Für visuelle Trendsetter
und kreative Visionäre

B.A. Kommunikationdesign & Werbung

Als Kommunikationsdesigner verleihen Sie Inhalten, Marken und Produkten eine erlebbare Identität. Dazu ist es wichtig einer konzeptionellen Grundidee zu folgen, diese auszugestalten und auf die vielfältige Medienformate zu übertragen. 

Ob Print, Online, Mobile, Fotografie, Bewegtbild oder Ausstellungsdesign - Sie erwartet ein spannendes und überaus faccettenreiches Berufsfeld, in dem Sie querdenken, formen, scribblen, visualisieren, konzipieren und realisieren.

Sie entwickeln und gestalten Kampagnen vom Plakat über Anzeigen und Broschüren bis hin zum Auftritt im Web und den Social Networks. Unternehmen und Marken geben Sie ein unverwechselbares Erscheinungsbild, indem Sie Logos, Farb- und Bildwelten kreieren.

(...Weiter)

 

„Das sechsmonatige, ins Studium integrierte Praktikum lenkte meine Aufmerksamkeit auf den Bereich Screendesign. Hier konnte ich in einem großartigen Team eine iPad-App von der Konzeption und Gestaltung bis hin zur Veröffentlichung im iTunes-Store mitverfolgen.“

Michael Schiblon, Designer
untermbaum

Von Anfang an arbeiten Sie in Praxisprojekten an eigenen Aufgabenstellungen oder in realen Zusammenhängen, z.B. in Kooperation mit einem Unternehmen. So lernen Sie früh, Ihre Ideen und Vorstellungen im Dialog mit Lehrenden und anderen Professionals zu vertreten, kompetent zu beraten und Kontakte zu knüpfen. Schnell erlernen Sie die breite Pallette an professioneller Designsoftware und moderner Medien-Technik und wenden diese in Ihren Projekten an.

Insbesondere die globalen Wachstumsmärkte Web- und Mobile-Design stellen Sie vor die Herausforderung, anspruchsvolle Applikationen und Onlineangebote zu kreieren, die durch Individualität und visuelle Präzision überzeugen.

Kommunikationsdesigner inspirieren das Verhalten der Menschen über das geschriebene und gesprochene Wort hinaus auf vielfältige Art und Weise. Das ist Ihr Tätigkeitsfeld, denn Sie gestalten diese Botschaften und verleihen ihnen einen optischen Auftritt. Darüber hinaus steht im Mittelpunkt Ihres Schaffens eine herleitende Kommunikationsstrategie, diese liegt Ihrer Gestaltung konzeptionell zu Grunde. Daraus ergibt sich eine breit gefächerte Tätigkeit, an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Kommunikation im nationalen wie internationalen Kontext.

Von Branchenexperten lernen - Exkursionen & Projekte

Pack es ein - bring es groß raus!

Im Modul Designprojekte stand in diesem Trimester das Thema Verpackungsdesign auf der Agenda unserer Studierenden im Bereich Kommunikationsdesign & Werbung. Unter Berücksichtigung funktionaler, logistischer und juristischer Anforderungen stellte Prof. Dickel seine Studierenden vor die Herausforderung, ein Verpackungsdesign für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu entwickeln. Die folgenden drei Konzepte stammen von Anna-Lena Rath(Schokolade), Nicole Lampert (Nudeln) und Alexander Kluge (Kaffee).

Imagekampagne für den regionalen Buchhandel

Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Designprojekte“ sollte eine Imagekampagne zur Bekanntheitssteigerung und Imagestärkung für regionale stationäre Buchhandlungen entwickelt werden. Auf Basis einer Stärken-Schwächenanalyse und einer  Zielgruppenanalyse entwickelten die Studierenden eine kommunikative Leitidee. Im Anschluss wurden passende Bildmotive fotografiert und daraus eine Plakatkampagne gestaltet und durch weitere Medien – crossmedial – ergänzt.

Ausstellung 'Anziehend'

Die Auftaktveranstaltung der Ausstellung "Anziehend – Studenten stellen aus" war ein voller Erfolg. Zwölf Studentinnen und Studenten des Bachelor-Studiengangs Kommunikationsdesign & Werbung (KW 03) der Fachhochschule des Mittelstands zeigen aus verschiedenen, ungewöhnlichen, bizarren und faszinierenden Blickwinkeln, was man alles unter dem Begriff "Anziehend" vertsehen kann.

