Wirtschaftsingenieur

 Bachelor of Science (B.Sc.)

Online Bewerben

Der Bachelor-Studiengang B.Sc. Wirtschaftsingenieur integriert Ihren Abschluss vom Industrie- oder Handwerksmeister, Staatlich geprüften Techniker oder Geprüften Technischen Fachwirt vollständig in das Studium. Das heißt für Sie, dass sich Ihre Studienzeit  von eigentlich 4 Jahren und 8 Monaten auf nur 28 Monate verkürzt.

B.Sc. Wirtschaftsingenieur

Berufsbegleitendes Studium Fernstudium
Studienort Bielefeld, Pulheim (bei Köln), Hannover, Schwerin, Bamberg, Berlin Bielefeld, Köln, Pulheim (bei Köln), Hannover, Rostock, Schwerin, Bamberg, Berlin, München
Studienstart Februar (nur Schwerin), Juni (nur Pulheim) & Oktober (alle o.g. Standorte) Februar, Juni & Oktober
Studiendauer 28 Monate (Unter Anrechnung Ihrer Qualifikation gemäß DQR-Level 6) 28 Monate (Unter Anrechnung Ihrer Qualifikation gemäß DQR-Level 6)
Studiengebühr 455,00 €/Monat 305,00 €/Monat
Einmalige Gebühren 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren, Pulheim & Schwerin 0,00 €); 500,00 € (Abschlussprüfung) 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

Aufbauend auf Ihren Vorkenntnissen werden die wirtschaftswissenschaftlichen und die technisch-ingenieurwissenschaftlichen Qualifikationen passgenau vermittelt und mit den Anforderungen an die strategische Unternehmensführung zusammengeführt. Insgesamt erhalten Sie 180 oder 210 ECTS (je nach dem, welche Möglichkeit zur Anerkennung Ihr bisheriger Berufsabschluss bietet). Dieses Modell ist deutschlandweit einmalig und hat gleichermaßen Gültigkeit für Berufstätige mit einer vergleichbaren Qualifikation gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen (DQR), Level 6.

Aufbauend auf den Inhalten Ihrer Ausbildung zum Handwerks- oder Industriemeister, Staatlich geprüften Techniker oder zum Geprüften Technischen Fachwirt werden Sie in vier Kompetenzfeldern qualifiziert:

  • Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften mit einem Schwerpunkt im strategischen Management und der nachhaltigen Unternehmensführung. 
  • Im Bereich der speziellen Fachkompetenz für Wirtschaftsingenieure mit fundiertem ingenieurwissenschaftlichen Know-how und Anwendungsfeldern in der Informatik und der Energietechnik für Wirtschaftsingenieure. 
  • Für Aufgaben im Management sind die personalen und sozialen Kompetenzen sowie die Aktivitäts- und Handlungskompetenz wichtig, hierbei geht es um Ihr Auftreten als Persönlichkeit im Team und beim Kunden. 
  • Wie alle Studiengänge der FHM qualifiziert Sie auch der B.Sc. Wirtschaftsingenieur zum Unternehmer, wozu eigens das Fach Unternehmensgründung entwickelt wurde.

Wissenschaftliche Studiengangsleitung

Prof. Prof. h.c. Dr. Christoph Brake

Prof. Prof. h.c. Dr. Christoph Brake

Medientechnologien & Management
brake@@fh-mittelstand.de

Publikationen

Informationen zum Studium

Studieninhalte

Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure betont immer wieder den hohen Stellenwert der Praxiserfahrung im Berufsfeld der Wirtschaftsingenieure und beklagt, dass viele Studiengänge dieser Anforderung nicht ausreichend gerecht werden.

