Sozialpädagogik & Management

Bachelor of Arts (B.A.)

Online Bewerben

Unternehmen im Feld der Pädagogik und/oder der Sozialen Arbeit benötigen heute Führungskräfte, die über umfassende, auf die dynamischen Anforderungen der Branche zugeschnittene, fachliche und persönliche Kompetenzen verfügen. Um erfolgreich Leitungsaufgaben in sozialpädagogischen Einrichtungen und Diensten zu übernehmen, reicht es heute nicht mehr aus, eine qualifizierte pädagogische Fachkraft zu sein. Hierzu gehören neben der Wirtschafts- und Managementkompetenz auch wissenschaftlich fundierte, aktuelle pädagogische und sozialarbeiterische  Fachkenntnisse sowie ausgeprägte kommunikative, soziale und personale Kompetenzen.

B.A. Sozialpädagogik & Management

Berufsbegleitendes Studium Fernstudium
Studienort Bielefeld, Köln, Hannover, Rostock, Bamberg, Berlin Bielefeld, Köln, Pulheim (bei Köln), Hannover, Rostock, Schwerin, Bamberg, Berlin, München
Studienstart Oktober Februar, Juni & Oktober
Studiendauer Durch die Anerkennung der Ausbildungsinhalte für „Staatlich anerkannte Erzieher/innen und Heilerziehungspfleger/innen“ verkürzt sich das Studium auf 2 Jahre Durch die Anerkennung der Ausbildungsinhalte für „Staatlich anerkannte Erzieher/innen und Heilerziehungspfleger/innen“ verkürzt sich das Studium auf 2 Jahre
Studiengebühr 375,00 €/Monat (Bielefeld, Köln, Hannover & Berlin); 355,00 €/Monat (Rostock & Bamberg); 305,00 €/Monat (Pädagogisches Kolleg Rostock) 285,00 €/Monat
Einmalige Gebühren 150,00 €/PKR & AWO: 0,00 € (individuelles Auswahlverfahren);
400,00 € (Abschlussprüfung)
150,00 € (Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)
Studienvoraussetzungen Zugangsvoraussetzung für diesen Studiengang ist eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur "Staatlich anerkannte/n Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in" Zugangsvoraussetzung für diesen Studiengang ist eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur "Staatlich anerkannte/n Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in"

Auch an die ethische Grundhaltung und Handlungskompetenz werden hohe Anforderungen gestellt. Sozialpädagogische Einrichtungen und Dienste stehen unter hohem Leistungsdruck und sind vor komplexe Anforderungen gestellt. Mit knapper werden den finanziellen Ressourcen qualitativ hochwertige Leistungen zu erbringen, ist zu einer zentralen Herausforderung für Leitungskräfte aller Ebenen geworden.

"Um auf die Herausforderungen der Praxis vorbereitet zu sein, bietet der Studiengang Sozialpädagogik & Management eine Optimale Qualifizierung für angehende und bereits arbeitende Leitungskräfte. Ebenso eröffnen sich vielseitige berufliche Zukunftsperspektiven.“

Jan-Hendrik Stute, Alumnus

Als Führungskraft verantwortlich zu leiten, bedeutet, fachlich qualifizierte Erziehung, Bildung oder Hilfeleistung sicherzustellen, Klienten und Angehörigen kundenorientiert zu begegnen, Mitarbeiter/innen fachgerecht einzusetzen und zu fördern, ökonomische Verantwortung zu übernehmen und die Werte und das Leitbild des jeweiligen Einrichtungsträgers überzeugend umzusetzen.

Neben dem Erwerb des akademischen Bachelor-Abschlusses bietet sich Studierenden parallel die Möglichkeit, die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin zu erlangen.

Wissenschaftliche Studiengangsleitung

Prof. Dr. Roswitha Gembris

Prof. Dr. Roswitha Gembris

Gleichstellungsbeauftragte
Soziale Arbeit & Management
gembris@@fh-mittelstand.de

Publikationen

Informationen zum Studium

Für wen?

