Innovation & Leadership

Master of Business Administration (MBA)

Online Bewerben

In unserer weltweit vernetzten Wirtschaft bestimmen Innovationen zunehmend den Wettbewerb und somit auch den Unternehmenserfolg. Internationalisierung und Globalisierung führen dazu, dass sich der Innovationsdruck nicht nur auf die Global Player auswirkt, sondern zunehmend auch auf die mittelständische Wirtschaft. Künftige Managergenerationen stehen demnach vor der Herausforderung, ihr Unternehmen mit marktschaffenden Innovationen und effizienzsteigernden Strategien wettbewerbsfähig zu halten. Nur so kann Deutschlands Wirtschaftsmotor „Mittelstand“ mit seiner hohen Zahl erfolgreicher Weltmarktführer und das Qualitätssiegel „Made in Germany“ erfolgreich bleiben.

MBA Innovation & Leadership

Berufsbegleitendes Studium
Studienort Bielefeld
Studienstart Oktober
Studiendauer 24 Monate (6 Trimester)
Studiengebühr 625,00 EUR pro Monat, 5% Rabatt für Absolventen eines FHM-Bachelorstudiengangs
Einmalige Gebühren 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung); Reisekosten für Exkursion nach New York

Genau hier setzt der Master of Business Administration (MBA) Innovation & Leadership der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) an: Das Studium qualifiziert Sie in den beiden Bereichen „Innovation Management“ und „General Management“ und bereitet Sie so bestens auf eine Position im Top-Management vor. Denn Innovationen steigern die Produktivität und setzen Kapital frei, was den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit zur Folge hat. Unerlässlich dafür sind gut ausgebildete und innovativ denkende sowie breit aufgestellte Fach- und Führungskräfte. Diese sollten ganzheitliches und vernetztes Denken, unternehmerisches und vorausschauendes Planen und Handeln, Führungsstärke, aber auch Entschlusskraft mitbringen. Dabei spielt Pioniergeist für die Führungsqualitäten zukünftiger Manager eine exponierte Rolle. Gleichermaßen hält auch die Digitalisierung zunehmend Einzug in die Führungsebenen.

"Die Fähigkeit, Technologien und Innovationen frühzeitig zu identifizieren und schnell umzusetzen, wird das Erkennungszeichen erfolgreicher Unternehmen von morgen sein!“

Axel Liebetrau,BIG - Banking Innovation Group GmbH, Gründer und Gesellschafter

Die Generation der Digital Natives wächst wie selbstverständlich mit Wikis, Blogs und Social Networks auf. Als Absolvent/in des MBA Innovation & Leadership sind Sie mit der digitalen Öffnung und Modernisierung der Arbeitswelt bestens vertraut und wissen um die Bedeutung und den Wandel des Networking. Sie selbst spielen als künftige Führungskraft bei der Förderung von Innovation und Kreativität im Unternehmen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Ob Führungsstil, zeitliche Ressourcen, Teamzusammensetzung oder Anreizsysteme – auch der Bereich „Leadership“ wird während des zweijährigen Studiums, das berufsbegleitend organisiert ist, intensiv behandelt. Zudem stärken Sie Ihre Fach-, Sozial-, Methoden- und Handlungskompetenzen.

Die Frage der Führungskultur ist hierbei nicht auf das Top-Management zu beziehen, sondern vielmehr auf die Manager der zweiten, dritten und vierten Führungsebene, die durch ihren Führungsstil verantwortlich für die Ausschöpfung der Innovationspotenziale ihrer Teammitglieder sind. Gleichwohl wird sich die Führung der Generation Y sowie den Digital Natives der Generation Z anpassen müssen. Es soll vermittelt werden, wie das Leadership der Zukunft - in flachen Hierarchien und sich wandelnden Netzwerkstrukturen – aussehen wird.