Sie bringen als Industriemeister, als Handwerksmeister, als Staatlich geprüfter Techniker oder als Technischer Fachwirt diese Praxiserfahrung bereits mit ins Studium und haben damit einen großen Vorteil. Darauf aufbauend widmet sich das Studium der Vermittlung ingenieursspezifischen Denkens auf einer wissenschaftlichen Basis. Das Studium an der FHM wird in kleinen Gruppen durchlaufen, sodass die individuellen Vorkenntnisse jedes/jeder Studierenden Berücksichtigung finden. Sie erwerben in den naturwissenschaftlichtechnischen Modulen das Rüstzeug, das vor dem Hintergrund des wachsenden Innovationsdrucks und des Strukturwandels zur Anwendung kommt. Die Kopplung intelligenter Informations- und Kommunikationstechnologien mit einem intelligenten Energiemanagement ist eine der Zukunftsherausforderungen unserer Wirtschaft. Parallel dazu werden Sie im Studium fit für das strategische Management und die immer wichtigere Herausforderung der umweltverantwortlichen und nachhaltigen Unternehmensführung. Die professionelle Weiterbildung Ihrer Softskills trägt dazu bei, dass Sie neben einer hervorragenden fachlichen Qualifikation auch mit Ihren persönlichen Kompetenzen den Aufgaben in einem internationalen und dynamischen Aufgabenfeld bestens gewachsen sind.

Allgemeine Wirtschaftskompetenz

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Projektmanagement
  • Strategisches Management & nachhaltige Unternehmensführung

Spezielle Fachkompetenz

  • Mathematik für technische und wirtschaftliche Anwendungen
  • Informatik für Wirtschaftsingenieure
  • Strömungstechnik
  • Thermodynamik
  • Chemie & Werkstoffkunde
  • Mechanik & Elektrotechnik
  • Energietechnik für Wirtschaftsingenieure

Personale & soziale Kompetenz

  • Technisches Englisch & Wirtschaftsenglisch
  • Teammanagement, Präsentation & Moderation

Aktivitäts- & Handlungskompetenz

  • Studium in der Praxis (SiP)
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Unternehmensgründung

Wirtschaftsingenieur als Karrieresprungbrett - inwiefern?

Die neue Elite in Handwerk und Industrie benötigt zunehmend Schnittstellenkompetenzen zwischen Management und Technik. Die Kombination von technologischem Know-how und betriebswirtschaftlicher Kompetenz entspricht den Anforderungen für die strategische Unternehmensführung. Als B.Sc. Wirtschaftsingenieur verfügen Sie über dieses entscheidende Qualifikationsprofil.

  • Karrierechancen: Durch den B.Sc. Wirtschaftsingenieur wird deutlich, dass die Ausbildung zum Industrie- oder Handwerksmeister, Techniker oder Geprüften Technischen Fachwirt schon immer eine hochwertige Qualifikation war, die eine akademische Anschlussfähigkeit besitzt. Andere Ausbildungsgänge bieten ebenfalls eine gute Qualifikation, sind aber nicht immer aufstiegssicher im Sinne der akademischen Anschlussfähigkeit. Mit dem akademischen Abschluss B.Sc. Wirtschaftsingenieur eröffnen sich zahlreiche Karriereperspektiven.
  • Nachhaltige Personalentwicklung: Für Unternehmen bietet der B.Sc. Wirtschaftsingenieur gleichermaßen ein Instrument der nachhaltigen Personalentwicklung sowie der strategischen Unternehmensentwicklung. High Potentials bleiben dem Unternehmen erhalten, weil sich mit dem berufsbegleitenden Studium B.Sc. Wirtschaftsingenieur neue Karrieremöglichkeiten ergeben.
  • Akademische Anschlussfähigkeit: Viele Positionen im Top-Management sind nur mit einem akademischen Abschluss zu erreichen. Dieser Trend ist seit vielen Jahren zu beobachten und verstärkt sich zunehmend. Akademische Anschlussfähigkeit bedeutet, dass Ihnen mit dem B.Sc. Wirtschaftsingenieur für weitere akademische Abschlüsse bis hin zum Doktortitel alle Türen offen stehen. Mit dem B.Sc. Wirtschaftsingenieur sichern Sie sich alle Möglichkeiten auf der Karriereleiter.

