Infos zum Lehr- und Prüfungsbetrieb
sowie für Ihren Besuch am FHM-Campus

Herzlich willkommen
zurück am Campus!

Liebe Studierenden, Lehrende und Besucher, wir freuen uns sehr, Sie endlich wieder persönlich vor Ort in der FHM begrüßen zu dürfen! Das neue Studienjahr beginnen wir an der FHM im Präsenzbetrieb und freuen uns sehr auf die Begegnungen mit Ihnen in den Vorlesungen, im Rahmen von Frachvorträgen, Symposien und Campus-Events. Gleichzeitig bitten wir Sie, im Sinne des verantwortungsvollen Miteinanders, um Beachtung der geltenden Betretungsregelungen. Diese richten sich nach den Vorgaben der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes. Die Einhaltung der Regelungen ist zwingende Voraussetzung für Ihre Teilnahme an allen Lehr- und Prüfungsveranstaltungen sowie Informationsterminen oder sonstigen Besuchen an allen FHM-Standorten! Welche Regelungen spezifisch für Ihren Standort gelten, finden Sie in den nachfolgenden Hinweisen (s.u.).

3G als Betretungsregel für alle FHM-Standorte -
getestet, geimpft oder genesen

  • Vorlage eines negativen Schnell- oder PCR-Testergebnisses (KEIN Selbsttest). Die Geltungsdauer des Testnachweises entnehmen Sie bitte den Standortinformationen.
  • Von der Testpflicht ausgenommen sind Geimpfte (mind. 14 Tage nach Zweitimpfung, Ausnahme: Johnson & Johnson, hier 14 Tage nach Erstimpfung). Ihren Impfstatus weisen Sie mittels eines EU-Zertifikats oder Impfausweises (Name und Datum der letzten Impfung müssen erkennbar sein) nach.
  • oder Genesene (mind. 28 Tage, max. sechs Monate, Nachweis durch PCR-Positiv-Bescheinigung) oder Geimpft-Genesene (Infektion liegt mind. sechs Monate zurück, eine Impfung vor mind. 14 Tagen verabreicht)

Für Studierende: Upload Ihres 3G-Nachweises

Um das Erbringen des 3G-Nachweises für alle Beteiligten zu vereinfachen, haben wir eine neue Upload-Funktion im TraiNex eingeführt. Alle Infos hierzu finden Sie samt einer Anleitung zum Upload hier.

Infos für den Lehr- und Prüfungsbetrieb bei Kooperationspartnern

Wenn sie an keinem Campus der FHM geprüft werden, sondern bei einem Kooperationspartner, erkundigen Sie sich bitte dort nach den geltenden Regelungen.

BAMBERG

Gültig ab 15.09.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Bamberg gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

3G-Regelung ab einer Inzidenz von 35:
Ab Donnerstag, den 09. September setzt die Corona-Schutzverordnung für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen/-Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus, wenn die Inzidenz über 35 liegt. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind. Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2) während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude. Das Tragen einer Maske am Platz ist nur notwendig, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Anwesenheitsliste: Bei allen Klausur- und Prüfungsveranstaltungen liegt eine Anwesenheitsliste aus. Bitte tragen Sie sich in diese ein, damit wir eine Kontaktnachverfolgung gewährleisten können. Bei allen Lehrveranstaltungen loggen Sie sich bitte über das Trainex ein.

 

BERLIN

Gültig ab 20.08.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Berlin gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

3G-Regelung: Ab Freitag, den 20. August setzt die Corona-Schutzverordnung für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen/-Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind. Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt/Stadt Köln mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

 

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2) während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.

 

BIELEFELD

Gültig ab 20.08.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Bielefeld gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

3G-Regelung: Ab Freitag, den 20. August setzt die Corona-Schutzverordnung für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen/-Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind. Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt/Stadt Köln mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

 

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2) während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.

 

FRECHEN (BEI KÖLN)

Gültig ab 10.08.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Frechen gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

3G-Regelung: Ab Dienstag, den 10. August setzt die Corona-Schutzverordnung für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen/-Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind. Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt/Stadt mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

 

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2) während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.

 

HANNOVER

Gültig ab 19.08.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Hannover gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

  • Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand 19.08.2021) gilt KEINE Verpflichtung zur Testung auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus für Prüfungsteilnahmen am Campus Hannover. Aufgrund der aktuell steigenden Inzidenzwerte bitten wir Sie um aufmerksame und regelmäßige Überprüfung des aktuellen Status auf dieser Website.
  • Auf dem gesamten Campus gilt generell eine Maskenpflicht (medizinisch). Ausnahme: am Sitzplatz unter Einhaltung der Abstandsregelungen. Sobald Sie Ihren Sitzplatz verlassen, ist das Tragen der Maske Pflicht.

KÖLN

Gültig ab 12.08.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Köln gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

3G-Regelung: Ab Donnerstag, den 12. August setzt die Corona-Schutzverordnung für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen/-Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind. Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt/Stadt Köln mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

 

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2) während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.

 

ROSTOCK

Gültig ab 1.09.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Rostock gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Ab 01. September 2021 setzt die Hochschul-Corona-Verordnung Mecklenburg-Vorpommern für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen und Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind.

Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

 

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Die Testpflicht kann auch durch eine Testung in der Häuslichkeit erfolgen – hierzu bedarf es der Vorlage einer Bestätigung der Richtigkeit der Angaben durch eine eidesstattliche Versicherung des Getesteten.

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.

SCHWERIN

Gültig ab 1.09.21

Bitte beachten Sie die folgenden in Schwerin gültigen Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Ab 01. September 2021 setzt die Hochschul-Corona-Verordnung Mecklenburg-Vorpommern für die Teilnahme an Präsenz-Vorlesungen und Prüfungen den „3G-Nachweis“ voraus. Dies bedeutet, dass Sie am Lehr- und Prüfungsbetrieb nur teilnehmen können, wenn Sie einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie entweder genesen, getestet oder gegen das Corona-Virus geimpft sind.

Nachstehend finden Sie eine Übersicht, welche Dokumente als 3G-Nachweis zugelassen sind:

 

  • Geimpft: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) oder Impfpass (14 Tage nach Zweitimpfung).
  • Genesen: digitaler Nachweis (z.B. Corona WarnApp) sowie schriftliches Dokument vom Gesundheitsamt mit positivem PCR-Befund. Die Corona-Infektion darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
  • Getestet: Testergebnis digital oder schriftlich von offiziellem Testzentrum, der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Die Testpflicht kann auch durch eine Testung in der Häuslichkeit erfolgen – hierzu bedarf es der Vorlage einer Bestätigung der Richtigkeit der Angaben durch eine eidesstattliche Versicherung des Getesteten.

Tragen von Masken sobald Sie das Gebäude betreten

  • Es gilt die Maskenpflicht während des Lehr- und Prüfungsbetriebes, im gesamten Gebäude auch am Platz.