Im Portrait: Die FHM-Studenten Steffen Schlakat und Sven Altemöller organisieren ein erfolgreiches Festival für Nachwuchsmusiker

Die Leidenschaft für die Region Hannover und die Musik im Blut. Diese beiden Eigenschaften sind hervorragende Voraussetzungen, um aus einer Passion ein erfolgreiches Projekt zu machen. Genau das dachten sich Sven Altemöller (BA-EE14H-VZ) und Steffen Schlakat (BA-MJ32H-VZ). Beide studieren seit 2012 an der FHM Hannover. Altemöller im Bachelor Eventmanagement & Entertainment, Schlakat im Bachelor Medienkommunikation & Journalismus. Sie lernten sich im Rahmen des Studiums kennen.

2013 hatte Steffen Schlakat, der in Neustadt am Rübenberge in Niedersachsen lebt, die Idee zu einem Festival. Ein Name war schnell gefunden: „sofaa Festival“ sollte es heißen. Der Name sofaa leitet sich aus einem parallelen Open-Stage-Projekt der Stadtjugendpflege ab: Stage Open for all artists – oder frei übersetzt: Ein Bühne, die allen Künstlern offen steht.

Daraus entstand die Idee zu etwas Größerem: Das sofaa Festival mit Sofas im Freien als besonderen Kniff und Alleinstellungsmerkmal im hart umkämpften deutschen Festivalmarkt. Seit 2013 findet das sofaa Festival nun als lokales Musikfestival mit jungen, aufstrebenden Bands aus der Region statt und wird rechtlich von der Stadtjugendpflege getragen. Location ist der Franzsee, ein Naturbad in Neustadt am Rübenberge.

Und es ist ein voller Erfolg: Die Anzahl der Bandbewerbungen (für 2014 mehr als 200 Bewerbungen) sowie die positive Resonanz der Besucher bestätigen das Konzept. 2015 soll das sofaa Festival erneut stattfinden. Was uns dann so alles erwartet, kann auf der Festival-Website oder bei Facebook nachgelesen werden (sofaa-festival.de / facebook.com/sofaaFestival).

In dem inzwischen achtköpfigen Festival-Planungsteam ist der 22-Jährige Steffen Schlakat seit Anbeginn für Design, Werbung, Kommunikation sowie die Gesamtkoordination des Festivals zuständig. Sven Altemöller, 25 Jahre alt, verantwortet hauptsächlich die Bandauswahl und -management, das Stagemanagement und die Moderation während des Festivals. Für die professionelle Umsetzung und die finanzielle Sicherung ihrer Festivalplanung und Organisation können beide Studierende auf das betriebswirtschaftliche Wissen aus ihrem FHM-Studium zurückgreifen. Die Praxis hält oft aber auch Herausforderungen bereit, die nicht im Lehrbuch beschrieben stehen. Solche Situationen bringen Steffen und Sven manchmal in ihre Vorlesungen ein und diskutieren gemeinsam mit Professoren und Kommilitonen mögliche Lösungsansätze. So entstehen Synergie-Effekte für alle.

Das sofaa Festival 2014

Steffen Schlakat (BA-MJ32H-VZ) & Sven Altemöller (BA-EE14H-VZ)