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Der organisatorische Ablauf des berufsbegleitenden Studiums B.Sc. Wirtschaftsingenieur stellt sich wie folgt dar (Änderungen vorbehalten):

Verlauf je Studienjahr:

  • Präsenzzeiten in der FHM: Freitag 17:00 -20:15 Uhr & Samstag 9:00 - 18:00 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
  • Je Kalenderjahr zwei Präsenzwochen
    (Montag bis Samstag von 09:00 - 18:00 Uhr)
  • Onlinevorlesungen: Einmal wöchentlich am Abend, 18:00 - 20:15 Uhr
  • Daten und Uhrzeiten sind innerhalb der Studiengruppe zu vereinbaren und können angepasst werden
  • Die Schulferien (im jeweiligen Bundesland) sind vorlesungsfrei

Clever studieren - im Anrechnungsmodell der FHM

Sie sind Industrie- oder Handwerksmeister, Techniker oder Geprüfter Technischer Fachwirt und planen Ihren nächsten Karriereschritt? Der Studiengang B.Sc. Wirtschaftsingenieur qualifiziert Sie für Führungsaufgaben und ebnet Ihnen den Weg in das Management oder die Selbständigkeit. 

  • Sie sind berufstätig und wollen das Studium, Ihr Privatleben und den Beruf unter einen Hut bringen? 
    Der B.Sc. Wirtschaftsingenieur ist als berufsbegleitender Studiengang so aufgebaut, dass es Ihnen möglich ist, Beruf, Studium und ggf. Familie zu ihrem Recht kommen zu lassen. An der FHM wird dazu das etablierte Blended-Learning-Konzept genutzt, um das Studieren im virtuellen Klassenraum, die Präsenzlehre an Wochenenden und das Selbststudium so mit dem Vollzeit-Job zu kombinieren, dass Sie allen Anforderungen gerecht werden können. Darüber hinaus wird der Studiengang als flexibles Fernstudium angeboten, welches sich stark nach Ihren persönlichen Bedürfnissen ausrichten lässt.
  • Sie wollen keine Zeit verlieren? Das Anrechnungsmodell macht`s möglich.
    Das Studium B.Sc. Wirtschaftsingenieur rechnet die Inhalte Ihrer Ausbildung gemäß DQR-Level 6 vollständig an, was eine Verkürzung der Studiendauer von 4 Jahren bzw. 4 Jahren und zwei Trimestern auf lediglich 28 Monate bedeutet – mit entsprechender Reduzierung der Studiengebühren. 
  • Sie sind an einer verantwortlichen Technikgestaltung und an einer nachhaltigen Unternehmensführung interessiert?
    Das Studium B.Sc. Wirtschaftsingenieur legt einen besonderen Fokus auf das strategische Management und die nachhaltige Unternehmensführung. Sie werden in einem für dieses aktuelle Themengebiet konzipierten Studienfach mit den aktuellen Theorien und Methoden des Nachhaltigkeitsmanagements im Unternehmen auf wissenschaftlich hohem Niveau qualifiziert.
  • Sie wollen Ihre Sprachkenntnisse verbessern, um auch im internationalen Raum sicher aufzutreten?
    Nach Absolvierung des Studiums B.Sc. Wirtschaftsingenieur sind Sie fit in Wirtschaftsenglisch und technischem Englisch. Sie erhalten viel Sprachpraxis; die Lehre übernimmt ein Muttersprachler. 
  • Formale Voraussetzungen
    Studieninteressenten müssen die Fachhochschulreife erlangt haben. Dies kann z.B. mit der Meister- oder Technikerausbildung geschehen. 
  • Sie wollen hohe Flexibilität für Ihre Karriereoptionen?
    Das Studium B.Sc. Wirtschaftsingenieur qualifiziert umfassend für Managementaufgaben im ingenieurwissenschaftlich-technischen Bereich.

Fernstudium, wie geht das?

