Tag des Kaffees 2017 – Rund um den Globus – Kommunikationskonzept „Social-Media“

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Deutschen. Studien besagen, dass der Bundesbürger durchschnittlich sogar 150 Liter im Jahr trinkt! So wundert es nicht, dass dieser heißen Flüssigkeit ein eigener Tag gewidmet wird: „Der Tag des Kaffees“.

Bereits zum 12. Mal feiert ganz Deutschland am 01. Oktober den „Tag des Kaffees“. Wie auch im vergangenen Jahr findet der Ehrentag zusammen mit dem neu geschaffenen „International Coffee Day“ statt. Damit bekommt der Kaffee über die Grenzen Deutschlands hinaus auf der ganzen Welt einen eigenen Feiertag. Am „Tag des Kaffees" werden durch zahlreiche Aktionen und Events verschiedene Facetten des Kaffees erlebbar. Kaffeeliebhaber können sich informieren und Kaffee auf neue Art erleben.

Zu diesem Anlass haben unsere Studierenden des Kurses MJ 45 (Medienkommunikation und Journalismus) unter Leitung von Frau Prof. Kahre dem Deutschen Kaffeeverband e.V. ein Konzept für die Kommunikation rund um den „Tag des Kaffee 2017“ vorgestellt.

Nach einem ersten Briefing und einer darauffolgenden Bearbeitungszeit, fand die Abschlusspräsentation nun beim Deutschen Kaffeeverband mit Sitz in Hamburg, in direkter Hafennähe und mit traumhafter Kulisse auf die neue Elbphilharmonie, statt. Die Aufgabe unserer Studierenden war es eine Kommunikationsstrategie für diesen Tag zu erstellen, um Aufmerksamkeit für den Kaffee aber auch für den feierlichen Tag mit all seinen Dialog- und Informationsveranstaltungung zu generieren. Hierbei sollte der Schwerpunkt auf die Kommunikation über Social Media liegen. Da der Deutsche Kaffeeverband bislang noch keine Berührungspunkte mit den sozialen Medien hatte, war diese Aufgabe umso interessanter. Dabei grenzten die Studierenden potentielle Zielgruppen ein, erstellten einen Mediaplan und gaben dem Geschäftsführer des Verbands, Holger Preibisch, und seiner Assistentin, Nadine Karbach, eine strategische Empfehlung für die Möglichkeiten und die Nutzbarkeit der verschiedenen Kommunikationskanäle wie Facebook, Instagram & Co.