Kunterbunte Ersti-Woche in Hannover: Für jeden war etwas dabei

Eine abwechslungsreiche Woche mit vielen Feiern, Exkursionen, Informationsveranstaltungen und vor allem mit vielen neuen Gesichtern geht zu Ende. Am Montag startete die Orientierungswoche für die Ersttrimestler mit der feierlichen Immatrikulation. An den darauffolgenden zwei Tagen gab es Einführungen in studienrelevante Themen wie die Prüfungsordnung, der Zugriff auf das Campus-Management-System oder den KODE-Kompetenztest. Außerdem war für jeden Vollzeit-Studiengang eine Exkursion geplant, bei denen die Neustudierenden einen ersten Einblick in die Studieninhalte oder in spätere Berufsfelder erhalten haben. So ging es beispielsweise für die angehenden Architektur- und Immobilienmanager in ein Architekturbüro und im Anschluss auf eine echte Baustelle, für die Studierenden der Medienpsychologie zum NDR und für die Studentinnen und Studenten der Studiengänge Eventmanagement & Entertainment und Marketingmanagement in die Veranstaltungsabteilung vom Hannover Zoo. Im weiteren Verlauf der Woche wurde noch ein Workshop mit dem vielversprechenden Namen „Erfolg macht sexy“ angeboten, bei dem auch noch auf weitere außercurriculare Seminare hingewiesen wurde.

Den Wochenabschluss stellte eine Stadtrallye dar. Zunächst ging es für alle Studierenden zu den Stadtwerken Hannover in Linden. Highlight des Besuchs war sicherlich die Fahrt auf einen der Türme des Heizkraftwerks, von wo ein atemberaubender Blick auf ganz Hannover geworfen werden konnte. Bei der anschließenden Stadtrallye durch die Innenstadt mit Rätseln und Spiele-Stationen, konnten die Studenten einerseits die Stadt kennenlernen und andererseits natürlich auch ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen. Danach ging es für alle noch in eine Cocktail-Bar bevor der ein oder andere noch tiefer in das Hannoveraner Nachtleben abgetaucht ist. Ab nächste Woche starten dann die richtigen Vorlesungen.