Die FHM-Fernstudiengänge bieten Ihnen maximale Flexibilität bei der Bearbeitung der Lerninhalte. Ein Maximum an Flexibilität bringt aber oft auch einen höheren Organisationsaufwand für den Studierenden mit sich. Damit Sie sich zu 100 Prozent auf Ihr Studium fokussieren können, nimmt Ihnen die FHM einen Großteil der Studienorganisation ab:

  • Das Curriculum eines jeden FHM-Fernstudiengangs besteht aus einer obligatorischen Anzahl an Studienmodulen. Jedes Modul schließt mit einer Modulprüfung ab.
  • In welcher Reihenfolge Sie die einzelnen Studienmodule erarbeiten, ist ab Beginn Ihres Studiums in einem Studienverlaufsplan festgelegt.
  • Zu jedem Studienmodul werden Ihnen je eine Einführungsveranstaltung zu Beginn des Trimesters und ein Repetitorium (Klausurvorbereitung) zum Ende des Trimesters angeboten. Diese finden i.d.R. online statt. Selbstverständlich haben Sie dabei - wie in einer Präsenzveranstaltung - die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit Dozenten sowie Kommilitonen live in Kontakt zu treten.
  • Die Repetitorien finden i.d.R. ein bis vier Wochen vor der Modulprüfung statt. Die Modulprüfungen sind zum Trimesterende terminiert, i.d.R. in den Monaten September, Januar und Mai.
  • Zu jedem Studienmodul wird Ihnen zu Beginn des Trimesters ein Studienbrief in gedruckter und digitaler Form zur Verfügung gestellt.
  • Die Termine aller Onlineveranstaltungen, Prüfungen sowie Präsenztage werden Ihnen in der Regel mit einem Vorlauf von ca. zwei Monaten bekannt gegeben.

Bewerbung

Voraussetzungen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären.

Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
  • Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meister/in
  • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
  • Betriebswirt/in des Handwerks
  • Betriebswirt/in (IHK)
  • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
  • Fachwirte und Fachkaufleute
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Die Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM

  • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie per Mail zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest, an einem mathematisch-logischen sowie einem naturwissenschaftlichen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM  angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Ihre Ansprechpartner

Nelly Anklam

Nelly Anklam

Marketing & Vertrieb Schwerin
Studienberatung
anklam@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 385 74209815

Melanie Heine

Melanie Heine, M.Sc.

Marketing & Vertrieb Hannover
Studienberatung
heine@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 511 53358813

Yvonne Kübeck

Yvonne Kübeck, M.Sc.

Organisatorische Leitung Fernstudium
kuebeck@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655185

Michaela Werner

Michaela Werner, B.Sc.

Studienberatung Bamberg
werner@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 951 29788910

Alisa Wiehenstroth

Alisa Wiehenstroth, M.Ed.

Fachbereich Wirtschaft Bielefeld
Studienberatung
wiehenstroth@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655244

Yvonne Zinn

Yvonne Zinn, B.Sc.

Marketing, Vertrieb & Organisation Pulheim
Studienberatung
zinn@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 2238 475411

Unsere Kooperationspartner

Bei der Umsetzung des Studiengangs B.Sc. Wirtschaftsingenieur wird die FHM durch eine Reihe von starken Kooperationspartnern unterstützt. Im Rahmen dieser engen Zusammenarbeit profitieren beide Seiten vom Know-How des jeweils anderen. Die Kooperationspartner im Bereich des berufsbegleitenden Präsenzstudiums realisieren einen Teil der Vorlesungen und stellen ausgewählte Lehrbeauftragte. Im Fernstudium fungieren die Kooperationspartner der FHM als direkter Ansprechpartner für die Studierenden.

Handwerkskammer zu Köln

Die Handwerkskammer zu Köln vertritt die Interessen von über 31.000 Betrieben in der Region Köln/Bonn. Sie verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Rahmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Jährlich nehmen rund 4.000 Teilnehmer die Angebote im Rahmen der Fort- und Weiterbildung in den modernen Einrichtungen der Handwerkskammer zu Köln wahr. Mit mehr als 600 erfolgreich absolvierten Meisterprüfungen jährlich gehört die HWK Köln in diesem Segment zu den größten Anbietern Deutschlands.

