Pädagogisches Fachfrühstück in Rostock am 17. März 2016

"Spracherwerb - ein Kinderspiel?"

Es gehört zu den phantastischten Komptenzen kleiner Kinder, dass sie scheinbar mühelos in der Lage sind Sprache(n) zu erwerben. Wie gelingt ihnen das? Welche Bedingungen müssen gegeben sein, um ein oder mehrere Sprachen erfolgreich zu erlernen? Wie können wir als Erwachsene die Kinder auf diesem Weg unterstüzen?

Dies und mehr wurde im ersten Pädagogischen Fachfrühstück in Rostock unter die Lupe genommen.

Am 17. März war es mal wieder in Rostock so weit für das erste pädagogische Fachfrühstück im neuen Jahr.

Gemeinsam mit Frau Dr. Yvonne Adler (Sprachwissenschaftlerin, selbstständige Dozentin und professionelle Fallschirmspringern) und einer großen Teilnehmerzahl an ErzieherInnen aus Rostock und Umgebung begann der Workshop mit einem gemeinsamen Frühstück. Hier wurden Kontakte geknüpft und erste Gespräche geführt. Worüber wir uns auch sehr gefreut haben, dass unter den TeilnehmerInnen auch Studentinnen unseres Standorts vertreten waren.

Der Schwerpunkt des Workshops lag auf Formen der Unterstützung beim Spracherwerb der Kinder. Der Spracherwerb nimmt in der Entwicklung eines Kinden einen sehr wichtigen Bestandteil ein. So wurden zu Beginn die einzelnen Grenzsteine und Entwicklungslinien der sprachlichen Entwicklung thematisiert. Genau so wie sich Kinder voneinander unterscheiden, läuft auch deren Spracherwerb unterschiedlich ab. Welche Möglichkeiten gibt es, um Kinder mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen in ihrer sprachlichen Entwicklung zu fördern und gegebenenfalls Probleme frühzeitig zu erkennen? Mit praktischen Übungen und einer Vielzahl an Beispielen wurden viele Methoden vorgestellt und wichtige Fragen geklärt.

Wir haben uns sehr über ein positives Feedback seitens der TeilnehmerInnen über den Workshop gefreut und sind im Hinblick auf das nächste pädagogische Fachfrühstück bester Erwartungen.