FÜR GASTGEBER UND REISEPLANER

B.A. International Hotel & Tourism Management*

Deutschland ist das siebtgrößte Tourismusland der Welt, Messestandort Nummer 1 und zweitgrößter Kongressstandort der Welt. Der Stellenwert der internationalen Hotel- und Tourismusbranche ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen: Im Jahr 2013 konnte Deutschland erstmals über 70 Millionen Übernachtungen aus dem Ausland verzeichnen und war damit das Kulturreiseziel Nr. 1 bei den weltweiten Reisen der Europäer; im internationalen Vergleich belegt Deutschland als Reiseland Platz 2 von weltweit 50 Nationen.

Die Bedeutung des internationalen Tourismus als Wirtschaftsfaktor impliziert gleichzeitig einen hohen Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften für diesen Bereich. Nach Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) steht fast jeder achte Arbeitsplatz in Deutschland steht mit dem Tourismus in Verbindung. Der neue Bachelor-Studiengang International Hotel & Tourism Management* kombiniert wissenschaftliche Grundlagen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und entsprechenden Managementkompetenzen, um (Fach-) Abiturienten für die erfolgreiche Leitung eines gastgewerblichen Betriebes (Hotellerie, Gastronomie, Catering) oder eines Tourismus-Unternehmens auf der internationalen Ebene zu qualifizieren. Ob als Produkt- oder Eventmanager, Reise- oder Kulturveranstalter - Absolventinnen und Absolventen erbringen nicht einfach eine Dienstleistung, sie schaffen Erlebnisse, Emotionen und Erinnerungen immer unter der Berücksichtigung der demographischen Entwicklung, der Globalisierung und des technologischen Wandels.

 

*befindet sich zur Zeit in Akkreditierung

Studienform

  Vollzeit-Studium
Studienort/Fernstudienzentrum: Bielefeld, Schwerin
Studienstart: Oktober
Studiendauer: 3 Jahre, inklusive 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland, von denen mind. 12 Wochen zwingend im Ausland absolviert werden müssen
Studiengebühr: 625,00 €/Monat (Bielefeld), 425,00 €/Monat (Schwerin)
Einmalige Gebühren: 150,00 € (individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

    • Gastgewerbliche Betriebe (Hotellerie, Gastronomie, Catering)
    • Fremdenverkehrsämter, Touristikagenturen, Stadtmarketing/-planungsämter
    • Touristische Marketingorganisationen und internationale Vertriebsverbände
    • Reiseveranstalter, Reisevermittler, Clubanlagen
    • DMC’s (Destination Management Companies)
    • Eventagenturen, Messe- und Kongressveranstalter
    • Freizeitparks und –bäder, Wellness-Center
    • Planungsbüros/Consultingfirmen mit Projektschwerpunkt Freizeit-/Tourismusentwicklung
    • Sporteinrichtungen, Kur- und Erholungszentren, Heilbäder
    • Kultureinrichtungen (Theater, Museen etc.)
    • Freizeit- und Kulturzentren

Studieninhalte

Allgemeine Wirtschaftskompetenz

Personale & Soziale
Kompetenz

 

  • BWL mit Unternehmensgründung
  • Unternehmensführung
  • Marketing & Vertrieb
  • Personalmanagement & Arbeitsrecht
  • Wirtschafts- und Reiserecht
  • Business English - Communication & Presentation
  • II. Wirtschaftssprache:  Spanisch I (Grundlagen)
  • II. Wirtschaftssprache: Spanisch II (Aufbau)
  • II. Wirtschaftssprache: Spanisch III
  • Selbstmanagement & Selbstmarketing
  • Grundlagen Digitalisierung
  • Studium Generale

Spezielle Fachkompetenz

Aktivitäts- &
Handlungskompetenz

  • Grundlagen des Tourismusmanagements
  • Grundlagen des Hotelmanagements
  • Reiseveranstalter- und Reisevermittlermanagement
  • Theorie-Praxis-Transfer
  • Informationstechnologien und soziale Medien im Tourismus
  • Globalisierung im Tourismus
  • Destinationsmanagement
  • Trends im Tourismus und Zukunftsmärkte
  • Internationales Hotelmanagement
  • Internationales Tourismusmanagment
  • Interkulturelles Servicemanagement und Interdisziplinarität im Tourismus
  • Digitales und strategisches Marketing für Hotel & Tourismus
  • Studium in der Praxis (SIP) 
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Wahlpflicht: Internationales Studium in der Praxis
  • Wahlpflicht: International Competence

Bewerbung

Voraussetzungen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor of Arts-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meister/in
  • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
  • Betriebswirt/in des Handwerks
  • Betriebswirt/in (IHK)
  • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
  • Fachwirte und Fachkaufleute
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Die Bachelor of Arts-Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt.

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

  • Reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.


Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem mathematisch-logischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM  angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Wissenschaftlicher Studiengangsleiter

Prof. Dr. RUlf Jürgen Treidel

Management im Tourismus

E-Mail: treidel(at)fh-mittelstand.de

Publikationen