Der Studiengang Sozialpädagogik & Management  (B.A.) richtet sich als berufsbegleitender Studiengang an Studieninteressierte mit staatlich anerkannter Ausbildung zur/m Erzieher/in oder zur/m Heil- und Erziehungspfleger/in mit Fachhochschulreife, die als akademisch ausgebildete Führungskräfte Leitungsfunktionen in pädagogischen oder sozialen Einrichtungen übernehmen wollen.
Sie  möchten sich für die Übernahme von Fach- oder Führungspositionen im Bereich der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit qualifizieren, freuen sich darauf, Entwicklungen und Herausforderungen ihres Arbeitsfeldes mit zu gestalten und haben Interesse daran, Querschnittsaufgaben in Stabsstellenfunktion, in der Qualitätssicherung und in der Unternehmensentwicklung zu übernehmen? Oder möchten Sie im Bereich der Beratung tätig werden beispielweise in der Fachberatung?  Oder möchten Sie sich als pädagogische Fachkraft für  Menschen mit speziellen Bildungs-, Hilfe- und Unterstützungsbedarfen qualifizieren?

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Leitung von z.B. Kindertagespflegeeinrichtungen,  Kindertagesstätten, Familienzentren
  • Familienberatung oder sozialpädagogische Familienhilfe
  • Familienbildung
  • Fachberatung
  • Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern  
  • Pädagogische Tätigkeiten in Einrichtungen der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe
  • Qualifizierung von Tagesmüttern
  • Schulsozialarbeit
  • Aufgaben in Stabsstellenfunktionen
  • Ausgewählte Aufgabenbereiche im Jugendamt und dem Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

Studieninhalte für den Studiengang Sozialpädagogik & Management

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Sozialpädagogik & Management qualifiziert aufbauend auf den bereits beruflich erworbenen Kompetenzen umfassend und auf wissenschaftlichem Niveau für die Übernahme von Leitungsverantwortung im Bereich der Sozialpädagogik. Die Studieninhalte sind auf die spezifische Situation und Bedarfe des Arbeitsfeldes Sozialpädagogik ausgerichtet. 
Im Studium erweitern Sie Ihr pädagogisches Fachwissen gezielt um sozialpädagogische und sozialarbeiterische Inhalte. Die für die Berufsbefähigung zentralen sozialpädagogischen Fachkompetenzen werden u.a. insbesondere in den Modulen Rechtliche Grundlagen sozialpädagogischer Arbeit und Konzepte & Methoden der Sozialen Arbeit wissenschaftlich fundiert, vertieft, erweitert und aktualisiert.
Sie erwerben umfassende Führungs- und Managementkompetenzen beispielsweise in den Modulen Sozialmanagement, Organisationsentwicklung & Changemanagement, die Sie befähigen,  die entsprechenden fachspezifischen Managementkonzepte in ihren Einrichtungen und Diensten zu entwickeln, zu implementieren und zu profilieren.
Praxis- und berufsfeldrelevante betriebswirtschaftliche Kenntnisse bereiten Sie darauf vor, Budget- und Personalverantwortung  in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe zu übernehmen.
Die Module Selbstmanagement & Selbstmarketing sowie Teammanagement, Präsentation & Moderation zielen in besonderer Weise darauf ab, Ihre personalen und sozialen Kompetenzen zu entwickeln.  Die Ausbildung einer Führungspersönlichkeit einschließlich des entsprechenden Rollen- und Selbstverständnisses wird mit den Modulen Beratung & Coaching  und Professionalität & Leitungsidentität maßgeblich unterstützt.