Vorbild - Nachbild

Perspektive | Zwei Videos

Durch eine entsprechende Installation soll das Prinzip der Zentralperspektive deutlich gemacht werden. Als Medium ist Video vorgegeben. Der Plot sollte interessant sein und einen erzählerischen Inhalt vermitteln. Es gab zwei Teams á sechs Seminarteilnehmer.

Studienform

  Vollzeit-Studium Vollzeit-Studium für Mediengestalter und GTAs (Anrechnungsmodell) Berufsbegleitendes-Studium
Studienort: Bielefeld Bielefeld Rostock
Studienstart: Oktober Oktober Oktober
Studiendauer: 3 Jahre, inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland
1,5 - 2 Jahre (abhängig von der inhaltlichen Ausrichtung Ihrer Ausbildung) 4 Jahre
Studiengebühr: 625,00 €/Monat 625,00 €/Monat 355,00 €/Monat (Rostock)
Einmalige Gebühren: 150,00 € (Auswahlverfahren)
500,00 € (Abschlussprüfung)
0,00 € (Gebühr für das Auswahlverfahren entfällt)
500,00 € (Abschlussprüfung)
150,00 € (Auswahlverfahren)
500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium

Was ist überhaupt Kommunikationsdesign und wie unterscheidet es sich von Kunst?


Kunst ist zweckfreie Gestaltung. Der Künstler ist niemandem verpflichtet und arbeitet rein aus sich heraus. Kommunikationsdesign ist Gestaltung zum Zweck der Kommunikation z.B. zwischen Organisationen wie z.B. Unternehmen auf der einen Seite und Einzelpersonen. Daher arbeitet der Designer meistens im Auftrag und muss vorgegebene  Ziele und Rahmenbedingungen berücksichtigen (z.B. bei Werbung die Werbeziele des Unternehmens). Designer an der FHM werden daher nicht nur für die gestalterischen Aufgaben sondern auch für Managementaufgaben ausgebildet.

Wie ist der Fachbereich Medien technisch ausgestattet?

Die FHM ist am Standort Bielefeld mit über 30 Designarbeitsplätzen mit dazugehöriger professioneller Software ausgerüstet. Dazu kommen Video, Audio- und Fotostudio mit entsprechender Technik. Allen Studierenden steht die FHM Bibliothek sowie die Bielefelder Universitätsbibliothek zur Verfügung.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

    • Agenturen, Design- und Fotostudios
    • Grafik- und Marketingabteilungen in der Wirtschaft
    • Verlage
    • Kulturelle Einrichtungen
    • Online-/Interactiveagenturen
    • Freelancer

          Einblicke in das Design-Studium an der FHM (Pauline Stanasiuk)

          Design studieren, das klingt in den Ohren vieler junger Leute sehr reizvoll. Doch was bedeutet es konkret, tagtäglich kreativ zu arbeiten? Wie nähert man sich professionell einem Gestaltungsprozess? Und wie setzt man welches Handwerkszeug ein, um beste und einzigartige Arbeitsergebnisse zu erzeugen?

          Pauline Stanasiuk, Studentin im FHM-Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign & Werbung, gibt in ihrem Showreel (Kurzfilm) ganz persönliche Einblicke in ihre Arbeitswelt.

          Studieninhalte

          Kreativität, Handwerk und konzeptionelle Stärke sind die wichtigsten Anforderungen, die heute  in der Kreativ- und Kulturwirtschaft an Berufseinsteiger gestellt werden. Das Studium Kommunikationsdesign & Werbung bereitet Sie optimal auf Ihren Start in die Creative Industry und deren Herausforderungen vor.
          Die bundesweit einzigartige Fächerkombination des Studiengangs stellt Sie breit auf. Sie erwerben neben einer umfassender Designkompetenz auch Know-how im Bereich Maketing, Vertrieb und Management. Durch die betriebswirtschaftlichen Kompetenzen heben Sie sich nach Ihrem Studium von Absolventen eines klassischen Designstudiengangs ab – denn Sie bringen Management-Know-how mit!

