Leben in Bewegung –
Bewegung im Leben

B.Sc. Physiotherapie

„Physiotherapeuten liefern einen wesentlichen Beitrag in vielen Bereichen wie Kuration, Prävention, Rehabilitation oder auch der Palliativversorgung. Ein Studiengang, der therapeutische Inhalte mit Wirtschaftskenntnissen und sozialen Kompetenzen verbindet, bereitet optimal auf die neuen Aufgaben vor.“

Ute Mattfeld, Stellvertretende Vorsitzende, Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V

Das Vollzeitstudium B.Sc. Physiotherapie bildet Sie wissenschaftlich fundiert und praxisnah für die unterschiedlichen Arbeitsgebiete der Physiotherapie aus. Sie werden zu einem/einer Spezialisten/Spezialistin für den Bewegungs- und Halteapparat des Menschen und behandeln Patienten, die in ihrer Beweglichkeit alters-, krankheits- oder unfallbedingt eingeschränkt sind. Sie unterstützen maßgeblich bei der Entwicklung, dem Erhalt oder der Wiederherstellung aller Funktionen im physischen Bereich. Hierfür werden Ihnen im Studium umfangreiche physiotherapeutische sowie biomedizinische und biomechanische Kenntnisse und Fähigkeiten näher gebracht. Um dem oftmals diagnostisch relevanten Zusammenspiel aus Körper und Geist Rechnung zu tragen, finden sich auch Inhalte wie psychosoziale Grundlagen im Studienplan des/der angehenden Physiotherapeuten/ Physiotherapeutin.

(...weiter)

Der Bachelor-Studiengang B.Sc. Physiotherapie an der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet Ihnen die optimale Qualifizierung für dieses vielfältige und abwechslungsreiche Aufgabenspektrum in einer wachstumsstarken Zukunftsbranche. Hohe Innovationskraft, Dynamik und Fortschritt prägen unser Gesundheitswesen. Sowohl die demografische Entwicklung als auch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung führen zu einer verstärkten Nachfrage nach Gesundheitsleistungen. Als Absolvent/in des Studiengangs sind Sie in der Lage, sich mit den Veränderungen innerhalb des Berufsfelds Physiotherapie auseinanderzusetzen, dieses weiterzuentwickeln und sich neue Berufsperspektiven zu erschließen. Die Bedeutung der Physiotherapie hat gerade im Leistungssport in den letzten Jahren immer weiter zugenommen. Der/ die Physiotherapeut/in entscheidet zunehmend mit über den Erfolg des Sportlers bzw. der Mannschaft. Der Bachelor-Studiengang Physiotherapie an der FHM bietet Ihnen sowohl die wissenschaftlichen, als auch die praktischen Grundlagen, um sich in diesem faszinierenden, vielfältigen und anerkannten Berufsfeld kompetent auf allen Ebenen betätigen zu können. Physiotherapeutische Konzepte sind wichtiger Bestandteil aktueller Ansätze des betrieblichen Gesundheitsmanagements und von effektiven Präventionsstrategien. Neben der individuellen gesundheitlichen Problematik werden im Studium insbesondere betriebswirtschaftliche Aspekte, die in Bezug zur physiotherapeutischen Tätigkeit gesetzt werden – mit Blick auf eine mögliche spätere Existenzgründung – vermittelt.

Studienform

  Praktische Berufsausbildung & akademisches Studium
Studienort: Bamberg
Studienstart: Oktober
Studiendauer: 3,5 Jahre inkl. Praxisphasen (SiP I, SiP II, SiP III)
Studiengebühr: 525,00 €/Monat
Einmalige Gebühren: 150,00 € (individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Bachelorprüfung); 450,00 € (staatl. Prüfung)

B.Sc. Physiotherapie

Für wen?

