Für psychologische Experten
in der Wirtschaft

M.Sc. Betriebs- und Kommunikationspsychologie

Die betriebswirtschaftliche, arbeitsmarktpolitische, soziale und personelle Bedeutung von betriebs- und kommunikationspsychologischen Arbeits- und Berufsfeldern hat in den vergangenen 20 Jahren stark zugenommen: die Internationalisierung verändert Arbeits- und Organisationsprozesse in Wirtschaftsunternehmen und konfrontiert Mitarbeiter nahezu täglich mit neuartigen Belastungen. Ausdifferenzierte Kommunikationswelten erfordern in den Arbeitsroutinen leitender Fach- und Führungskräfte beinahe psychologische Fähigkeiten. Der weiterbildende Masterstudiengang Betriebs- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) greift diese Herausforderungen auf und wurde entwickelt, um der Komplexität im betrieblichen Personal- und Organisationsmanagements gerecht zu werden. Firmenfusionen und Outplacement-Prozesse, konkrete Bedarfe und innovative Methoden zur Personalbeschaffung, Personalplanung und Personalentwicklung geben diesem Studiengang zusätzliche Bedeutung. Als Betriebs- und Kommunikationspsychologe sind Sie zum Beispiel im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig, arbeiten in der Organisationsberatung und Supervision, im Personalmanagement oder Sie unterstützen öffentlichkeitswirksame Medien- und Marketingarbeiten. Dabei befasst sich die Betriebs- und Kommunikationspsychologie sowohl mit der psychologischen Betrachtung ökonomischer Fragestellungen, als auch mit der Kommunikation zwischen unterschiedlich komplexen personalen und sozialen Systemen. Als Absolvent/in des Masterstudiengangs Betriebs- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) sind Sie in erster Linie psychologisch und betriebswirtschaftlich qualifiziert und können sich im Beruf thematisch auf Aspekte der betrieblichen Beratung, personalen Diagnostik, organisationalen Entwicklung und Kompetenzforschung spezialisieren. Mit erfolgreichem Studienabschluss eröffnet sich Ihnen so ein kontinuierlich wachsender Beschäftigungsbereich. Als Fach- und Führungskraft können Sie mit einer Kombination aus betriebs- und kommunikationspsychologischer Fachkompetenz, psycho-sozialer und psycho-ökonomischer Kompetenz, Managementkompetenz sowie Forschungskompetenz punkten.

Studienform

  Berufsbegleitendes-Studium
Studienform: Teilzeit/Berufsbegleitend (Blended Learning)
Studienort: Bielefeld, Schwerin
Studienstart: Oktober
Studiendauer: 2 Jahre und 8 Monate (8 Trimester)
Studiengebühr: 475,00 €/ Monat (Bielefeld); 445,00 €/ Monat (Schwerin)
Einmalige Gebühren: 150,00€ (individuelles Auswahlverfahren); 500,00€ (Abschlussprüfung)
   

Infos zum Studium

Für wen?

Sie haben bereits ein Bachelorstudium, zum Beispiel im Bereich Gesundheit, Wirtschaft, Medien oder Psychologie erfolgreich absolviert? Sie suchen eine neue Herausforderung und möchten sich weiterentwickeln sowie vollkommen neue Karrierewege gehen? Dann schafft der Masterstudiengang Betriebs- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) die ideale Grundlage für Sie. Betriebs- und Kommunikationspsychologen besitzen durch ihre Fach- und Berufskompetenz einen hohen Vertrauensvorlauf seitens der Mitarbeiter und der Unternehmensleitung. Psycho-somatische Störungen, Stresszunahme, Versagens- und Überforderungserleben aktivieren Vermeidungsmotive, die für jeden Betriebspsychologen eine echte Herausforderung darstellen. Hinzu kommt, dass moderne Betriebsumgebungen auf den Erfolgsmotiven aller Mitarbeiter basieren, in denen die Rücksichten auf Heterogenität, Diversität und Partizipation wichtige individuelle Wege und technologische Arrangements eröffnen. Betriebs- und Kommunikationspsychologen sind Mitarbeiter einer inklusiven Unternehmenskultur, die Menschen mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen, Hochbegabungen und sozio-kulturellen Dispersionen als reale Chancen erkennen, kommuniziert und ihre Integration umsetzt. Eine reflektierte anthropologische Grundüberzeugung, differenzierte sowie methodisch vielseitige Vermittlungskompetenz sind für Betriebs- und Kommunikationspsychologen daher ebenso wichtig, wie überfachliche Qualifikationen, die an personal-, sozial- und organisationspsychologische Modelle anschließen. Der Masterstudiengang Betriebs- und Kommunikationspsycholgie (M.Sc.) ist ein weiterbildendes Studium, d.h. es wird kein fachspezifischer Bachelorabschluss in Psychologie vorausgesetzt!

