Wanderausstellung „MenschWald!“ – Eventstudierende der FHM Bielefeld laden zum Besuch ein

Am Freitag, den 24. März, eröffnete der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen zum ersten Mal die Türen zur Fotoausstellung „MenschWald!“. Unter diesem Titel präsentiert Wald und Holz NRW in den nächsten Monaten eine Bildauswahl aus den Fotowettbewerben der letzten Jahre auf seiner Tour durch NRW. Hobby- und Profifotografen haben ihre Sicht auf den Wald, die Ressourcen des Waldes und das nicht immer einfache Verhältnis der Menschen zu den Wäldern mit der Kamera festgehalten.

„Die Bilder zeigen die unglaubliche Vielfalt, mit der uns unsere Wälder jeden Tag verwöhnen“, erzählt Franz Stockmann, Leiter des Regionalforstamtes OWL. „Holzproduktion, Naturschutz und ein riesiger Raum für die Freizeitnutzung, und das alles gleichzeitig. Das kann nur der Wald leisten.“

Die Eröffnungsveranstaltung fand in Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld statt. Die Eventmanagement & Entertainment Studierenden (EE-20) aus dem Fachbereich Medien sorgten für eine rundum gelungene Auftaktveranstaltung. Bei Snacks und Getränken sowie einem musikalischen Rahmenprogramm stellte Wald und Holz NRW den eingeladenen Gästen das Konzept sowie die Fotografen und deren Werke der Ausstellung „MenschWald!“ vor.

Unter der fachkundigen Leitung von Dozentin Regina Latyschew haben die Studierenden während der vergangenen Monate diese Wanderausstellung mit Wald und Holz NRW konzipiert und organisiert. „Das Projekt mit Wald und Holz NRW war für uns eine ganz besondere Erfahrung. Wir haben eigene Konzepte entworfen und konnten die Theorie aus dem Studium eigenverantwortlich anwenden. Die Zusammenarbeit hat uns Spaß gemacht und mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden“ sagt Julia Sewöster, Studentin der FHM.

Im Auftrag der Studierenden wurden im Stiftungsbereich proWerk in Bethel drei maßgefertigte Holzbäume hergestellt, welche als Ausstellungsfläche für die Fotografien dienen.

Bis zum 6. April 2017 kann die Ausstellung im Dankort Bethel in Bielefeld besucht werden. Danach tourt die Ausstellung bis Anfang Juni durch NRW.