publikationen/Vita

Co-Initiatorin & Koordination

Valerie Isabel Elss

Valerie Isabel Elss, M.Sc.

Forschung & Entwicklung
elss@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 385 74209816

Publikationen/Vita

Co-Initiatorin & Koordination

Pia Winkler

Pia Winkler, M.A.

Forschung & Entwicklung
winkler@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 385 742098214

Publikationen/Vita


Praxispartner


Assoziierte Partner

Aktuelle Forschungsarbeiten

Veranstaltung: Konstruktiver Umgang mit Widerständen in Veränderungsprozessen

Organisationen müssen sensibel für sich ändernde Rahmenbedingungen sein und sich ggf. neu ausrichten. Das geht mit der Notwendigkeit von Veränderungsprozessen einher. Aus psychologischer Perspektive verlaufen diese nie ohne Widerstand, der sich in unterschiedlicher Form äußern kann und teilweise nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Sie sind Projektmanager*in und begleiten Transformationsprozesse? Trainieren Sie in einem simulationsorientierten Ansatz, wie Sie konstruktiv mit Widerständen umgehen können. Visualisieren Sie eigene Strategien und entwickeln Sie diese weiter.

Wann: 14.12.2021 von 10:00-11:30 Uhr

Wo: Digitales Innovationszentrum (DIZ), Wismarsche Straße 144, 19053 Schwerin

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos bei Valerie Elss M.Sc. an: valerie.elss@@fh-mittelstand.de

Der Workshop findet in Kooperation des Digitalen Innovationszentrums mit EXXETA und der Fachhochschule des Mittelstands statt.

Veranstaltung: #agilesMV - Stay healthy at work

Im Rahmen des kooperativen interaktiven Workshops der Fachgruppe „New Work“ des Bundesverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP), EXXETA und der FHM sollen praxisnahe Anregungen gegeben werden, wie mit einfachen Mitteln die erlebte Bedeutsamkeit der eigenen Arbeit gesteigert werden und wie mit digitalen Stressoren am Arbeitsplatz umgegangen werden kann, um Stresserleben zu vermeiden und die eigene Produktivität hochzuhalten.

Wann: Januar 2022

Wo: Online, Link wird zeitnah an Teilnehmende kommuniziert

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos bei Valerie Elss M.Sc. an: valerie.elss@fh-mittelstand.de

Der Workshop findet in Kooperation der Fachhochschule des Mittelstands mit EXXETA und dem Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) statt.

Veranstaltung: Mock-Up Smart City Schwerin

Die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands setzen gemeinsam mit dem Digitalen Innovationszentrum Schwerin einen Mock-Up zum Thema „Moblitätsstation Schwerin 2030“ um. Wie wird Schwerin 2030 aussehen? Worauf müssen wir achten, wenn wir an Mobilität 2030 denken? Gestalten Sie die Mobilitätsstation 2030 für Schwerin mit und werden Sie Teil unseres gemeinsamen Zukunftsexperiments! Gemeinsam gestalten wir die Zukunft Schwerin schon jetzt!

Wann: Januar 2022

Wo: Digitales Innovationszentrum (DIZ), Wismarsche Straße 144, 19053 Schwerin

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos bei Valerie Elss M.Sc. an: valerie.elss@fh-mittelstand.de

Der Workshop findet in Kooperation des Digitalen Innovationszentrums und der Fachhochschule des Mittelstands statt.

Veranstaltung: #agilesMV - InSights from different sides

Let’s put #agilesMV in context - machen wir's doch mal konkreter! Welche Faktoren sind wichtig, um agile Prozesse umzusetzen? Was gilt es zu beachten? Freuen Sie sich auf kurze Pitches der Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands zu ihren Forschungsergebnissen aus der Wirtschaft, Verwaltung und Forschung und Entwicklung. Zusätzlich vorgestellt werden exklusive Hintergrundinformationen aus Verwaltung und Industrie; bisher möglicherweise noch abstrakte und übergeordnete Prozesse werden hier auf die jeweiligen Branchen heruntergebrochen. An konkreten Beispielen werden daher der aktuelle Status-Quo und zukünftige Trends präsentiert - profitieren Sie dabei von dem profunden Wissen der Praxispartner*innen, die sich mit den Studierenden zusammengetan haben und Best-Practice-Beispiele erläutern werden!

Wann: Januar 2022

Wo: Online, Link wird zeitnah an Teilnehmende kommuniziert

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos bei Valerie Elss M.Sc. an: valerie.elss@fh-mittelstand.de

Begleitet wird diese Veranstaltung von den Praxispartner*innen Trebing + Himstedt, Apiarista, Planet IC, EXXETA und dem EU-Forschungsprojekt MIENAT.

