Studierende und Professoren der FHM auf der ITB 2017

Vom 08. bis 12. März 2017 fand in Berlin die alljährliche weltgrößte Tourismusmesse statt. Die Studierenden des Studienganges Hotel- und Tourismusmanagement (HTM 14) der Fachhochschule des Mittelstands Schwerin durften hier natürlich nicht fehlen und nahmen mit FHM Professorin Dr. Ulrike Fergen an verschiedenen Veranstaltungen, Führungen und Diskussionsforen teil.

Auch in diesem Jahr waren wieder Studierende und Professoren der Fachhochschule des Mittelstands – Campus Schwerin auf der weltgrößten Tourismusmesse – der ITB Berlin – vertreten.
Studierende des Studiengangs Hotel- und Tourismusmanagement (HTM 14) knüpften Kontakte mit Verantwortlichen aus der Tourismuswirtschaft und nahmen an verschiedenen Veranstaltungen des ITB-Kongresses teil.
Prof. Dr. Ulrike Fergen diskutierte als Expertin beim 7. ITB Leisure-Trend-Forum am 8. März 2017 in Halle 4.1. mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik über das Thema „Eine Destination als Freizeitwelt! Worauf muss bei der Freizeittouristischen Destinationsentwicklung geachtet werden? Spannungsfelder zwischen Erlebnisinszenierung und Authentizität.“

Am 09. März leitete Prof. Stephan Gerhard beim “Hospitality Day” (ITB-Kongress Halle 7.1 B) einen Talk zum Krisenmanagement im Tourismus, mit Krisen-Managern und Hoteliers zum Thema vernetzte Sicherheit.

Weitere Tourismusdozenten, Studierende und Absolventen der FHM nutzen die internationale Plattform zur Weiterentwicklung und zum Aufbau von Netzwerken mit Tourismuswirtschaft und Politik.