Wissenschaftliche Studiengangsleitung

Prof. Dr. Patrick Lentz

Prof. Dr. Patrick Lentz

Dekan Fachbereich Wirtschaft
Marketingmanagement, insbesondere Markt-, Medien- und Eventforschung
lentz@@fh-mittelstand.de

Publikationen

Highlights des Studiums

Exkursion, New York City

Modul: Innovation Networks & Field Study

  • Vorlesung an der Kooperationsuniversität Metropolitan College of New York (MCNY)
  • Fachvorträge von Experten namhafter Konzerne (z.B. Allianz, Coface, Munich RE)
  • Networking zu Unternehmen mit Sitz in der Welthauptstadt (NYC)
  • Aufbau von Unternehmenskontakten

Business Consulting im MBA-IL

Modul: Innovation Management Project & Research Methods

  • Forschungsarbeit zum Stand der Innovationsfähigkeit des eigenen Unternehmens
  • Selbständige Durchführung der Datenerhebung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Chance als Unternehmensberater für das eigenen Unternehmen zu fungieren
  • Kontakt zum CEO des eigenen Unternehmens
  • Intensives Coaching und Begleitung durch eine(n) Professor(in) der FHM

Unternehmensbesuche und
Exkursionen

Modul: Corporate Entrepreneurship & StartUp

  • Besuche bei namhaften Unternehmen der Region und in NYC
  • Wissensvermittlung direkt aus der Praxis
  • Berichte zum Status Quo der derzeitigen internen Innovationsprozesse der Unternehmen

Fachvorträge von Experten aus der Wirtschaft zu Innovationsthemen

Modul: Business Cases & Expert Colloquiums

    Studienverlauf

    Informationen zum Studium

    Für wen?

    Sie sind bereits erfolgreich in der Wirtschaft tätig – sei es angestellt oder selbstständig? Sie sehen die Megatrends Digitalisierung, Globalisierung, Urbanisierung und Ökologisierung als Chance für Ihr Unternehmen und möchten die zukünftige Strategie aktiv mitgestalten? Dann ist der MBA-Studiengang Innovation & Leadership der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) die passende akademische Weiterbildung für Sie! Das zweijährige MBA-Studium richtet sich an angehende Unternehmer, die im Rahmen einer Nachfolgeregelung oder eines Management-Buy-Outs über die Übernahme eines mittelständischen Unternehmens nachdenken sowie Fach- und Führungspositionen nachhaltig ausgestalten wollen. Der MBA verfolgt mit seiner wirtschaftswissenschaftlichen Ausrichtung und seinen betrieblichen Projektphasen eine nachhaltige Stärkung der Führungs- und Managementkompetenz. Skills, die nicht nur vom Top-Management, sondern auch von Managern der zweiten, dritten und vierten Führungsebene beherrscht werden sollten. Je nachdem, welchen Führungsstil diese pflegen, sind sie unter anderem verantwortlich für die Ausschöpfung der Innovationspotenziale ihrer Teammitglieder. Nach Expertenprognosen aus Wirtschaftsverbänden und Forschungsinstituten werden in den kommenden Jahren eine große Anzahl von Managementfunktionen zu besetzen sein. Nach neueren Studien fehlen bereits jetzt im Mittelstand über 100.000 qualifizierte Fach- und Führungskräfte. In diesem Sinne trägt der MBA-Studiengang Innovation & Leadership als eine Maßnahme der Personalentwicklung zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben bei.

    Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche

    • Unternehmensführung
    • Strategische Unternehmensentwicklung
    • Ex- oder importierender Handel
    • Beschaffungs- oder Vertriebsmanagement
    • Leitung ausländischer Tochter- oder Vertriebsgesellschaften deutscher Unternehmen
    • Personalmanagement und interkulturelle Mitarbeiterführung
    • Dienstleister, wie z.B. Agenturen oder Consulting Firmen
    • Marketing- und Kundenbeziehungsmanagement
    • Qualitätssicherung und -management
    • Projektmanagement