Veranstaltung: #agilesMV - Team Diversity

Der "Faktor" Mensch ist in heutigen Zeiten essenziell für Unternehmenserfolge - nicht nur in kreativen Geschäftsumfeldern. Dabei spiegeln Teams im Arbeitskontext die Gesellschaft wider und sind daher so unterschiedlich wie spannend in ihrer Zusammensetzung. Unabhängig von Ethnie oder Geschlecht spielen heute eher Qualifikation, Berufserfahrung und Einstellung eine entscheidende Rolle in der Teameffizienz. Wie nutze ich die Potentiale im Team? Wie kann ich mit diversen Teams umgehen? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, um Teams effektiv zusammenzustellen? Wir laden Sie ein zu einem interaktiven Workshop, in dem wir diesen und weiteren Fragestellungen gemeinsam auf den Grund gehen!

Wann: April 2022

Wo: Online, Link wird zeitnah an Teilnehmende kommuniziert.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos bei Valerie Elss M.Sc. an: valerie.elss@@fh-mittelstand.de

Begleitet wird diese Veranstaltung von den Praxispartner*innen EXXETA, AIRSENSE Analytics, der Agile SCRUM Group und dem Digitalen Innovationszentrum Schwerin.

Nutzen für Praktiker*innen & Stadt Schwerin

Die Stadt Schwerin strebt im Rahmen der Digitalen Agenda MV, aber vor allem durch die Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der digitalen Transformation (DigiTrans RL M-V), eine zunehmende Digitalisierung an. Vor dem Hintergrund potenzieller Synergien wie Smart- oder auch Green-Cities bedarf es koordinierter Anstrengungen zur praxisnahen Implementierung von Erfolgsstrategien.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) in Schwerin stehen vor der Herausforderung, mit der digitalen Wende Schritt zu halten; bzgl. möglicher Ansätze zu Etablierung von Handlungsempfehlungen liegt allerdings ein Mangel vor.

Für die Stadt ergibt sich die Möglichkeit, sich im Bereich Business Agilität zu profilieren und ein interdisziplinäres studentisches Forschungsprojekt auf diversen Ebenen (z.B. Öffentlichkeitsarbeit) weiterhin zu unterstützen. In Kooperation mit dem DIZ hat die FHM daher gezielt drei Forschungsfragestellungen entwickelt, die sich direkt mit aktuellen Herausforderungen in Schwerin auseinandersetzt.

Vor allem durch den interdisziplinären Netzwerkcharakter der Projektstruktur werden Interessent*innen mit gleichen Bedürfnissen und Zielstellungen vereint. Durch die Einbindung relevanter Versorger und Dienstleister wie der IHK zu Schwerin, Apiarista, AIRSENSE Analytics, Trebing + Himstedt oder Planet IC wird eine einzigartige Task Force für die Stadt gebildet. Allen gemein ist der Wunsch, die Stadt nachhaltig positiv zu gestalten und aktuelle Themen wie Agilität, Verwaltung und Lebenshauptstadt der Zukunft aktiv mitzuentwickeln.

Eine konkrete Verortung im Digitalen Innovationszentrum (DIZ) Schwerin bietet zusätzlich die Möglichkeit für einen plattformunabhängigen Austausch und die gemeinsame Strategieentwicklung. Insgesamt wird die Kooperation mehrerer Unternehmen in Schwerin damit den Ausbau der regionalen Netzwerke fördern und die Relevanz der ausgearbeiteten Ansätze für MV sicherstellen.

EXXETA und die Agile SCRUM Group, als international tätige Kooperationsunternehmen, ermöglichen es darüber hinaus, den Studierenden, Berufsfelder im Kontext agiler Transformationen kennenzulernen. Gleichsam werden die erarbeiteten Ergebnisse mit Leuchtturm-Charakter national verbreitet.

