Praxiseinblicke zum Thema „Sicherheitskonzepte auf Großveranstaltungen“: Herr Ralf Sonnenberg zu Besuch an der FHM Hannover

Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit, der Besuch des amerikanischen Präsidenten Barack Obama oder die Absage des Fußballländerspiels 2015 – dies sind nur ein paar von vielen Großveranstaltungen in der Landeshauptstadt Hannover, bei denen das Thema „Sicherheitskonzepte auf Großveranstaltungen“ eine immense Rolle gespielt hat. In der Veranstaltungs- und Eventbranche gewinnt diese Thematik immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund besuchte Herr Ralf Sonnenberg, oberster Eventverantwortlicher in Hannover, den niedersächsischen Campus der FHM. Dabei hielt er einen hochinformativen und unterhaltsamen vierstündigen Gastvortrag bei den Studierenden aus dem Studiengang „Eventmanagement & Entertainment“. Weitere Themen waren zudem im Allgemeinen die Organisation von Großveranstaltungen, der Lärmschutz und behördliche Genehmigungsverfahren.

Der Referent ist dabei ein wahrer Experte auf dem Gebiet: Seine Stelle ist im Büro des Oberbürgermeisters angesiedelt. Mit seinem 14-köpfigen Team ist er einerseits verantwortlich für alle eigenen Events der Landeshauptstadt, wie beispielsweise das Schützenfest, die Fête de la Musique oder das Maschseefest und andererseits für alle Genehmigungsverfahren für Veranstaltungen im öffentlichen Raum. In Hannover sind pro Jahr rund 1.000 Veranstaltungen, um die 600 Infostände und etwa 1.000 Demonstrationen zu genehmigen.

Wir freuen uns darauf, Herrn Sonneberg bald wieder an der FHM begrüßen zu dürfen!