Nachhaltigkeitsmanager/in (FHM)

Online Bewerben

Die Herausforderungen unserer Gesellschaft werden durch Umweltverschmutzung, Ressourcen-knappheit und auseinanderlaufende Sozialstandards geprägt. Über gesetzliche Vorgaben hinaus werden Unternehmen immer mehr in die Verantwortung gezogen, ihre unternehmerischen und gesellschaftlichen Verhaltens- und Handlungsweisen zu über-denken und in Richtung Nachhaltigkeit zu lenken. Jedoch werden einige Unternehmen vor dem Hintergrund der Agenda 2030 sowie der Einführung der CSR-Richtlinie 2014/95/EU mit veränderten politischen Rahmenbedingungen konfrontiert, welche nachhaltiges Wirtschaften auf freiwilliger Basis zukünftig einschränken. Unternehmen sollten demnach eigenständig die Notwendigkeit erkennen über Nachhaltigkeits-aktivitäten Rechenschaft abzulegen.

 

Nachhaltigkeitsmanager/in (FHM)

Berufsbegleitendes Studium
Studienort Bielefeld
Studienstart Februar, Juni, Oktober
Studiendauer 8 Monate
Studiengebühr 2.200,00 EUR
Studienvoraussetzungen Abschluss eines akademischen Studiums oder Berufsausbildung mit Berufserfahrung
Finanzierungsmöglichkeiten Monatsraten, individuelle Fördermöglichkeiten je nach Bundesland
Sonstiges Studienform Blended Learning

In diesem Zusammenhang richtet sich das weiterbildende Studium zum/zur Nachhaltigkeits-manager/in an nachhaltigkeitsorientierte Fach- und Führungskräfte im Unternehmen, die im Rahmen ihrer rechtlichen und administrativen Aufgaben mit der Arbeit im Bereich Nachhaltigkeit betraut sind. 

Im Modul 1 „Grundlagen der Nachhaltigkeit in Unternehmen“ erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Konzepte und Modelle der Nachhaltigkeit sowie über relevante Standards und Normen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung. Des Weiteren geht es um die CSR-Richtlinie 2014/95/EU sowie weitere aktuelle Entwicklungen im Nachhaltigkeitskontext.

Das Modul 2 „Nachhaltige Unternehmens-führung“ zielt auf die Implementierung oder ggf. Entwicklung eines Nachhaltigkeitsmanagements im Unternehmen ab.

Die Weiterentwicklung von unternehmerischen Abläufen und Strukturen sowie verschiedene Controllingmaßnahmen im Nachhaltigkeitskontext werden in Modul 3 „Nachhaltiges Prozessmanagement" thematisiert.

In den Vorlesungen zum Modul 4 „Energie- und Ressourcenmanagement“ setzen Sie sich mit den Grundlagen und Besonderheiten des Managements natürlicher Ressourcen auseinander und lernen zukünftige Perspektiven der Energie- und Ressourcennutzung kennen.

Das Modul 5 „Nachhaltiges Personalmanagement und gesellschaftliche Verantwortung“ fokussiert die soziale Säule nachhaltiger Entwicklung, in der unter anderem die Mitarbeiter/innen und regionales Engagement einen Themenschwerpunkt bilden.

Im Modul 6 „Nachhaltigkeitsmarketing" steht die Kommunikation und Dokumentation von Nachhaltigkeitsaktivitäten an externe und interne Stakeholder im Vordergrund.

Prof. Dr. Wolfgang Hufnagel

Prof. Dr. Wolfgang Hufnagel

Wissenschaftliche Leitung Center for Sustainable Governance (CSG)
Digital-Web-Business
hufnagel@@fh-mittelstand.de

Sophie Kewitz

Sophie Kewitz, B.A.

Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK)
kewitz@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 966 55232

Berufsbild und Karrierechancen

Die Zukunft gibt es nur einmal! – Nachhaltigkeit steht auf der unternehmerischen Agenda! Vor dem Hintergrund der steigenden Relevanz unternehmerischer Nachhaltigkeit für Politik und Gesetzgebung sowie in der Wahrnehmung von Kunden, Kreditgebern und Meinungsmachern ist Nachhaltigkeit inzwischen ein wichtiger unternehmerischer Erfolgstreiber geworden und demnach weitaus mehr als nur die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben.

Als ein zentrales Element zur Bewältigung dieser Herausforderungen kann Nachhaltigkeitsmanagement als zielgerichtetes, strukturiertes Handlungskonzept eingesetzt werden. Nachhaltigkeitsmanagement ist daher kein Produkt der Theorie, sondern ergibt sich als Antwort auf praktische, politische und administrative Anforderungen.