Managementkompetenz

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement & Arbeitsrecht
  • Organisationsentwicklung & Change Mangement
  • Sozialmanagement
  • Qualitätsmanagement

(Sozial-)pädagogische Kompetenz

  • Lebensweltorientierung & professionelle Beziehungsgestaltung
  • Soziales Lernen & Gruppenpädagogik
  • Förderung individueller Entwicklungs- und Bildungsprozesse
  • (Sozial-)pädagogische Theorie & Praxis
  • Rechtliche Grundlagen sozialpädagogischer Arbeit
  • Konzepte & Methoden Sozialer Arbeit

Personale & soziale Kompetenz

  • Selbstmanagement & Selbstmarketing
  • Teammanagement; Präsentation & Moderation
  • Studium Generale
  • Beratung & Coaching
  • Professionalität und Leitungsidentität

Aktivitäts- & Handlungskompetenz

  • Studium in der Praxis (SIP)
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Unternehmensgründung

Staatliche Anerkennung

Für die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin, Sozialarbeiter, Sozialpädagogin Sozialpädagoge, Heilpädagogin, Heilpädagoge sind entsprechend dem Sozialberufe Anerkennungsgesetzes (SobAG) NRW folgende zusätzliche Voraussetzungen zu erfüllen:

  • 100 Tage  studienintegrierte hochschulbetreute Praxisphase unter Anleitung einer pädagogischen Fachkraft in der Ausbildungsstätte (möglichst im ersten  und  zweiten Trimester abzuleisten)
  • Erklärung zur persönlichen Eignung im Sinne von §72a SGBVIII (Kinder-und Jugendhilfe)

Clever studieren - im Anrechnungsmodell der FHM

Sie arbeiten bereits als Erzieher/on oder Heilerziehungspfleger/in und planen Ihren nächsten Karriereschritt? Der Studiengang B.A. Sozialpädagogik & Management qualifiziert Sie für Führungsaufgaben und ebnet Ihnen den Weg in eine Leitungsfunktion. 

  • Sie sind berufstätig und wollen das Studium, Ihr Privatleben und den Beruf unter einen Hut bringen? 
    Der B.A. Sozialpädagogik & Management ist als berufsbegleitender Studiengang so aufgebaut, dass es Ihnen möglich ist, Beruf, Studium und ggf. Familie zu ihrem Recht kommen zu lassen. An der FHM wird dazu das etablierte Blended-Learning-Konzept genutzt, um das Studieren im virtuellen Klassenraum, die Präsenzlehre an Wochenenden und das Selbststudium so mit dem Vollzeit-Job zu kombinieren, dass Sie allen Anforderungen gerecht werden können. Darüber hinaus wird der Studiengang als flexibles Fernstudium angeboten, welches sich stark nach Ihren persönlichen Bedürfnissen ausrichten lässt.
  • Sie wollen keine Zeit verlieren? Das Anrechnungsmodell macht's möglich.
    Das Studium B.A. Sozialpädagogik & Management rechnet die Inhalte Ihrer Ausbildung gemäß DQR-Level 6 vollständig an, was eine Verkürzung der Studiendauer von 4 Jahren auf lediglich 24 Monate bedeutet – mit entsprechender Reduzierung der Studiengebühren.

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Der Bachelor-Studiengang Sozialpädagogik & Management ist für „staatlich anerkannte Erzieher/innen und Heil- und Erziehungspfleger/innen“ konzipiert worden, die sich berufsbegleitend auf akademischem Niveau weiterbilden möchten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar: 

  • Präsenzwochenenden in der FHM: ca. zwei Mal pro Monat Freitag 13:00 -19:45 Uhr & Samstag 8:30 - 15:30 Uhr
  • Drei Präsenzwochen pro Kalenderjahr: jeweils Montag bis Samstag, 9:00 – 17:15 Uhr
  • Online-Vorlesung: : ca. zwei Mal pro Monat abends, 18:00 - 20:15 Uhr
  • Vorlesungsfreie Zeiten: in den Schulferien des jeweiligen Bundeslandes

Fernstudium Pädagogik, wie geht das?

