"Spielplatz": FHM-Absolventen gründen digitales Games-Magazin

Es ist das erste Games-Magazin für Freizeitspieler, kostenlos als App fürs iPad und iPhone, oder zum Durchblättern im Web und es trägt den sympathischen Namen „Spielplatz“. Mark Heywinkel und Henning Ohlsen studierten einst Medienkommunikation & Journalismus (MJ06) an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Nach ihrem Bachelor-Studium „Medienkommunikation & Journalismus“, das sie im Jahr 2010 absolvierten, sammelten sie in Volontariaten nützliche Erfahrungen und gründeten noch zeitgleich das Online-Magazin „Spielplatz“.

Zusammen mit einem Kooperationspartner aus Berlin, einer Grafikerin, freien Journalisten, Illustratoren und Fotografen wurde die erste Ausgabe "Spielplatz #1" im Juni 2012 gelauncht. "Unsere Vision ist es, Spiele als Kulturgut wahrzunehmen und dadurch abzubilden, welchen Einfluss sie auf die Popkultur und unsere Gesellschaft nehmen. Zusätzlich testen wir immer die aktuellsten Games und geben Rat, welcher Kauf sich wirklich lohnt", so Mitbegründer Mark Heywinkel.

Nachdem der digitale Spielebereich früher eher eine männliche Domäne darstellte, werden Games mitt-lerweile immer mehr von jungen Frauen und älteren Menschen genutzt. Daraus erschließt sich au-tomatisch eine neue Zielgruppe, auf die sich auch die FHM-Alumni Heywinkel und Ohlsen konzentrieren wollen. Es gebe bisher kein Medium, das Social-, Mobile-, Browser- und Casual-Games für die neue Zielgruppe bewertet. Somit wird also nicht nur für die "Hardcore-Zocker" berichtet, sondern auch für Freizeit-Spieler, die durch Online-Games dem Alltag ein wenig entfliehen möchten. In visueller Hinsicht glänzt das Magazin durch multimediale Effekte wie Fotostrecken, Links, Videos und eingeschobene Icons, die den Leser in einigen Fällen auch weiterleiten. "Ein Online-Magazin bietet viel mehr multimediale Möglichkeiten als ein Printmagazin."

Die erste, 80-seitige Ausgabe, von den Machern liebevoll als "unser Baby" bezeichnet, beinhaltet eine bunte Mischung an Themen rund um das Thema "Games": Was Fitness-Spiele wirklich bringen, warum viele Nutzer der Social Network-Games nicht wissen, dass dabei ihre persönlichen Daten abgegriffen werden und dass Ärzte nach Feierabend gerne mal zu Busfahrern werden, kann unter www.spielplatz-magazin.de  oder über die Gratis-App gelesen werden.

FHM-Absolventen und "Spielplatz" Gründer: Mark Heywinkel und Henning Ohlsen.