Sie möchten in der Zukunftsbranche „Gesundheit“ als Physiotherapeut/in Fuß fassen und vielleicht sogar Ihre eigene Praxis eröffnen? Vielleicht können Sie sich auch vorstellen nach einer Zeit des Lernens selbst als Lehrender tätig zu sein? Sie möchten sich sowohl fachlich als auch wissenschaftlich mit dem Feld der Physiotherapie auseinandersetzen und die Weiterentwicklung des Fachs wissenschaftlich vorantreiben? Und Sie können sich vorstellen, künftig Führungsaufgaben zu übernehmen und eigene Ideen zu verwirklichen? Oder ist es Ihre Motivation, die Entwicklung des Sports in Vereinen und Verbänden voranzutreiben? Dies alles sind mögliche Gründe für die Wahl der Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten/ Physiotherapeutin mit dem akademischen Abschlussgrad Bachelor of Science (B.Sc.). Das Fach hält für Sie verschiedene Themenfelder bereit: Die Bereiche Medizin, Gesundheitswissenschaften (Prävention, Betriebliches Gesundheitsmanagement, etc.) und Sport bieten ein umfangreiches, vielfältiges und spannendes Betätigungsfeld, bei dem Sie immer direkt am Menschen agieren. Gerade auf dem Weg zu Führungspositionen oder Management- und Lehraufgaben sowie als wissenschaftlich interessierter/e Physiotherapeut/in profitieren Sie von dem Bachelor-Studium Physiotherapie. Ob in Medizin, Gesundheitsmanagement oder Sport – Sie erweitern Ihren Horizont und Ihre Möglichkeiten.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Physiotherapeutische Praxen
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • Reha-Kliniken
  • Selbständige Tätigkeit als Physiotherapeut mit eigener Praxis
  • Fitness-Studios
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement von Unternehmen
  • Sportvereine und -verbände
  • Dozententätigkeit in Hoch- und Fachschulen
  • Kur- und Wellnesshotels

Studieninhalte

Der Bachelor-Studiengang B.Sc. Physiotherapie vermittelt tiefgehende Kenntnisse in den unterschiedlichen Therapieansätzen, sowie Einblicke in die Betriebswirtschaftslehre & wissenschaftliches Arbeiten. Die Regelstudienzeit beträgt 3,5 Jahre und umfasst in dieser Zeit 26 Module, inklusive Praktikumsphasen.
Das Studium vermittelt im ersten Jahr Grundkenntnisse im Bereich der Medizin und Physiotherapie. Im 2. Jahr erfolgt die erste Praktikumsphase von 4 Monaten. Nach einer Zeit an der Fachhochschule folgen dann zwei weitere Praxisblöcke im 3. Jahr. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie nach drei Jahren die Berufsurkunde und somit den staatlich anerkannten Berufsabschluss „Physiotherapeut/Physiotherapeutin“. Im letzten halben Jahr des Studiums wird die Bachelorarbeit unter Betreuung unserer Professorinnen und Professoren angefertigt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der international anerkannte Titel „Bachelor of Science“ verliehen. Dieser ermöglicht einen sicheren Einstieg in den Arbeitsmarkt sowie den Zugang zu aufbauenden Master Studiengängen. Um Sie grundlegend auf das Arbeitsleben vorzubereiten, stehen der intensive Austausch mit Anwendern und Kunden der Physiotherapie sowie die Kooperation mit Akteuren der Gesundheitsbranche im Fokus. Zudem erlangen Sie betriebswirtschaftliches Basiswissen, das für die Übernahme einer Führungsposition unerlässlich ist. Betriebswirtschaftslehre für Gesundheitsunternehmen, Unternehmensgründung und Qualitätsmanagement gehören neben den medizinischen und physiotherapeutischen Kenntnissen zum Grundlagenwissen. Physiotherapeuten/innen in eigener Praxis oder in Führungspositionen in der Wirtschaft müssen Hintergründe verstehen und auch betriebswirtschaftliche Themen einordnen und bewerten können.

