Standort- und fächerübergreifende Exkursion zur BIOFACH-Messe Nürnberg

Zu einer gänzlich besonderen Exkursion luden Prof. Dr. Posch, Professorin für Medien- und Sozialmanagement am FHM Campus Bamberg und Dr. Keller, Studiengangsleiter im Studiengang Vegan Food Management. Studierende der FHM Standorte Köln und Bamberg machten sich gemeinsam auf den Weg nach Nürnberg zur BIOFACH, um dort die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel zu erkunden. Dies ermöglichte nicht zuletzt Herr Geoffrey Glaser, Pressesprecher des NürnbergConvention Messecenters und Dozent an der FHM im Modul Messe- und Kongressmanagement. Die BIOFACH öffnet die Türen dabei ausschließlich für Fachpublikum, die FHM Studierenden konnten hier auf Grund des Engagements von Herrn Glaser dennoch die Messe kostenlos besuchen, mit Ausstellern aus aller Welt ins Gespräch kommen und Trend im Bereich der Biolebensmittel kennenlernen.

Während die Studierenden im Vegan Food Management intensive fachliche Gespräche führen konnten, erhielten die Studierenden des Eventmanagements primär Einblick in die Organisation, Planung und Durchführung eines großen Messeevents. Dabei blickte man selbstverständlich auf Grund der Interdisziplinarität der Exkursion auch rechts und links des eigentlichen Studienfachs und tauschte sich hier intensiv aus.

Die Studierenden setzten sich zum großen Teil durchaus auch kritisch mit den Angeboten der insgesamt über 2000 Aussteller auseinander. Spannende Gespräche fanden unter anderem an den Ständen von Demeter Deutschland, Fair Trade, dem Fruchtsaftpionier Völkel oder auch Pur Vegan, die Lupin-Produkte aus regionalen Rohstoffen als Alternative zu Soja herstellen, statt. Dabei nutze man die Möglichkeit im Rahmen des fachlichen Austauschs, die ein oder andere Kooperation anzubahnen und einen Praktikumsplatz für die SiP-Phase zu finden. Die Eventmanagement-Studierenden nutzten die Zeit ebenso intensiv. Im Rahmen des Moduls Eventprojekte wird ein Imagefilm zum FHM Campus Bamberg entstehen, für den im Rahmen der Exkursion Filmmaterial gedreht wurde.

Studierende, wie Dozenten zeigten sich sehr zufrieden mit der anregenden und lehrreichen Exkursion in die Welt der Biolebensmittel. Auch die interdisziplinäre und standortübergreifende Ausrichtung sorgte für viel Zufriedenheit bei allen Beteiligten, so dass dieses Konzept mit Sicherheit eine Wiederholung erfährt.