          Allgemeine Wirtschaftskompetenz

          Personale & soziale Kompetenz

          • Betriebswirtschaftslehre
          • Unternehmensführung
          • Marketing/Vertrieb
          • Selbstmanagement & Selbstmarketing
          • Wirtschaftsenglisch
          • Teammanagement, Präsentation & Moderation
          • Studium Generale

          Spezielle Fachkompetenz

          Aktivitäts- & Handlungskompetenz

          • Elementares Gestalten
          • Grundlagen Typografie
          • Fotografie/Digital Imaging
          • Datenhandling/Operating
          • Prepress- und Printtechnologien
          • Medientheorie
          • Editorial Design
          • Gestaltung von AV-Medien
          • Multimediagestaltung und - technologien
          • Konzeptuelle Mediengestaltung/Crossmedia
          • Kunst- und Kulturgeschichte/Designtheorie
          • Designmanagement
          • Design-Projektmanagement
          • Werbestategien und -konzepte
          • Werbemittelproduktion und -kalkulation
          • Medienrecht
          • Designwerkstatt
          • Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
          • Wissenschaftliches Arbeiten
          • Unternehmensgründung
          • Designprojekte

          Bewerbung

          Voraussetzungen

          Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Kommunikationsdesign & Werbung richtet sich an Studieninteressierte, die mit einem international anerkannten Hochschulabschluss Fach- und Führungsaufgaben im Sektor Kommunikation und Werbung übernehmen wollen. Dabei werden sowohl (Fach-)Abiturientinnen und (Fach-)Abiturienten angesprochen, die über kein fachspezifisches Vorwissen verfügen, als auch Bewerberinnen und Bewerber, die bereits erste berufliche Erfahrungen in der Kommunikationsbranche gesammelt haben. Hierzu gehören zum Beispiel Mediengestalter für Digital- und Printmedien, Gestaltungstechnische Assistenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Werbeagenturen oder anderen Unternehmen der Medienbrache.

          Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

          • Hochschulreife
          • Fachhochschulreife
          • Meister/in
          • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
          • Betriebswirt/in des Handwerks
          • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
          • Fachwirte und Fachkaufleute

          Die Bachelor of Arts (B.A.)-Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren (inklusive Mappensichtung) ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

          So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

          • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
          • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
          • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
          • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

          Das Aufnahmeverfahren

          Das Aufnahmeverfahren bildet u.a. ein persönliches Fachgespräch mit dem wissenschaftlichen Studienleiter, in dem wir mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Arbeitsproben (Mappe) besprechen. Zeigen Sie uns dabei etwas von dem, was Sie begeistert. Ob es Zeichnungen, Fotografien, ein Video, eine Website, angewandte oder freie Arbeiten sind. Uns interessiert vor allem Ihre Motivation, Ihre Neugierde und Ihr gestalterischer Erfindungsreichtum. Nähere Informationen und Anregungen zu Inhalt und Auswahl Ihrer Arbeitsproben erhalten Sie gerne im Vorfeld in einem persönlichen Beratungsgespräch.

          Wie können Sie sich auf das Auswahlverfahren vorbereiten? - Erstellung der Mappe

          Zeigen Sie uns etwas von dem, was Sie begeistert. Ob es Zeichnungen, Fotografien, ein Video, eine Website, angewandte oder freie Arbeiten sind – uns interessiert vor allem Ihre Motivation, Ihre Neugierde und Ihr gestalterischer Erfindungsreichtum. Die Mappe sollte mindestens 15 selbstgefertigte künstlerische Arbeiten aus mindestens zwei der folgenden Bereiche enthalten: Zeichnung, Skizze, Grafik, Malerei, Fotografie, Video, Film, Collage, Montage, Interaktive Medien, Printmedien, Plastik, Installation, Modell, Dokumentation von Inszenierungen und anderen Formen der Auseinandersetzung mit Kunst, Architektur, gestalteter Umwelt, Medien. Wesentlich ist, dass die Arbeiten einen Prozess der Auseinandersetzung mit einem Thema sichtbar machen. Daher empfiehlt sich die Einreichung von kleineren Serien aus ca. 3-5 Einzelobjekten jeweils zu einem Thema. Nähers dazu kann gerne im Rahmen einer Mappenberatung geklärt werden.

          Zur Vorbereitung auf den Englischtest empfiehlt die FHM folgende Literatur:

          Englisch:

          • Murphy, Raymond: "English Grammar in Use - Fourth Edition: English Grammar in Use".
          • Cotton, David; Falvey, David; Kent, Simon: "Market Leader Upper Intermediate Coursebook". Longman; Financial Times, 2011.

          Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung:
          Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

          Ihr Ansprechpartner

          Dipl.-BW. (FH) Ramona Neubauer

          Studienberatung Bachelorstudiengänge Bielefeld

          E-Mail: neubauer(at)fh-mittelstand.de

          Fon: 0521/9 66 55-21
          Fax: 0521/9 66 55-11