    Studieninhalte

    Traditionelle deutsche Produktionsunternehmen befinden sich in einem hart umkämpften Markt. Durch Innovationen können sich die Firmenlenker jedoch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen und auf dem internationalen Markt erfolgreich agieren. Hierzu bedarf es Persönlichkeiten mit Durchsetzungskraft, Visionen und Unternehmergeist, die mit wirtschaftlichem Know-how und Innovationsgespür im internationalen Umfeld tätig werden. Für diese Anforderungen wurde der MBA-Studiengang Innovation & Leadership entwickelt: Er bündelt inhaltlich die Bereiche „General Management“, „Leadership“ und „Innovation Management“ und verzahnt die großen Herausforderungen Globalisierung, Innovationsdruck und Führungsqualitäten inhaltlich miteinander. So werden Studieninteressierte aus sämtlichen Branchen und Regionen angesprochen, die sich auf hohem Niveau weiterqualifizieren wollen. Das MBA-Studium Innovation & Leadership der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zeichnet sich durch seinen hohen Praxisbezug aus und wird in der Lehre durch Erfahrungswerte der Dozenten und Professoren aus Wissenschaft und Wirtschaft angereichert. Gleichzeitig bietet der Seminarraum eine perfekte Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch der Studierenden und es wird die Möglichkeit geboten, das eigene Netzwerk um wertvolle Kontakte zu erweitern. Der berufsbegleitende MBA der FHM ist auf 24 Monate ausgelegt, wobei nur in den ersten 13 Monaten Vorlesungen am Wochenende in der Hochschule stattfinden. Um das Studium optimal mit dem Beruf vereinbaren zu können, finden die Seminare in der Regel am Freitagnachmittag und samstags statt, mindestens ein Wochenende im Monat bleibt vorlesungsfrei. Die Studieninhalte werden zum Teil englischsprachig vermittelt, um die Internationalität zu sichern. Im zweiten Studienjahr bearbeiten Sie ein Praxisprojekt aus Ihrem betrieblichen Kontext und forcieren dieses durch gezieltes Coaching der Fachdozenten und Professoren. Abschließend fertigen Sie Ihre Master Thesis an. Ein besonderes Highlight des Studiums stellt die zweiwöchige Auslandsexkursion nach New York dar, bei der internationales Management erlebbar wird.

    General Management

    • Global Management & Corporate Responsibility 
    • Global Marketing & Sales 
    • Corporate Entrepreneurship & Startup
    • Study in Practice (SiP)

    Leadership

    • Innovative & Strategic Leadership
    • Business Cases & Expert Colloquiums 
    • Leadership & Coaching

    Innovation Management

    • Fundamental Innovation Management 
    • Open Innovation & New Product Development
    • Innovation Networks & Field Study 
    • Innovation Management Project & Research Methods

    Statements unserer Kooperationspartner

    Dirk Wirth, Innovationsmanager, RWE Effizienz GmbH

    "Innovationen machen Zukunft möglich. Innovationsmanagement umfasst bei uns die Überschriften „Können – Wollen – Dürfen!“. Darum nutzen wir eine Vielzahl an Kreativitätstechniken und Methoden, um bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zu unterstu?tzen und vermitteln gleichzeitig auch die Fähigkeit, eine Innovationskultur in Unternehmen aufzubauen, die den Boden bereitet auf der neue Ideen wachsen können. Unternehmen brauchen Innovations-Experten in ihrem Hause, um die kreativen Prozesse zu leben die erfolgreiche Innovationen wachsen lassen."

    Ian Hall, Access GE Growth Leader, GE Capital Germany

    „Innovation is well established within mid-market organisations but does not result from coincidence! As the founder of General Electric, Thomas Edison, once said ‘I find out what the world needs, then I proceed to invent it.’. Innovation is not purely a gift, it is something that can be learnt and fostered…it is a ‘must have’ to enable organisations to adapt and prosper. Innovation adds value to our communities, raises company and country productivity, creates and sustains employment and is a noble cause!”