ALLGEMEINE WIRTSCHAFTSKOMPETENZ

PERSONALE & SOZIALE KOMPETENZ

 

  • BWL und Unternehmensgründung
  • Gesundheitsökonomie und Gesundheitssysteme

 

 

  • Medical English
  • Selbstmanagement & Selbstmarketing
  • Perspektiven und Potentiale der therapeutischen Gesundheitsberufe
  • Beratung & Coaching

 

SPEZIELLE FACHKOMPETENZ

AKTIVITÄTS- & HANDLUNGSKOMPETENZ

 

  • Biomedizinische Grundlagen I-II
  • Pathologie I-III
  • Physiotherapeutische Methoden I-IV
  • Trainings- und Bewegungslehre
  • Physik und Biomechanik in der Therapie und Diagnostik
  • Psychosoziale Grundlagen
  • Prävention und Rehabilitationswissenschaften
  • Grundlagen physiotherapeutischen Handelns

 

 

  • Studium in der Praxis (SiP)
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Rechtliche Grundlagen und Profession
  • Physiotherapie-Projekte (inkl. Praxis)

 

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Konstantinos Karanikas

Wiss. Standortleiter FHM Bamberg

Wissenschaftliche Studiengangsleitung Physiotherapie

E-Mail: karanikas(at)fh-mittelstand.de

Stephanie Amslinger M.A.

Organisatorische Leiterin FHM Bamberg

E-Mail: amslinger(at)fh-mittelstand.de

Fon 09 51. 29 78 89-21
Fax 09 51. 29 78 89-29 

Dipl.-Kfm. Sebastian Haas

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Marketing & Vertrieb Bamberg

E-Mail: haas(at)fh-mittelstand.de

Fon 09 51.29 78 89-11
Fax 09 51.29 78 89-29

von Experten lernen

RADIKALE TRAININGSUMSTELLUNG, BESSERE LAUFZEITEN - FHM MACHTE LÄUFER FIT FÜR DEN WELTKULTURERBELAUF

Unter dem Motto „Fit zum Weltkulturerbelauf“ wurden insgesamt 60 Teilnehmer anhand von Sauerstoff-, Gang und Kniestabilitätsanalysen leistungsdiagnostisch überprüft und bei weiteren Terminen vom Team der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bamberg beraten. Viele Teilnehmer konnten von der Aktion profitieren: Besonders beeindruckend die Verbesserung von Läufer Johannes Weiser.

Er hat sein Lauftraining nach einer intensiven Beratung durch Prof. Dr. Konstantinos Karanikas umgestellt. Karanikas Erkenntnis: Weisers Messwerte bei der Pulsfrequenzmessung während es Laufens waren zu hoch. Der FHM-Professor empfahl Weiser die Frequenz um zehn Schläge/Minute zu reduzieren. Die Idee: Der langjährige Langstreckenläufer solle weniger intensiv, dafür längere Strecken trainieren.

Weiser: „Ich bin ein erfahrener Langstreckenläufer. Zunächst war ich skeptisch, aber der Erfolg gibt den Gesundheitsexperten recht. Meine Laufleistung hat sich durch die Trainingsumstellung klar verbessert.“ Der Grund: Die Zellen in der Muskulatur konnten bei der geringeren Pulsfrequenz besser mit Sauerstoff versorgt werden, Weiser kann so auf lange Distanzen länger am Leistungslimit laufen.

Der Beweis: Weiser konnte seine Halbmarathon-Bestzeit beim Obermain-Marathon um knapp sieben Minuten verbessern. Beim Weltkulturerbelauf will Weiser eine neue persönliche Bestzeit auf dieser Strecke aufstellen.

Auch Franziska Höger (Studierende im Studiengang Physiotherapie an der FHM) war bei den Messungen am Campus mit dabei. Die gebürtige Oberbayerin läuft den Halbmarathon beim Weltkulturerbelauf zusammen mit ihren Eltern im FHM-Shirt. Franziska Höger ist momentan in ihren Modulprüfungen und nutzt das Laufen als Stress-Ausgleich. Ihre Eltern reisen zum Wochenende extra an, um Bamberg zu besuchen und beim Lauf mitzumachen. Da die Högers regelmäßig zuhause in den Bergern trainieren haben sie keine Angst vor den Höhenmetern des WKEL – Respekt jedoch schon. Auf die Hilfe der FHM-Laufprofis mussten sie im Vorfeld leider verzichten…..

Wissenschaftlicher Studiengangsleiter

Prof. Dr. Konstantinos Karanikas

Wissenschaftlicher Leiter FHM Bamberg

Sport-, Bewegungs- und Therapiewissenschaften, Gesundheitsmanagement

E-Mail: karanikas(at)fh-mittelstand.de

Publikationen

Termine