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Betriebspsychologie: klassische Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen
  • Kommunikationspsychologie: Unternehmenskommunikation, aktuelle Mitarbeitersozialisationen nach betrieblichen Kennzahlen
  • Unternehmensberatungen mit Schwerpunkt Assessment, Outplacement und People Performance Solutions
  • Unternehmensberatungen mit Schwerpunkten in den Bereichen Managementtraining, 
  • Teamentwicklung und Unternehmenskommunikation
  • Hochschulen mit Studiengängen im psychologischen Bereich
  • Einrichtungen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik
  • Psychologischen Jugend- und Sozialarbeit
  • Psycho-soziale Beratung und Personalentwicklung von Betrieben
  • Management und der Leitung von Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Organisationsmanagement von Städten und Kommunen

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Das berufsbegleitende Studium an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) basiert auf einem Blended Learning-Konzept. In diesem Konzept werden Präsenztage, Onlinevorlesungen und Selbststudium miteinander kombiniert. Die Präsenztage in der FHM finden i.d.R. am Freitagnachmittag von 13 bis 19.45 Uhr und samstags von 8.30 bis 15.30 Uhr statt. Dabei bleibt ein Wochenende im Monat garantiert vorlesungsfrei. Ergänzt werden die Vorlesungen am Wochenende durch drei Präsenzwochen pro Kalenderjahr: jeweils Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.15 Uhr und am Samstag von 08.30 bis 15.30 Uhr. Alle Präsenzvorlesungen stehen für eine verlässliche Planung bereits langfristig fest! Zudem erhält jeder FHM-Studierende einen Zugang für das hochschuleigene Campus-Management-System „TraiNex“. Das TraiNex bietet Ihnen von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus Zugriff auf eine E-Learning-Plattform im Internet, auf der jeden Mittwoch von 18 bis 20.15 Uhr auch eine Online-Vorlesung stattfindet. So können Sie Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!

 

 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Betriebs- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) ist ein weiterbildendes, berufsbegleitendes Studium und richtet sich an alle Interessierten mit einem Bachelorabschluss jeglicher Fachrichtungen. Das Studium fußt inhaltlich auf drei Säulen: der Betriebspsychologie, der Kommunikationspsychologie sowie auf dem Feld „Wissenschaftliche Verfahren“. Im Kompetenzfeld „Betriebspsychologie“ befassen Sie sich mit grundlegenden sowie übergreifenden Aspekten der Betriebspsychologie und ihrer konkreten praktischen Anwendung im Personal- und Organisationswesen. Dieser Bereich enthält zum Beispiel Module für die psychologische Theoriebildung wie „Angewandte Betriebspsychologie“ sowie „Personal- und Organisationspsychologie“. Das Kompetenzfeld „Kommunikationspsychologie" vermittelt Ihnen theoretische psychologische Inhalte und die Funktionsweise kommunikativer Prozesse in der betrieblichen Praxis. Hier erwerben Sie umfassendes Wissen in den Bereichen der Personalentwicklung und Personalauswahl, der Mitarbeiter- und Managementsozialisation sowie der Beratung. Im Themenfeld „Wissenschaftliche Verfahren“ erlernen Sie untern anderem den sicheren Umgang mit gängigen Methoden und Verfahren der empirischen Personal- und Kompetenzdiagnostik sowie der Evaluationsforschung. In Ihrer späteren beruflichen Praxis bilden Sie als Betriebs- und Kommunikationspsychologe nicht selten die innovative Schnittstelle im Unternehmen -  sie geben die Impulse für die Professionalisierung innerbetrieblicher Personal- und Organisationsprozesse. Während des 32-monatigen Studiums erwerben Sie wertvolle arbeitsmarktrelevante Qualifikationen und Kompetenzen, die Ihnen vielseitige Tätigkeiten in der Wirtschaft ermöglichen. Sie können branchenübergreifend in verschiedensten Arbeits- und Berufsfeldern tätig werden, da sie über Anwendungswissen und Handlungskompetenzen in Bereichen der Sozialpsychologie sowie in der Steuerung von Gruppen- und Verhaltensdynamik lernender Organisationen verfügen. Mit der Führung und Vermittlung personeller und organisationaler Veränderungsprozesse sind Sie genauso vertraut, wie mit der Diagnostik und Beratung.

Betriebspsychologie

Kommunikationspsychologie

  • Angewandte Betriebspsychologie
  • Personalpsychologie
  • Organisationspsychologie
  • Organisationsmodelle und Führungsstrategien
  • Verhaltensdynamik und Organisation
  • Angewandte Kommunikationspsychologie
  • Individualpsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Kommunikationsmodelle und Beratungsstrategien
  • Gruppendynamik und Kommunikation

Wissenschatliche Verfahren

Forschung und Praxis

  • Qualitative Verfahren der Betriebs- und Kommunikationspsychologie und Evaluation
  • Quantitative Verfahren der Betriebs- und Kommunikationspsychologie und Statistik
  • Testkonstruktion, Diagnostik und Kompetenzforschung
  • Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
  • Masterprojekt I - Diagnostik devianten Verhaltens
  • Masterprojekt II - Diagnostik und Kompetenzforschung
  • Multimedia-Psychologie: Mediengestützte Messerfahren der Betriebs- und Kommunikationspsychologie

Kontakt & Bewerbung

Ihre Ansprechpartner

Dipl.-Päd. Frauke Raddy

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fachbereich Personal/Gesundheit/Soziales Bielefeld

E-Mail: raddy(at)fh-mittelstand.de

Fon: 0521/966 55-224
Fax: 0521/966 55-11

MARIA LIESENBERG M.A.

Studienberatung Schwerin

E-Mail: liesenberg(at)fh-mittelstand.de

Fon 0385 742098-15

Wissenschaftlicher Studienleiter

Prof. Dr. habil. Torsten Fischer

Prorektor Internationales
Leiter FHM Schwerin
Leiter FHM Studienkolleg

Bildungsmanagement und Erwachsenenbildung

E-Mail: fischer(at)fh-mittelstand.de

Publikationen

Termine