    Dr. Eva Diedrichs, Managing Director, IMP³rove

    „Innovationen sichern die Zukunft von Unternehmen, Arbeitsplätzen und damit auch gesellschaftlichen Wohlstand. Doch wie Innovationen gerade in mittelständischen Unternehmen als „Rückgrad“ der Wirtschaft erfolgreich gemanaged werden, muss bereits im Studium nicht nur gelehrt, sondern auch praktisch erfahren werden. Theorie  und Praxis werden im neuen Masterstudiengang u.a. mit „IMP³rove for Students“ gelehrt und angewandt, damit mittelständische Unternehmen, die Studierenden und die Fachhochschule von konkreten Erkenntnissen und Ergebnissen eines verbesserten Innovationsmanagement profitieren.“

    Dr. Paul Philipp Hermann, CEO Lamudi, a Company of Rocket Internet

    „Wenn wir uns die Welt vor 20 Jahren anschauen und mit der heutigen vergleichen ist offensichtlich, dass die Veränderungen sich beschleunigen. Reisebüros, Kleinanzeigen in Zeitungen, Elektronikmärkte und vieles mehr wurden und werden Stück für Stück durch Onlineangebote ersetzt. Das Arbeitsleben ist erst durch Fax dann durch Emails und Mobiltelefone deutlich schneller geworden. In diesen Zeiten ist es wichtig offen zu sein für neues, um den Anschluss nicht zu verlieren" 

    Dr. Denise Schönefeld, Metro AG

    Förderung unkonventioneller Wege und neuer Ideen ist ein wichtiges Instrument von Führungskräften, um eingefahrene Strukturen zu reflektieren und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Führung heißt demnach auch, Freiräume für gestalterisches Engagement und Gelegenheiten zum Austausch zu bieten, um Mitarbeiter einzuladen, innovativ und unternehmerisch zu denken und zu handeln. Hierbei kann sich das Innovationpotential voll entfalten und für den zukünftig Erfolg des Unternehmens ausgeschöpft werden.

    Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

    Der Studiengang Master of Business Administration Innovation & Leadership wird in einer Teilzeitvariante für Berufstätige angeboten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

    • Präsenzzeiten: Freitag 16-20 Uhr & Samstag 9-16 Uhr
    • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien,
      Anfang September – Mitte Oktober

    Bewerbung

    Voraussetzungen

    Formale Voraussetzungen zur Aufnahme des MBA-Studiums an der FHM sind ein Hochschulabschluss mit i.d.R. 210 ECTS-Punkten und eine qualifizierte, berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr vor Antritt des MBA-Studiums. Bewerber mit 180 ECTS?Punkten müssen ersatzweise fehlende ECTS­Punkte erwerben. Diese können z.B. innerhalb der regulären Studienzeit durch das Absolvieren von Zusatzmodulen an der FHM erworben werden.

    Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

    • Bewerbungsschreiben mit Angaben über Studienmotive, Ziele und persönlichen Hintergrund
    • Lebenslauf
    • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
    • Nachweis eines Hochschulabschlusses
    • Nachweis einer einjährigen Berufspraxis
    • Nachweis von Qualifizierungen/Weiterbildungen (in der Praxis, durch Seminare/Trainings)

    So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM

    • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
    • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren per Mail eingeladen.
    • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
    • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

    Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

    Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber erhalten eine Woche vor dem Termin des Auswahlverfahrens drei Aufgabenstellungen aus welchen ein Thema ausgewählt werden muss. Die Bewerberinnen und Bewerber stellen im Rahmen des Auswahlverfahrens eine Präsentation vor, welche sie in englischer Sprache vortragen sollen. Die Sprachkenntnisse sollen mindestens dem Niveau B2 nach dem Europäischen Referenzrahmen entsprechen. Ein Fachdozent beurteilt die Präsentation inhaltlich und prüft, ob die Bewerberinnen und Bewerber in der Lage sind, sich fließend und frei in englischer Sprache auszudrücken und ob sie die wichtigsten Inhalte über konkrete Themen verstehen und hierzu ein Fachgespräch führen können. Des Weiteren durchlaufen sie eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

    Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

    Ihre Ansprechpartner

    Dipl.-Pol. Ralf Struschka

    Dipl.-Pol. Ralf Struschka

    Marketing & Vertrieb Berlin
    Studienberatung
    struschka@@fh-mittelstand.de
    Fon: +49 30 259236323

    Alisa Wiehenstroth

    Alisa Wiehenstroth, M.Ed.

