Prof. Bernd Gäbler

Prof. Bernd Gäbler

Journalismus
gaebler@@fh-mittelstand.de

Medien
Bielefeld

Publikationen

  • Bernd Gäbler (2014): „Einverstanden“. Festschrift für Dr. Hans Hege, Im Auftrag der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB)
  • Buchveröffentlichung: Bernd Gäbler, Bohlst Du noch oder klumst du schon? Der Siegeszug des Banalen und wie man ihn durchschauen kann; Gütersloher Verlagshaus 2013
  • Bernd Gäbler (2012): Was gestern war, wirkt lange fort. Die deutsche Presse-Elite und die Kontinuitäten der Karrieren nach 1945, in: Zwischen den Zeilen. Zeitungspresse als NS-Machtinstrument. Gefördert von der Stiftung „Topographie des Terrors“ für die Ausstellung „Zeitungspresse im Nationalsozialismus“.
  • Bernd Gäbler (2012): Die nationalsozialistische Sozialisation der deutschen Presse-Elite und die Kontinuitäten der Karrieren nach 1945. Gefördert von der Stiftung „Topographie des Terrors“ für die Ausstellung „Zeitungspresse im Nationalsozialismus“.
  • Diskussionspapier im Auftrag der Otto Brenner Stiftung: Bernd Gäbler (2011): Einsame Rufer oder zahnlose Tiger? - Vom Wirken und Versagen der Medienkritik.
  • Studie: Bernd Gäbler (2011): Talkshows auf dem Prüfstand. (Diese Studie wurde aus Mitteln der IngDiBa AG, der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz gefördert) .
  • Bernd Gäbler (2011): „...und gib' uns unseren täglichen Talk“. Eine Studie über Themen, Gäste, Inszenierung, Dramaturgie und die Bedeutung der Polit-Talkshows; im Auftrag der Otto Brenner Stiftung.
  • Bernd Gäbler (2007): Der Medien-Ratgeber. Eine Festschrift für Ernst Benda, Berlin 2007 (im Auftrag der Medienanstalt Berlin Brandenburg / MABB).
  • Bernd Gäbler (2007): „Skandale“ in: Lutz Hachmeister (Hrg.): Grundlagen der Medienpolitik, Deutsche Verlags Anstalt.
  • Empirische Studie des Adolf Grimme Instituts (im Auftrag des BMJFS). Bernd Gäbler (2005): I. Hannover u.a.: Die Familie im Fernsehen – eine empirische Studie, Marl.
  • Studie im Auftrag des Medienboards Berlin-Brandenburg : Bernd Gäbler (2005): Newsknotenpunkt Berlin – Quantitäten und Potentiale.  Eine empirische Studie über die journalistische und wirtschaftliche Bedeutung des Nachrichtenjournalismus für die Bundeshauptstadt, Berlin.
  • Bernd Gäbler (2005): Hiobsbotschaften. Quote und Tote: Das Geschäft mit dem Terror, Essay, in: Geo Wissen, Nr. 35, v. 11.04.2005, S. 142 – 147.
  • Bernd Gäbler (2005): Ein Fels in der Brandung?, in: Hallenberger, G., Nieland J.-U.: Neue Kritik der Medienkritik, H.v.Halem-Verlag.
  • Bernd Gäbler; Prof. Claus Leggewie; Prof. Lutz Hachmeister; Elisabeth Niejahr; Richard Meng (2005): Stellungnahme zum TV-Duell; eine Publikation des Instituts für Medien und Kommunikationspolitik, Berlin September.
  • Bernd Gäbler (2005): Some remarkable Features of the Journalistic Landscape in Germany, in: wissenschaftl. Zeitschrift der Johns-Hopkins-University, Boston.
  • 2001 – 2004: Mitherausgeber „Jahrbuch Fernsehen“.
  • Bernd Gäbler (2002): Die andere Zeitung – Die Nachkriegsgeschichte der Frankfurter Rundschau; in: Hachmeister, L./ Siering, F.: Die Herren Journalisten, Beck-Verlag.
  • Bernd Gäbler (2001): Der Wert des Fernsehens; Publikation des Adolf Grimme Instituts, Marl.
  • Bernd Gäbler (1999): Fernsehen wird durch Bild erst schön. Fernsehmacher und Fernsehkritik – über die zarte, aber wirkungsvolle Berührung zweier Welten auf dem Boulevard. In: Jahrbuch Fernsehen 1998/99, S. 47-55.
  • Bernd Gäbler (1994): Raketenstart in Peenemünde; in: Hafner, Georg M./ Jacoby, E.: Neue Skandale der Republik, Reinbek b. HH 1994.
  • Bernd Gäbler (1990): Die Republikaner und die Medien; in: Leggewie, Claus: Die Republikaner. Ein Phantom nimmt Gestalt an, Berlin.

Ausgewählte journalistische Arbeiten

„Die Zeit“:

  • Querpässe, 11 Kolumnen zur Fußball-WM, in: ZEIT-Online
  • Talk ohne Show, Der Bundestag wünscht sich einen eigenen Fernsehsender – aber wozu? Eine Kontroverse mit Norbert Lammert. In: Die Zeit 6. 12. 2007
  • Graf Zahl von der Sendeanstalt (Portrait Ulrich Deppendorf), in: Die Zeit v. 09.02.2006
  • Zwei Drittel Sport, ein Drittel Schau, in: Die Zeit v. 26.01.2006
  • Porträt Dr. Günter Struve, in: Die ZEIT v. 28.07. 2005
  • Fette Beute, in: Die ZEIT v. 02.06.2005, über die Medien im kommenden Wahlkampf  

Deutschlandfunk“:

  • „Gespräche rund um den Ball“ – eine Serie zur Vorbereitung der Fußball-WM 2006 im Deutschlandfunk, u.a. mit Gerhard Schröder, Sebastian Turner, Jochen Hieber, Nora Tschirner, Reinhold Beckmann, Thomas Brussig u.a.

Stern“ und „Park Avenue“:

  • zusammen mit Kathrin Kluin und Arnd Schweitzer: Tim, das Wunder. Timothy Ray Brown, der bisher anonyme „Berlin Patient“, ist der erste Mensch, der vom AIDS-Erreger HIV geheilt wurde. In: Stern 50/2010, S. 122 - 133
  • Eine Klasse für sich. Wiedersehen in Baden-Baden mit Anke Engelke; Claus Kleber, Frank Plasberg und Günther Stockinger. In: „Park Avenue“ Juli 2007

„Geo Wissen“:

  • Bernd Gäbler, Hiobsbotschaften. Quote und Tote: Das Geschäft mit dem Terror, in: Geo Wissen, Nr. 35, v. 11.04.2005, S. 142 – 147

„Tagesspiegel“ (Auswahl):

  • Die Studio-Hocker. In: Tagesspiegel 19. Dezember 2010
  • Was ist die Polit-Talkshow? in: Tagesspiegel 30. 08.2010, S. 2
  • Will, Plasberg, Illner – Salon, Zirkus und Bühne. In: Tagesspiegel 30.03.2008
  • Das Bosdorf-Dilemma, in: Tagesspiegel v. 11.9.2006
  • Rudelbildung vor Leinwänden, in: Tagesspiegel v. 26.06. 2006
  • Die nächste Generation, in: Tagesspiegel v. 23.4.2006
  • Zeit für eine neue Medienaufsicht, Serie am 19.3., 25.3., 2.4.2006
  • Der Schleichwerbungsfindungswahrscheinlichkeitsfaktor, in: Tagesspiegel v.14.08.2005
  • Prüfling Merkel, Die CDU-Kanzlerkandidatin bei „Berlin Mitte“, in: Tagesspiegel v. 13.08.2005
  • Ist die ARD noch zu retten?, in: Tagesspiegel v. 21.07.2005
  • Über Gebühr? in: Tagesspiegel v. 27.06.2005, über die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF)
  • Schau, trau – wem?, in: Tagesspiegel v.13.04.2005, über starke Bilder von der Papst-Beerdigung bis zum Visa-Untersuchungs-Ausschuss
  • Die Daumendrückerkolonne, in: Tagesspiegel v. 06. 03.2005

„Die Woche“:

  • Fußnote zum Verfassen einer Sonntagsrede (über Rudolf  Augstein und die Juden anläßlich der Verleihung des Ludwig-Börne-Preises), 03.11. 2001
  • Abschied vom Zweiten (Portrait Dieter Stolte), 06.04.2001
  • Neuer Kurs für kluge Köpfe (zur FAZ), 02.03.2001
  • Der Bulle von Ebersberg (Portrait Hans-Hermann Tiedje), 25.06.1999
  • Der unsichtbare Krieg, 01.04.1999
  • Ohne Motor (über „Christiansen“), 08.01.1998

Ausgewählte andere:

  • Absurde Gefechte an der Kachelmann-Front. In: stern-online, 31. Mai 2011
  • Liebes Fernsehen, hilf mir, wenn Du kannst!“ In: ALM-Programmbericht 2008, S. 156 – 159
  • Wie Pinguine auf dem Land, in: Die Gegenwart – Das Online-Magazin, Ausgabe 43/05, v. 28.04.2005. Interview über die Frage, ob es ein Elite-Fernsehen gibt
  • Die Zeitung wird überleben, in: Lübecker Nachrichten v. 17./18.07.2005