Marketingmanager präsentieren Projektergebnisse vor Kooperationspartnern in Köln

Im Rahmen des Moduls „Projektarbeiten“ haben Bachelor-Studierende des Marketingmanagements der FHM Köln unter Leitung von Prof. Brüning während der vergangenen Monate Marktforschung betrieben und Marketingkonzepte entwickelt. Vier Unternehmen in Köln waren Auftraggeber und erhielten die Ergebnisse in einer Abschluss-Präsentation.

Vier Gruppen haben seit Februar Erhebungen zu spezifischen Fragestellungen der kooperierenden Unternehmen realisiert. Ein Team führte eine Markt- und Konkurrenzanalyse für Coupies, einen Mobile Couponing-Dienst in Köln durch, um zu ermitteln, ob bei Händlern und Herstellern Bedarf an Datensätzen besteht. Einen Blick auf Wettbewerb und Konkurrenz warf auch eine andere Gruppe für den Planspiel-Anbieter Marga. Die Studierenden erfassten die Haltung von Unternehmen zum Einsatz von Planspielen anhand von Fragebögen.

Für Ströer blickte eine Gruppe in die Zukunft und entwickelte denkbare Realistic-Case-Szenarien für die Auswirkungen der Kommunikationsdigitalisierung auf die Gesellschaft. Die Schwerpunkte der Überlegungen betrafen mögliche Technologien und Nutzungsformen für den Handel. 

Wie groß die Vielfalt kommunikativer Marketingmaßnahmen schon jetzt ist, zeigte die vierte Gruppe, die ein Marketingkonzept für einen Film der Takepart Media and Science GmbH entwarf. Die Studierenden zeigten verschiedene Maßnahmen für die Bekanntheitssteigerung des Films „Positiv Schwanger“ auf, welcher über die Schwangerschaft von HIV-erkrankten Menschen aus medizinischer Sicht aufklärt.

Prof. Brüning betont die Win-Win-Situation, welche sich aus Kooperationen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen ergibt:“Die Unternehmen können auf diese Weise unkompliziert Projekte realisieren und Erkenntnisse gewinnen, während Studierende ein reales Projekt durchlaufen und wertvolle Erfahrungen sammeln“.