Die eigentlichen Profiteure der Projektreihe stellen damit nicht nur die partizipierenden Unternehmen in Schwerin dar, sondern vor allem KMUs in ganz MV. Mithilfe verschiedener Schwerpunktthemen, die von den Expert*innen und mit wissenschaftlicher Begleitung erarbeitet werden, entstehen somit neuartige und praxisrelevante Hilfestellungen für eine der wirtschaftlichen Säulen im Land. Die Stadt Schwerin selbst, aber auch die KMUs können damit von den gewonnenen Erkenntnissen im Bereich Attraktivität der Stadt – auch im Hinblick auf die angestrebte Digitalisierung in der Verwaltung – Personalauswahl und aktuelle Veränderungen im Umgang mit Personal nutzen. Eine Synergie, von der schließlich alle Beteiligten profitieren, kann implementiert werden, da diese mit dem bereits etablierten Netzwerk geteilt werden kann.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Partizipation in einem spezialisierten Netzwerk zu den Themen Agilität, Personal & Stadtentwicklung
  • Individuelle Schwerpunktsetzung, abgestimmt auf den Bedarf jedes einzelnen Praxispartners
  • Gelebter Forschungs-Transfer mit relevanten Erkenntnissen für Wirtschaft und Verwaltung
  • Konkrete Erarbeitung passender Praxis- und Best-Practice-Beispiele
  • Synergieeffekte und Koordinationsfunktion an der FHM ermöglichen überschaubaren Aufwand für einzelne Beteiligte 
  • Flexibel anpassbares Studiendesign für alle Beteiligten
  • Transparenz, (überregionaler) Austausch und Netzwerke
     

Sie haben Interesse an unseren Forschungsarbeiten oder wollen künftig Teil unserer Studien werden? Dann sprechen Sie uns gern an! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an valerie.elss@@fh-mittelstand.de!

Bisherige Forschungsergebnisse

Studierendenprojekt
„Agile Transformationen in MV“

Im Rahmen des Studierendenprojekts „Agile Transformationen in MV“ sind verschiedene Studiengruppen der FHM Schwerin und der FHM Rostock (insgesamt 152 Studierende) eingebunden.
Das Projekt setzt sich aus verschiedenen Arbeitspaketen zusammen: Seminare zum Aufbau eines agilen Mindsets, eine Forschungsstudie zur Bedeutung von Agilität und Erfolgskriterien in Bezug auf agile Transformationen in MV wie auch eine Kompetenzermittlung von Change Agents - derjenigen Personengruppe, die Veränderungsprozesse maßgeblich begleitet.

Folgende Institutionen sind neben der Fachhochschule des Mittelstands beteiligt: Apiarista, EXXETA, Digitales Innovationszentrum Schwerin, IHK zu Schwerin, Landeshauptstadt Schwerin und der Förderer von Hochschulen in Schwerin e.V.

Arbeitspakete im Überblick

Anforderungsanalyse:

Treiber*innen, sogenannte "Change Agents", spielen im Kontext von Transformationsprozessen eine Schlüsselrolle. Welchen Voraussetzungen müssen Fach- und Führungskräfte gerecht werden, um andere „abzuholen“, so dass Transformationsprozesse auf allen Unternehmensebenen gemeinsam getragen und Widerstände sowie etwaige Ängste insbesondere in Bezug auf Digitalisierung abgebaut werden? Bspw. stellen SCRUM-Master im Rahmen des agilen Projektmanagements eine Schlüsselrolle dar. Sie sind diejenigen, die dafür sorgen, dass das Team möglichst effektiv und ungestört arbeiten kann. Sie moderieren und unterstützen gruppendynamische Prozesse. Im Rahmen dreier unterschiedlicher methodischer Vorgehensweisen werden erfolgskritische Kompetenzen und Strategien der SCRUM-Master ermittelt.

Seminare
Im 14. Jährlichen Report „State of Agile Report“ (Digital.ai, 2021) wie auch PMI's Pulse of the Profession (2018) werden v.a. Widerstände auf Organisationsebene, mangelnde Partizipation der Führungsebene, fehlende Passung zur Organisationskultur wie auch ein Mangel an Methodenkompetenz bzgl. agiler Methoden als zentrale Herausforderungen/Risikofaktoren bei der Einführung und Skalierung agiler Prinzipien angeführt. Um diesen zu begegnen, werden Seminare zu folgenden Themenbereichen angeboten:

  • #agilesmv - Personalauswahl in Zeiten der Digitalisierung
  • #agilesMV - Agiles Mindset, Chancen virtueller Zusammenarbeit
  • #agilesMV - Einstieg in Agilität – Verwaltung dynamisch gestalten


Anmeldung unter: https://www.schwerin.de/wirtschaft/digitales-innovationszentrum/programm/ oder elss@@fh-mittelstand.de


Forschungsstudie

Für KMUs stellt sich oftmals die Frage, ob sich der Mehraufwand zur Initialisierung einer Transformation rentiert. Profitabilität, Effektivität und Effizienz sind weiterhin unklar, intersubjektive bzw. inter-organisationale Bewertungskriterien sind rar. Anhand welcher Kriterien machen Unternehmer:innen einen „Erfolg“ im Bereich agiler Transformation fest? Inwiefern unterscheiden sich „erfolgreiche“ von „nicht erfolgreichen“ Transformationsprozessen?

