London Calling: Masterstudierende der FHM erkunden die Metropole London

Ob Stippvisite in den Sky Sports TV-Studios oder PR-Talk mit einem Musikmanager: Fünf Tage waren die Studierenden des M.A. Crossmedia & Communication Management der FHM-Standorte Köln, Hannover und Bielefeld Ende Oktober in Großbritanniens Hauptstadt unterwegs und erkundeten die dortige Medienlandschaft. Begleitet wurden die Studierenden von Prof. Dr. Sascha Lord, wissenschaftlicher Standortleiter der FHM Köln, sowie Matt Beadle, Dozent für Crosscultural Communication Management.

In diesen Tagen stand eine Menge auf dem Programm, denn die Metropole an der Themse ist der kulturelle und mediale Hotspot Englands – nicht zu vergessen, eine der pulsierendsten und spannendsten Städte Europas. Dass die in den Vorlesungen vermittelten Lerninhalte auch in der Praxis kennengelernt und erfahren werden, ist dabei stets das Ziel einer solchen Studienreise – vor allem auch über Ländergrenzen hinaus. Beispielhaft war der Besuch bei der BBFC. Die Age-Rating-Agentur entscheidet darüber, welche Altersfreigabe Filme oder Videospiele erhalten. Welche genauen Regelungen es in Großbritannien dafür gibt und inwieweit sie sich von den deutschen unterscheiden, erfuhren die Studies direkt vor Ort in der Agentur.

Natürlich kamen auch die klassischen Touristenattraktionen nicht zu kurz: Eine entspannte Sightseeing-Bootstour über die Themse oder ein Besuch des Michael Jackson-Musicals "Thriller" hatten die Studierenden ebenso auf der Agenda wie die Erkundung der britischen Pub-Kultur.

"Mal ganz abgesehen davon, dass London eine sagenhaft tolle Stadt ist und wir viel Input hatten, haben wir in den fünf Tagen auch gemerkt, wie gut wir als Team funktionieren.", resümiert die Masterstudentin Corinna Demme.

Gruppenbild der Masterkurse nach dem Talk mit dem Musikmanager Jack Beadle

Bootsfahrt auf der Themse mit Blick auf Londoneye

Spannende Fakten bei der Jack-the-Ripper-Tour

Panoramabild in Greenwich mit Blick auf die Londoner Skyline