Viele engagierte Unterstützer bei der Stammzellentypisierung am FHM Campus Bamberg

Vergangene Woche lud die FHM am Campus Bamberg zu einer kostenlosen Stammzellentypisierung. Untersützt wurde die Fachhochschule des Mittelstands dabei tatkräftig vom Verein "Hilfe für Anja e.V.". Der Verein blickt auf eine über 15jährige Vereinsarbeit zurück. Am 7. Mai 2000 wurde die erste Typisierungsaktion vor dem Nürnberger Frankenstadion durchgeführt. Damals konnten 523 Personen für die weltweite Datenbank gewonnen werden. Mittlerweile sind den Aufrufen über 37.000 Personen gefolgt. So engagierten sich auch am vergangenen Donnerstag zahlreiche Studierende, Angestellte der FHM und Gäste im Rahmen der Typisierungsaktion für den Kampf gegen Krebs. Nach der Begrüßung durch den FHM-Standortleiter Prof. Dr. Karanikas und einem informativen Vortrag zum Thema Stammzellenspende von Herrn Michael Sporrer, 1. Vorstand des Vereins, wurde direkt die Typisierung selbst durch einen schmerzfreien Abstrich der Mundschleimhaut durchgeführt. So konnten zahlreiche neue Einträge in die Knochenmarkspendedatei generiert werden. Die FHM dankt dem Verein "Hilfe für Anja e.V.", sowie allen Teilnehmern für Ihre tatkräftige Unterstzützung!