Das Fernstudium Pädagogik an der FHM bietet Ihnen maximale Flexibilität bei der Bearbeitung der Lerninhalte. Ein Maximum an Flexibilität bringt aber oft auch einen höheren Organisationsaufwand für den Studierenden mit sich. Damit Sie sich zu 100 Prozent auf Ihr Fernstudium fokussieren können, nimmt Ihnen die FHM einen Großteil der Studienorganisation ab:

  • Das Curriculum des Fernstudiums Pädagogik besteht aus einer obligatorischen Anzahl an Studienmodulen. Jedes Modul schließt mit einer Modulprüfung ab.
  • In welcher Reihenfolge Sie die einzelnen Studienmodule erarbeiten, ist ab Beginn Ihres Fernstudium in einem Studienverlaufsplan festgelegt.
  • Zu jedem Studienmodul werden Ihnen je eine Einführungsveranstaltung zu Beginn des Trimesters und ein Repetitorium (Klausurvorbereitung) zum Ende des Trimesters angeboten. Diese finden i.d.R. online statt. Selbstverständlich haben Sie dabei - wie in einer Präsenzveranstaltung - die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit Dozenten sowie Kommilitonen live in Kontakt zu treten.
  • Die Repetitorien finden i.d.R. ein bis vier Wochen vor der Modulprüfung statt. Die Modulprüfungen sind zum Trimesterende terminiert, i.d.R. in den Monaten September, Januar und Mai.
  • Im Fernstudium Pädagogik & Management (B.A.) gibt es während der gesamten Studiendauer 12 Präsenztage, die auf Rücksicht Ihrer beruflichen und privaten Situation nach Möglichkeit zusammengefasst stattfinden werden. Die Präsenztage können derzeit ausschließlich am FHM-Standort Bielefeld realisiert werden.
  • Zu jedem Studienmodul wird Ihnen zu Beginn des Trimesters ein Studienbrief in gedruckter und digitaler Form zur Verfügung gestellt.
  • Die Termine aller Onlineveranstaltungen, Prüfungen sowie Präsenztage werden Ihnen in der Regel mit einem Vorlauf von ca. zwei Monaten bekannt gegeben.

Bewerbung

Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Sozialpädagogik & Management richtet sich an "Staatlich anerkannte Erzieher/innen und Heilerziehungspfleger/innen", die mit einem international anerkannten Hochschulabschluss Fach- und Führungsaufgaben im Bereich Sozialpädagogik übernehmen wollen.

Voraussetzungen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
  • Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meister/in
  • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
  • Betriebswirt/in des Handwerks
  • Betriebswirt/in (IHK)
  • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
  • Fachwirte und Fachkaufleute
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Die Bachelor-Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM

  • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie per Mail zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem fachspezifischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Mit der Teilnahme zum Auswahlverfahren benötigen wir die Erklärung zur persönlichen Eignung im Sinne von § 72a SGB VIII unterschrieben zurück.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM  angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Amslinger

Stephanie Amslinger, M.A.

Organisatorische Leiterin FHM Bamberg
amslinger@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 951 29788921

Boris Frisch

Boris Frisch, B.A.

Marketing & Vertrieb Köln
Studienberatung
frisch@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 221 258898150

Melanie Heine

Melanie Heine, M.Sc.

Marketing & Vertrieb Hannover
Studienberatung
heine@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 511 53358813

Kevin Klima

Kevin Klima, B.A.

Fachbereich Personal/Gesundheit/Soziales Bielefeld
Studienberatung
klima@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655246

Dustin Müller

Dustin Müller, B.A.

Studienberatung Rostock
mueller@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 381 46123918

Dipl.-Pol. Ralf Struschka

Dipl.-Pol. Ralf Struschka

Marketing & Vertrieb Berlin
Studienberatung
struschka@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 30 259236323

Antonia Felicia Valentin

Antonia Felicia Valentin, B.A.

Produkt- & Servicemanagement Fernstudium
valentin@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655173

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial