Projektabschluss: Jecke Frauen im Karneval

In den vergangenen Wochen beschäftigten sich vier Studentinnen der Studiengänge M.A. Crossmedia & Communication Management, B.A. Marketingmanagement und B.A. Medienkommunikation & Journalismus mit den Traditionen des Kölner Karnevals. Die Karnevalsgesellschaft „Große Kölner“, Kooperationspartner der FHM Köln, beauftragte das Projektteam damit, ein Marketingkonzept für die Ansprache junger Frauen aufzustellen.

Zum Projektstart erhielten die Studierenden ein Briefing vom Präsidenten der Großen Kölner, Dr. Joachim Wüst, der die Gruppe anschließend durch das Karvenalsmuseum führte und einen Blick in die eigentlich geheime Wagenbauhalle erlaubte. Nach einer theoretischen Einführung in die Traditionen des Karnevals besuchte das Team auch die Mitgliederversammlung „11ter im 11ten“ und konnte sich auf diese Weise ein Bild von der Gesellschaft machen.

Um das Nachwuchsproblem zu lösen mussten zunächst die Ansprüche, welche junge Menschen an eine Karnevalsgesellschaft stellen, erfasst werden. Das Projektteam erhob Daten von 300 Personen mittels Online- und Offline-Umfragen und fand auf diesem Wege die Hauptmotive für den Eintritt in die Gesellschaft heraus. Auf Basis der Erkenntnisse entwickelten die Studierenden verschiedene Maßnahmen, die auf eine Verstärkung der Motivation und eine Minderung der Hemmnisse abzielen. Die Studentinnen gaben anschließend Empfehlungen zu möglichen Veranstaltungen, aufmerksamkeitserregenden Aktionen und zur Gestaltung der Kommunikation auf verschiedenen Social Media-Kanälen.

Der Präsident und die Social Media-Beauftragte der Großen Kölner, Dr. Marie-Christine Frank, waren von den Ideen des Projektteams begeistert und blicken gespannt auf eine weitere Zusammenarbeit mit der FHM Köln in der Umsetzung des Konzeptes.