Studierendenprojekt am 12. Dezember in der FHM Rostock Thema: „Machen Wollpullover oder Anzug Soziale Arbeit tatsächlich aus?“

Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Rostock präsentieren am 12. Dezember von 10 bis 12 Uhr ein Projekt zum Berufsfeld der sozialen Arbeit mit dem Thema: „Machen Wollpullover oder Anzug Soziale Arbeit tatsächlich aus?“. Alle Interessierten sind zur der kostenfreien Veranstaltung eingeladen, um eine Anmeldung wird gebeten.

Was ist Soziale Arbeit und was macht ein Sozialarbeiter eigentlich? Trifft das Klischee des teetrinkenden Sozialarbeiters im Wollpullover noch zu oder hat sich das Bild zum Anzugträger gewandelt? Wie vielfältig und anspruchsvoll ist der Beruf tatsächlich?

Studierende des Studiengangs B.A. Soziale Arbeit & Management geben Antworten und einen Einblick in Berufsfelder der Sozialen Arbeit. Sie laden dazu am Montag, den 12. Dezember 2016, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in die Räumlichkeiten der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Rostock ein.

Die persönlichen Erfahrungen der Studierenden, die sie in ihrer sechsmonatigen Praxisphase gesammelt haben, stehen hierbei im Fokus. Ziel ist es, über die Vielfalt der Berufsfelder, die die Studierenden kennengelernt und in denen sie aktiv gearbeitet haben zu informieren.

Machen Wollpullover oder Anzug Soziale Arbeit tatsächlich aus?

Um sich der Antwort auf diese Frage zu nähern, haben die Studierenden gemeinsam mit FHM-Hochschuldozent Sascha J. Flemnitz das Konzept der Veranstaltung entwickelt. Neben der Möglichkeit zu individuellen Gesprächen gibt es an diesem Tag auch ein Gewinnspiel mit Sachpreisen. Nach der Manier „guter Sozialer Arbeit“ ist für Kaffee und Tee ebenfalls gesorgt.

Infos & Anmeldung

Datum: Montag, 12. Dezember 2016, 10 - 12 Uhr

Ort: Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Rostock, Kröpeliner Str. 85 (Eingang Faule Grube), 18055 Rostock

Anmeldung: Per Mail an rostock@@fh-mittelstand.de

 Web: www.fh-mittelstand.de/soziale_arbeit/