SIP-Zeit bei Bundesligist & beim Kicker begeistert Studierenden vom Campus Hannover

Mario Krischel, Studierender des Studiengangs Sportjournalismus & Sportmarketing, nutzte die SIP-Phase gleich für zwei sehr spannende und interessante Praktika. Zunächst verbrachte er zwei Monate seiner Praktikumsphase beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Anschließend wechselte er in den Süden der Republik, um in den letzten vier Monaten seiner Praxisphase beim Fachmagazin „Kicker“ in Nürnberg weitreichende Journalismus-Erfahrung zu sammeln.

Beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach war Krischel insbesondere für die Bereiche Marketing & Sponsoring zuständig und begeistert, wie professionell ein Fußball-Bundesligist heutzutage organisiert ist. „Das ist schon sehr beeindruckend“, sagt Krischel. Während des zweimonatigen Praktikums durfte er sämtliche Heimspiele im Borussia-Park live vor Ort verfolgen.

Den zeitlich betrachtet weitaus größeren Teil seiner SIP-Phase verbrachte Krischel jedoch beim „Kicker“ in Nürnberg, wo er in einer WG nur wenige Minuten vom imposanten Verlagsgebäude entfernt wohnte. Beim Fachmagazin wurde er in der Online-Redaktion eingesetzt und war bereits nach kurzer Zeit für den Live-Ticker der 2. Bundesliga zuständig – Wochenendschichten waren demnach an der Tagesordnung.

Zum Ende seiner SIP-Zeit standen auch komplexe journalistische Aufgabenstellungen auf dem Programm. Krischel war unter anderem für Hintergrundberichte der italienischen Serie A verantwortlich. Sein Praktikum gesplittet zu haben und somit auch mehrfach den Wohnort zu wechseln bereut Krischel keinesfalls. „Ich würde es wieder so machen, definitiv“, sagt er mit voller Überzeugung.