  • Stellt Agilität ein aktuelles Handlungsfeld in MV dar?
  • Wie definieren Unternehmen Agilität? Inwiefern ist Agilität ein aktuelles Handlungsfeld für KMUs in Mecklenburg-Vorpommern?
  • Welche agilen Methoden (& ggf. Skalierungsmethoden) werden auf Teamebene eingesetzt?
  • Welche Erfolgskriterien (KPI) werden hinzugezogen? D.h. welche Validierungsansätze werden eingesetzt?
  • Inwiefern unterscheiden sich „erfolgreiche“ von „nicht erfolgreichen“ Unternehmen (bezogen auf einzelne Erfolgskriterien)?
  • Können Entscheidungshilfen/Handlungsempfehlungen für KMUs abgeleitet werden, um zu entscheiden, ob Agilität auch im jeweiligen Unternehmen (messbar) erfolgsversprechend ist?

Arbeitspaket Anforderungsanalyse

Treiber*innen, sogenannte "Change Agents", spielen im Kontext von Transformationsprozessen eine Schlüsselrolle.

Welchen Voraussetzungen müssen Fach- und Führungskräfte gerecht werden, um andere „abzuholen“, so dass Transformationsprozesse auf allen Unternehmensebenen gemeinsam getragen werden und auch um Widerstände/Ängste insbesondere in Bezug auf Digitalisierung abzubauen?

Bspw. stellen SCRUM-Master im Rahmen des agilen Projektmanagements eine Schlüsselrolle dar. Sie sind diejenigen, die dafür sorgen, dass das Team möglichst effektiv und ungestört arbeiten kann. Sie moderieren und unterstützen gruppendynamische Prozesse.

Diese Herausforderungen werden aus der Perspektive der Arbeits- und Organisationspsychologie wie auch im Rahmen eines empirischen Forschungsprozesses innerhalb von zwei Studiengruppen aufgegriffen:

Mithilfe der Critical Incident Technique untersuchen die Studierenden kritische Ereignisse im Berufsalltag von SCRUM-Mastern und leiten erfolgsrelevantes Verhalten ab. Die Arbeitsanalyse ergänzt dieses Format durch eine quantitative Datenerhebung, die auf dem Job Diagnostic Survey, einem psychologischen Verfahren zur Arbeitsplatzanalyse, aufbaut. Beide Formate werden durch das 4C/ID-Modell zur Erhebung kognitiver Strategien und Modelle ergänzt. Welche Strategien wenden SCRUM-Master in erfolgskritischen Situationen an?

Arbeitspaket Forschungsstudie

Status quo - Aktuelle Forschungsstudien "Agilität in MV"

Die übergeordnete Fragestellung des Projekts "Agile Transformationen in MV" ermittelt den Status-quo in Mecklenburg-Vorpommern und ergänzt Handlungsempfehlungen für agile Transformationsprozesse:

  • Stellt Agilität für Unternehmen und Verwaltung in MV ein aktuelles Thema dar?
  • Was verstehen Unternehmen in MV unter Agilität?
  • Welche Hoffnungen und/oder Ängste in Bezug auf agile Transformationsprozesse bestehen?
  • Wie viele Unternehmen in MV setzen bereits agile Methoden ein? Welche agilen Methoden werden eingesetzt?
  • Inwiefern unterscheiden sich agile und nicht-agile Teams?

 

Im Rahmen einer Forschungsreihe werden u.a. diese Fragestellungen untersucht. Mittels qualitativer Interviews werden Daten an diversen Unternehmen, die bereits agil arbeiten oder sich prinzipiell für diese Thematik interessieren, erhoben und analysiert. Ergänzt wird dies durch eine quantitative Fragebogenstudie mit mind. 100 agilen und nicht-agilen Teams.

In weiteren (Teil-) Studien werden Skalierungsverfahren und Erfolkskriterien für agile Transformationsprozesse erhoben. Das Resultat bilden schlüssige, kompakte Handlungsempfehlungen für KMUs und Verwaltung.