Rhein - Erft Akademie

Für den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang (B.Sc.) Wirtschaftsingenieur vereinen die FHM und die RHEIN-ERFT AKADEMIE ihre Kompetenzen und verbinden so die Vorteile der beruflichen und der akademischen Bildung in einem einzigartigen Studienmodell.

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel der praxisnahen Qualifizierung von Fach- und Führungskräften mit betriebswirtschaftlichem Know-how gegründet. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen entwickelt und realisiert die Hochschule wissenschaftlich fundierte Studien- und Weiterbildungsangebote sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Das Studienangebot umfasst staatlich und international anerkannte Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Technologiemanagement sowie Personal, Gesundheit, Soziales und Tourismus. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland. Das Studienkonzept beinhaltet hohe Berufsorientierung, individuelle Betreuung und kleine Studiengruppen. 

Die RHEIN-ERFT AKADEMIE zählt zu den bedeutenden Institutionen für berufliche Bildung in Deutschland. Sie wurde im Jahre 2003 gegründet und blickt auf eine lange Tradition als ehemalige Ausbildungsabteilung der Hoechst AG zurück. Ausbildung, Weiterbildung und Studium sind wichtige Kernarbeitsgebiete. Die RHEIN-ERFT AKADEMIE folgt strikt ihrem Kundenversprechen, die besten Fachkräfte für die Wirtschaft zu qualifizieren und zu fördern. Dies wird durch eine konsequente Markt- und Kundenorientierung erreicht.

Ihr Ansprechpartner

Rainer Overmann

Projekte und Beratung
RHEIN-ERFT AKADEMIE gGmbH

Tel.:  02233/48-6330  
Fax:   02233/48-6770 

Mail: rainer.overmann(at)rhein-erft-akademie.de

HWK Schwerin

Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Schwerin
Im Süden der Landeshauptstadt Schwerin betreibt die Handwerkskammer Schwerin seit Mitte der 90er Jahre eines der modernsten Bildungszentren des Handwerks in Norddeutschland. Nicht nur die anspruchsvolle architektonische Umsetzung, vor allem auch die Ausstattung der Fachwerkstätten und Seminarräume ermöglichen berufliche Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau und in angenehmer Atmosphäre. Mit stets aktuellen Lernmitteln und -techniken und einem versierten Dozententeam sorgt das Bildungszentrum der Handwerkskammer für die Bereitstellung von hoch qualifiziertem Fachpersonal für Handwerk und Industrie. Für die Vermittlung spezieller Arbeitstechniken ist es Kompetenzzentrum mit bundesweiter Relevanz. Es steht in engem Kontakt zu Hochschulen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und sorgt für einen entsprechenden Wissenstransfer bis hinein in kleinere Handwerksbetriebe.

Die überbetriebliche Ausbildung von Lehrlingen ermöglicht jedem, unabhängig von der Größe und Leistungsfähigkeit der Ausbildungsbetriebe, die qualifizierende Grundlage einer anspruchsvollen Berufsausbildung. Nach dem Gesellenabschluss steht den Fachkräften eine ganze Reihe von Fortbildungsmöglichkeiten und damit verbundener Aufstiegschancen offen. Ob in gewerblich-technischer oder kaufmännischer Richtung - vom Fachseminar bis hin zur Meisterausbildung oder Vermittlung zum weiterführenden Studium - bietet das Bildungszentrum der Handwerkskammer Schwerin optimale Bedingungen für die zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung von Facharbeitern und Führungskräften.

IHK Oberfranken

Die IHK für Oberfranken Bayreuth ist die Selbstverwaltung der oberfränkischen Wirtschaft und vertritt die Interessen von rund 47.000 Unternehmen. Sie erfüllt zahlreiche hoheitliche Aufgaben, etwa im Bereich der Ausbildung oder bei Ursprungszeugnissen und unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen durch eine breite Palette an Serviceleistungen, etwa in den Bereichen Existenzgründungs- und Innovationsberatung, bei Standort- und Exportfragen oder mit Rechtsauskünften. Die Themen Aus- und Weiterbildung sowie Fachkräftesicherung stehen dabei ganz oben auf der Agenda.

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial