Zweiter Expert.Circle an der FHM in Rostock

Am 19.01.2017 fand an der FHM in Rostock der zweite Expert.Circle statt.

Dieses mal hielt Thomas Jorzyk, Familien- und Fachberater des Arbeiter-Samariter-Bunds e.V. und Experte für verschiedene Beratungssettings, einen Fachvortrag über das Thema: "Professionalität und professionelle Identität in der Sozialen Arbeit - '... und jetzt sind die Klienten die Experten' " Im Mittelpunkt dieses Vortrages standen die in der sozialen Praxis helfenden Personen und deren Klienten. Dieser Sachverhalt überzeichnet den Paradigmenwechsel, der vor allem durch die Etablierung systemischer Arbeitsweisen in den letzten 20 Jahren eingeleutet wurde. Die Erziehung zur Mündigkeit (Adorno) verschafft sich hier Gültigkeit und die Achtung der Würde im Vollzug des helfenden Handelns. Was dabei ebenfalls einer Frischekur unterzogen wird und wurde, ist das Verständnis von der eigenen, bzw. einer allgemein gültigen Auffassung, was dieser veränderte Blick für den/ die HelferIn bedeutet. Dazu kamen Konzepte der professionellen Hilfe zu Wort, die hierfür sowohl Antworten als auch Forderungen enthielten. Als Lösungsvorschlag wurde ein Konzept von Professionalität und professioneller Identität vorgeschlagen, das sich konsequent an der Praxis und der Alltagserfahrung professioneller Helfer orientiert.

Mehr als zwanzig praktizierende Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter und Verantwortliche im Management der Sozialen Arbeit, sowie Studenten der FHM diskutierten engagiert über die problembehaftete Verschränkung von Professionalität und Identität in der Sozialen Arbeit.

Wir freuen uns auf den nächsten Expert.Circle am 16.03.2017 um 17 Uhr mit dem Thema "Wohin treibt die Inklusion" durch Herrn Prof. Dr. Michael Franzke.