Welttag des Stotterns 2014

Der Graf, der Sänger der Musikband Unheilig stottert seit seiner Kindheit, für einige Zeit verweigerte er das Sprechen fast vollständig. Lehrer rieten ihm, bloß keinen Beruf zu ergreifen, in dem er viel Kontakt zu Menschen. Heute ist er einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler und hat sein Stottern akzeptiert.

 

Zum diesjährigen Welttag des Stotterns sollte die Bamberger Bevölkerung von den Studierenden des Studienganges Logopädie auf Stottern aufmerksam gemacht und informiert werden.

 

Die Studierenden haben sich im Vorfeld mit ihrer Dozentin Julia Hansen viele Gedanken zum Thema Aufklärung gemacht und sich bestens auf den Welttag des Stotterns vorbereitet.

 

Im Ertl Shopping Zentrum konnten die Passanten ihr Wissen über die Redeflussstörung in einem Quiz auf den Prüfstand stellen. Flyer und Gespräche mit den Studierenden und zwei Mitgliedern der Stotterer-Selbsthilfegruppe Bamberg sorgten für die entsprechende Information der Passanten und einen regen Austausch untereinander.

 

Können Sie beispielsweise beantworten ob mehr Frauen oder mehr Männer stottern und wie viele Stotternde es in Deutschland insgesamt gibt?

 

So hat die Gruppe an diesem Tag einen wesentlichen Beitrag zur Aufklärung geleistet, ist auf viele interessierte Menschen gestoßen und konnte das ein oder andere Vorurteil über Stottern aus der Welt räumen.