In der Abschlusskonferenz am 23.09.2021 werden die bereits gesammelten Ergebnisse gebündelt präsentiert. Interessierte Unternehmen können sich bereits zur Abschlusskonferenz anmelden (elss@@fh-mittelstand.de)

Seminar "Personalauswahl in digitalen Zeiten"

Ganz gleich, ob Handwerk, Industrie, Pflege oder Verwaltung Personal stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor in einer sich
verändernden Welt dar

Dieses Seminar bereitet Personalverantwortliche in kleiner Gruppe gezielt auf die Aufgabe der Personalauswahl in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt vor Dabei werden Grundlagen personalpsychologische Anforderungsanalyse vermittelt Hierbei stehen Fragen im Vordergrund, wie sich bspw die Arbeitsanforderungen von Mitarbeitenden ändern oder inwiefern sich Entwicklungspotential bereits in der Personalauswahl „ lässt?
Lernen Sie verschiedene Methoden kennen, die Sie in einer eigenen Übungssequenz im geschützten Rahmen ausprobieren werden.
Am Ende können Sie den Auswahlprozess so auch durch die Augen der Bewerber*innen nachvollziehen. #agilesMV

Das Seminar findet in Kooperation mit EXXETA statt.

Wann: 03.08.2021 von 09:00 bis 11:30 Uhr

Wo: virtuelle Plattform BigBlueButton

 

Seminar "Agiles Mindset - Chancen virtueller Zusammenarbeit nutzen"

Haben Sie schon mal von Agilität gehört? Möchten Sie „näher" an Ihren Zielgruppen agieren und somit schneller auf deren Bedürfnisse reagieren können?
In diesem Seminar führen wir Sie spielerisch und anwendungszentriert an einfache agile Prinzipien im Arbeitsalltag heran. Lernen Sie die Grundlage dynamischer Zusammenarbeit kennen, erproben Sie ein Konzept in einem geschützten Rahmen und diskutieren Sie gemeinsam mit uns, inwiefern agile Prinzipien auch in Ihrem Arbeitskontext vorteilhaft eingebunden werden können . #agilesMV

Das Seminar findet in Kooperation mit EXXETA statt.

Wann: 10.08.2021 von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Wo: virtuelle Plattform BigBlueButton

Anmeldung: elss@@fh-mittelstand.de

Seminar "Einstieg in Agilität - Verwaltung dynamisch gestalten"

In einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft werden auch Bürger:innen auch immer anspruchsvoller, wenn es um die Erledigung ihrer behördlichen Aufgaben geht. Dabei stehen kommunale und öffentliche Verwaltungen selbst vor den Herausforderungen sich diesem Trend anzupassen und ihre Strukturen zu vereinfachen. In diesem Seminar wird der Fokus daher auf den Einstieg in Agilität gelegt, um einen möglichen Ansatzpunkt zur Gestaltung des Wandels aufzuzeigen. Auch hier lernen die Teilnehmenden auf spielerische Art und Weise Chancen virtueller Zusammenarbeit im agilen Kontext kennen.

Dieses Seminar findet in Kooperation mit Apiarista statt.

Wann: 19.08.2021 von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Wo: Perzina-Sall (Digitales Innovationszentrum / Wismarsche Str. 144 / 19053 Schwerin)

Anmeldung: elss@@fh-mittelstand.de

Abschlusskonferenz

152 Studierende, über 100 Unternehmen, 10 Arbeitsgruppen, 7 Partner - 2 Hochschulstandorte. Das Forschungsprojekt "Agile Transformationen in MV" lebt von den Menschen und Unternehmen, die sich mit dem Thema Agilität in MV auseinandersetzen. Um allen Ergebnissen der verschiedenen, interdisziplinären Arbeitsgruppen gerecht zu werden, bietet eine gemeinsame Abschlusskonferenz die ideale Plattform.

Alle Beteiligte tauschen die Ergebnisse der letzten vier Monate aus - von Forschungsstudien, Kompetenzermittlungen bis hin zu den (agilen) Seminarangeboten werden die Hauptbefunde kompakt und nutzerzentriert präsentiert. Ein federführender Abschluss für die Bemühungen der letzten Monate verspricht ein abwechslungsreiches und informatives Event im Hybridformat. Die Teilnehmenden und Referierenden können sich sowohl vor Ort im Perzina-Saal einfinden, aber auch online zur zeitgleichen Übertragung der Konferenz dazuschalten. Um Anmeldung wird gebeten.

Wann: 23.09.2021 von 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Wo: Perzina-Saal (Digitales Innovationszentrum / Wismarsche Straße 144 / 19053 Schwerin) vor Ort oder online über virtuelle Plattform BigBlueButton

Anmeldung: elss@@fh-mittelstand.de