Kollegiaten des Pre-Studies Programs erkunden Hannoveraner Umland

Wer glaubt, dass es in Lenthe in der Nähe von Hannover nichts zu entdecken gibt, der kann sich jetzt eines Besseren belehren lassen: Unsere asiatischen Kollegiaten haben gestern mit ihrem DaF-Lehrer Hendrik Alsmeier einen Tagesausflug in das kleine Dörfchen gemacht und vieles erlebt. Das abwechslungsreiche Programm startete mit dem Besuch des Werner-von-Siemens-Geburtshauses, welches gleichzeitig ein Museum mit den Erfindungen des bekannten Firmengründers beherbergt. Besonders bestaunt wurde der Zeigertelegraf – ein Vorläufer des heutigen Telefaxgerätes. Eine revolutionäre Erfindung der damaligen Kommunikationstechnik, die es Jedem ermöglichte Textbotschaften zu übermitteln. Unsere Kollegiaten haben sich auch gleich im Gästebuch verewigt. Weiter ging es dann mit der Besichtigung der „Kirche zu den 1000 Rittern“. Hier durfte sogar ein Kollegiat sein musikalisches Talent an der hiesigen Orgel unter Beweis stellen. Der Abschluss – eine Führung durch die dort ansässige Biogasanlage – stellte dann noch einmal ein Kontrastprogramm dar.

Alles in allem bot der Ausflug interessante Einblicke in die Technik, Kultur und Geschichte sowie auch in das Leben abseits des Ballungsgebietes Hannover.