In das Tätigkeitsfeld eines  Nachhaltigkeitsmanagers fallen unter anderem die Konzeption von Nachhaltigkeitsstrategien, die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle, die Initiierung von Nachhaltigkeitsprojekten, die Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die Koordination der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts und die Zusammenarbeit mit Stakeholdern.

Das in dieser wissenschaftlichen Weiterbildung vermittelte Verständnis von unternehmerischer Nachhaltigkeit fördert die Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheits-schutz, Integration von Migranten/innen und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf in Unternehmen.

Das Studienprogramm bietet damit den geeigneten Einstieg in das anspruchsvolle und zugleich abstrakte Nachhaltigkeitsthema. Es vermittelt das notwendige Wissen von Strukturen und Rahmenbedingungen, richtet den Blick auf die Umwelt und die Bedürfnisse und Bedarfe der internen und externen Stakeholder und leitet daraus Handlungsmöglichkeiten ab. Damit leistet die FHM zugleich einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Ablauf des Studiums

Die FHM ist mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Planung und Umsetzung von zielgerichteten Lernkonzepten kompetenter Ansprechpartner bei der Gestaltung praxisnaher und teilnehmerorientierter Studienmodelle. Professionelle und praxiserfahrene Dozenten sichern ein fachlich fundiertes Arbeiten in unseren Seminaren. Das Studium wird berufsbegleitend im Blended Learning Konzept durchgeführt. Dieses didaktisch ausgewogene Lehr- und Lernkonzept beinhaltet eine optimale Kombination verschiedener Lernformen. Die Präsenzphasen an der FHM finden an festgelegten Terminen in der Regel einmal im Monat statt.

Zusätzlich finden in ca. 14-tägigen Abständen  Online-Lehrveranstaltungen im virtuellen Seminarraum statt. Dabei diskutieren die Studierenden, ausgestattet mit Mikrofon und Kopfhörern, mit den Hochschulprofessoren und Lehrbeauftragten aus der Praxis. Der Vorteil: die Teilnahme ist von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus möglich. So können Reisezeiten und -kosten gespart werden. Zu Beginn des Studiums findet eine individuelle Einführung und Einweisung in die Nutzung der E-Learning-Plattform statt. Ergänzt wird das Studium durch den Einsatz von Skripten, die eine effiziente Vorbereitung und Begleitung der Lehrveranstaltungen ermöglichen.

Abschluss

Modul 1: Grundlagen der Nachhaltigkeit in Unternehmen

  • Zentrale Aufgabenbereiche des Nachhaltigkeitsmanagements
  • Definitionen, Entwicklung und Konzepte von Nachhaltigkeit
  • Standards, Zertifikate und Leitlinien nachhaltigen Wirtschaftens
  • Verknüpfung gesellschaftlicher Verantwortung und Erwartungen von Unternehmen und Politik

Modul 2: Nachhaltige Unternehmensführung

  • Handlungsphilosophie und Unternehmensethik
  • Corporate Social Responsibility (CSR)
  • Verankerung von Nachhaltigkeit in Unternehmensvision und -mission
  • Nachhaltige Unternehmensleitbilder
  • Nachhaltigkeit und unternehmerische Wertschöpfungskette

Modul 3: Nachhaltiges Prozessmanagement

  • Nachhaltigkeitsmanagementsysteme
  • Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien im Tagesgeschäft
  • Controllingmaßnahmen und -werkzeuge und deren Einsatzbereiche
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung als Hauptinstrument des Nachhaltigkeitscontrollings

Modul 4: Energie- und Ressourcenmanagement

  • Grundlagen und Besonderheiten des Managements natürlicher Ressourcen und klimarelevanter Emissionen
  • Perspektiven der Energie- und Ressourcennutzung
  • Einführung von Umweltmanagementsystemen
  • Instrumente zur Verbesserung der klimaschutzorientierten Unternehmensperformance

Modul 5: Nachhaltiges Personalmanagement und gesellschaftliche Verantwortung

  • Maßnahmen und Umsetzungsmöglichkeiten zu fairen Arbeitsbedingungen
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen im Unternehmen
  • Grundlagen des Diversity Management
  • Nachhaltige Personalwirtschaft: Sensibilisierung und Motivation von Mitarbeiter/innen
  • Trends und Entwicklungen im Personalbereich

Modul 6: Nachhaltigkeitsmarketing

  • Verknüpfung von Marketing und Nachhaltigkeit
  • Besonderheiten des Nachhaltigkeitsmarketings gegenüber konventionellen Marketingansätzen
  • Optimierung, Entwicklung und nachhaltige Ausrichtung von bereits bestehenden und neuen Produkten
  • Alternative und nachhaltige Distributionswege
  • Kommunikationsmaßnahmen zur internen und externen Vermittlung

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial