Kooperation von Forschung und Lehre – Studierende entwickeln Logo für ein internationales Projekt der FHM

BIELEFELD. Unter der Leitung von Professor Jochen Dickel entwickeln Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign & Werbung innerhalb des Moduls Grundlagen Typografie ein Logo für das interanationale Projekt „ECVET goes Business“, welches die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Projektpartnern vorantreibt.

Reinert Meyer-Stolte, Projektleiter an der FHM, besuchte die Studiengruppe vergangene Woche für ein erstes Briefing. Das von der Europäischen Union geförderte Projekt soll das ECVET (European Credit System for Vocational Education and Training), welches für die Anerkennung und Mobilität beruflicher Weiterbildung steht, maßgeblich bekannt machen und fördern. „Das ECVET ist ähnlich dem ECTS (European Credit Transfer System), welches die Anrechnung und Anerkennung von Modulen im Studium ermöglicht. Das ECTS ist mittlerweile bekannt, unsere Studierenden werden bestens vertraut damit sein. Das Problem ist, dass (das) ECVET leider noch nicht so viele Menschen kennen und das möchten wir mit ‚ECVET goes Bbusiness‘ ändern“ berichtet Reinert Meyer-Stolte. Die Studierenden sollen nun innerhalb des Moduls Grundlagen Typografie ein Logo für das Projekt entwickeln. „Ein Logo ist für einen einheitlichen, gemeinsamen Auftritt unverzichtbar. Insbesondere dann, wenn verschiedene Projektpartner zusammenarbeiten. Ein gemeinsames Logo schafft Identität und Verbundenheit“ führt Professor Dickel aus, der die Studierenden in dem Projekt anleiten und begleiten wird. „Ich bin schon sehr gespannt, was die Studierenden im Rahmen der Vorlesung erarbeiten werden. Die ersten Ideen werden schon entwickelt und das Briefing verlief sehr vielversprechend“ freut sich Reinert Meyer-Stolte. Das studentische Projekt soll noch bis Ende November abgeschlossen werden.