    Fachbereich Wirtschaft Bielefeld
    Studienberatung
    wiehenstroth@@fh-mittelstand.de
    Fon: +49 521 96655244

    Stimmen zum Studium

    Tatjana Winter

    heute: Supply-Chain-Management,
    August Storck KG

    (...weiter)

    Ich bin Tatjana, 23 Jahre alt und mein Wochenende beginnt samstags um 16 Uhr. Wieso? Neben meinem Vollzeitjob im Bereich Supply-Chain-Management bei der August Storck KG mache ich den MBA in Innovation and Leadership an der FHM.

    Nachdem ich das duale Studium zum Bachelor of Arts in BWL erfolgreich abgeschlossen hatte, wollte ich im Beruf direkt durchstarten. Doch bereits im Bachelorstudium kam der Wunsch auf, noch einen Master anzuschließen. Ich stand vor der Herausforderung Karriere und Masterstudium in Einklang zu bringen. Nach Abwägung der gegebenen Alternativen fiel meine Entscheidung schließlich auf den MBA an der Fachhochschule des Mittelstands. Besonders überzeugt wurde ich durch den Schwerpunkt „Innovation“ und die internationale Ausrichtung des Studiengangs.

    Zu Beginn des Studiums war ich skeptisch, wie ich den Workload eines Vollzeitjobs und eines Teilzeitstudiums bewältigen sollte – jetzt kann ich sagen: es ist einfacher, als ich es mir vorgestellt habe. Die Vorlesungen sind sehr abwechslungsreich und super interessant. Ich kann vieles auf meinen Beruf übertragen und das Gelernte im Alltag anwenden. Durch das Studium lerne ich, die Logistik aus neuen Blickwinkeln zu betrachten und kann dadurch im Unternehmen Impulse geben, um in andere Richtungen zu denken und Optimierungen anstoßen. Der Aufbau des Studiums wird besonders vielseitig durch unterschiedliche Herangehensweisen an die Module. Durch praktische Übungen, die Exkursion nach New York oder die Zusammenarbeit mit einer bekannten Unternehmensberatung bilde ich mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter.  In den Modulen zum Bereich Leadership habe ich mich selbst näher kennengelernt und kann die Wirkung auf andere Personen besser einschätzen. Die Erfahrungen, die ich durch das Studium bekomme, helfen mir meinen beruflichen Zielen ein Stück näher zu kommen. Durch die Verknüpfung des Jobs mit den Lerninhalten des Studiums entwickele ich zunehmend eine effiziente Selbstorganisation, aber auch Durchhaltevermögen und Kampfgeist.

    Ich bereue weder die Entscheidung ein MBA Studium aufgenommen, noch meinen Berufseinstieg nicht verschoben zu haben – beides lässt sich aufgrund der Schwerpunkte des MBA Programms „Innovation & Leadership“ hervorragend kombinieren.

    Jonas König

    heute: Service Line „Risk Assurance Solutions“,
    PricewaterhouseCoopers AG

    (...weiter)

    In meiner Tätigkeit bei der PricewaterhouseCoopers AG, in der Service Line „Risk Assurance Solutions“, geht es darum, das Zusammenspiel von Geschäftsprozessen und IT-Systemen unter Compliance- und Effizienz Gesichtspunkten zu prüfen und zu verbessern.

    Die fortlaufende Digitalisierung und Automatisierung in vielen Geschäftsprozessen, ist in dem M.B.A. Studiengang ein zentraler Themenschwerpunkt. Module wie Change Management, Global Management and Corporate Responsibility sowie Lean Management Ansätze speziell in der Prozesswelt, vermitteln mir die Methoden und Inhalte, die mich auf die in meinem Berufsalltag bei der PwC AG erwartenden Aufgaben vorbereiten. Durch den dualen Aufbau des Studiums ist es mir möglich, mein Wissen direkt in die Praxis zu transferieren. In internationalen Projektteams, in denen wir unsere Mandanten rund um die Themen Prozesse und interne Kontrollsysteme prüfen und beraten, kann ich die gelernten Methoden und Studieninhalte unmittelbar anwenden. Die kleinen Lerngruppen erlauben es ebenso, Erfahrungen und Fragestellungen aus dem Berufsleben mit in die Vorlesungen einzubringen.

