Schweben oder kleben? Die Zukunft der Mikroalgen-Biotechnologie Expert.Circle der FHM Tec Rheinland am 17. November

Am Dienstag, den 17. November 2015 veranstaltet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Tec Rheinland einen weiteren EXPERT.CIRCLE. Der Expertenvortrag von Prof. Dr. Michael Melkonian informiert Interessierte zum Thema „Schweben oder kleben? Die Zukunft der Mikroalgen-Biotechnologie“. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Mikroalgen, meist im Wasser lebende pflanzliche Mikroorganismen, die keine Gliederung in Blatt, Sprossachse und Wurzel aufweisen, sind für etwa 50% der globalen Photosynthese verantwortlich! Die aussichtsreichsten biotechnischen Anwendungen von Mikroalgen liegen im Bereich Pharma, Nahrungsergänzung, Futtermittel und Kosmetik. Erstaunlicherweise ist dieses biotechnische Potenzial weitestgehend ungenutzt: es gibt keine etablierte Technik für das Problem der Selbstbeschattung in wässrigen Medien suspendierter Mikroalgen. Ein neues Verbundschichtverfahren („Twin-Layer-System“), bei dem die Mikroalgen auf flächenförmigen Substraten immobilisiert werden, hat einen Paradigmenwechsel (vom „Schweben“ zum „Kleben“) eingeleitet. Die kostengünstige Produktion einer Vielzahl von Mikroalgenarten wird jetzt erstmals möglich. Der Vortrag an der FHM Tec Rheinland führt in die Welt der Mikroalgen ein, gibt eine Übersicht über den derzeitigen Stand der Technik und die Zukunft der Mikroalgen-Biotechnologie.

Info & Anmeldung

Termin: Dienstag, 17.November 2015, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr

Anmeldung unter: pulheim@@fh-mittelstand.de

Die Veranstaltung findet in den Räumen der FHM Tec Rheinland, Rommerskirchener Str. 21 im alten Pulheimer Walzwerk, Atelier 58, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, um verbindliche Anmeldung wird gebeten.