Psychologie-Praxiskolloqium zum Thema Glücksspielsucht

Am 14.6.2017 referierte Dipl.-Psych. Julia Feldmann von der MEDIAN Klinik Schweriner See in einem Praxiskolloqium an der FHM Schwerin und bot den Psychologie-Studierenden einen spannenden sowie praxisnahen Einblick in ihre Tätigkeit in der Therapie von Spielsüchtigen.

Sehr anschaulich konnten die Studierenden das Tätigkeitsspektrum einer Psychologin in der „Glückspielsucht-Therapie“ kennenlernen: organisatorische Rahmenbedingungen, Schnittpunkte zu anderen Berufsfeldern (z.B. Ergotherapie, soziale Arbeit), genuin psychotherapeutische Tätigkeiten wie das Arbeiten nach dem integrativ-verhaltenstherapeutischen Konzept in der Gruppe oder in der Einzeltherapie, aber auch weitere mit dieser Tätigkeit verbundene Arbeitsfelder wie z.B. das Geldmanagement für die Patienten oder auch das Schreiben von Abschlussberichten wurden thematisiert.

Wir bedanken uns herzlich bei Dipl.-Psych. Julia Feldmann und der MEDIAN Klinik Schweriner See für die Möglichkeit, in den Alltag der psychologischen Arbeit in der Glücksspielsucht-Therapie „hineinzuschnuppern“.