    Zusätzlich ist der interaktive Austausch mit den aus vielen verschiedenen Branchen und Unternehmen kommenden Kommilitonen, ein anregender Impuls. Dies ermöglicht es, Probleme aus diversen Perspektiven zu betrachten und zu diskutieren. Der Auslandsaufenthalt und die Kooperation mit der University of New York sowie der Deutsch-Amerikanischen Außenhandelskammer ist zudem ein gelungenes Modul, um akademisch und auch unternehmerisch international Erfahrungen sammeln zu können und Kontakte zu knüpfen.

    Oliver Noske

    heute: Projektmanager,
    Meyer & Meyer

    (...weiter)

    Mein Name ist Oliver Noske, ich werde im Juli 25 Jahre alt und bin Projektmanager bei Meyer & Meyer, einem mittelständischen Logistikunternehmen mit round about 2000 Mitarbeitern in Deutschland, Europa, Asien und Nordafrika. Unser Schwerpunkt ist die Fashion Logistik. Das bedeutet neben der Lagerung und dem Transport von Kleidungsstücken noch viele weitere Services (Aufbereitung von Kleidung, Qualitätsprüfungen an Rohware und Endprodukt, diverse produkt- sowie kundenspezifische Value Added Services) entlang der textilen Wertschöpfungskette.  Wir bieten unseren Kunden alle Dienstleistungen „from sheep to shop“ aus einer Hand und nehmen damit eine Allrounderposition als Logistikpartner ein – das ist unser Geschäftsmodell.  Meine Aufgabe ist es, ein Warehouse-Konzept für unsere Kunden zu entwerfen und dieses dann in Projekten zu realisieren. Diese Projekte umfassen IT (Lagerverwaltungssysteme, Versandsoftware, Systemkommunikation), Recht und Vertragswesen, Lagerlogistikprozesse, Transportwesen, Personalplanung, Flächenplanung, Kosten- und Preiskalkulationen, Controlling und klassische Projektmanagementtätigkeiten.

    Für den MBA Innovation & Leadership an der FHM habe ich mich entschieden, weil die Inhalte des Programms den Nerv der heutigen (Wirtschafts-)Welt treffen. Es verbindet mit Innovation und Leadership zwei nicht voneinander zu trennende Bausteine für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. Erst die Fähigkeit, eine Innovation auch wirklich umzusetzen und dabei alle Betroffenen und Beteiligten mitzunehmen, ermöglicht es Managern zu Leadern zu werden. Das ist in erster Linie mein persönliches Bestreben und die Vorlesungen und Seminare an den Wochenenden zeigen mir, dass das MBA-Programm genau dazu in der Lage ist. Die Daseinsberechtigung des MBA Programm zeigt sich mir im Unternehmensalltag. Dynamisierung, Globalisierung und Digitalisierung bilden mit vielen anderen Trends einen Kontext, der ein effizientes und nachhaltiges Innovationsmanagement notwendig macht. Dazu gehört auch das Change Management, eine Disziplin, in der wir – Meyer & Meyer – uns derweil üben. Seit Unternehmensgründung im Jahre 1902 war das Unternehmen familiengeführt. Das hat sich in diesem Jahr geändert. Mit einer neuen Managementstruktur unter familienexterner Führung werden wir uns diversifizieren und die Unternehmenskultur neu prägen. Dieser Prozess verspricht Spannung und viele tolle (neue) Aufgabengebiete. Geschäftsmodellinnovationen und deren Umsetzung mit Hilfe von Leadership-Skills sind Disziplinen, denen jedes Unternehmen gegenübersteht. Wer nicht verändert verliert. Das ist die Essenz, die den MBA Innovation & Leadership in meinen Augen so wertvoll macht.

    Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

    Jetzt bewerben Infomaterial