Ideenwettbewerb GLOCAL –„think GLObal-act loCAL“ Wettbewerb der Finalisten 2015

Nach erneuter Projektverlängerung bis Ende 2015 fand am 12.Oktober 2015 im Hause der IHK zu Schwerin der Wettbewerb der Finalisten statt.

Nach Eröffnung der ganztägigen Veranstaltung durch Regina Krause (Hochschule Wismar) und Prof. Dr. Petra Wolfert (FHM Schwerin) stellte Thomas Paucker in einem Impulsreferat die Preparo GmbH vor. Er ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Unternehmens und hatte 2013 am Ideenwettbewerb GLOCAL teilgenommen. Das Team der HSW offerierte damals unter der Bezeichnung „Students Stairs“ eine Geschäftsidee zur virtuellen Unterstützung bei Bewerbungen im Personalmarketing. Diese Idee, 2013 von der Jury mit dem 2. Platz prämiert, wurde weiterentwickelt und in die Realität umgesetzt. Thomas Paucker bestätigte somit eindrucksvoll das GLOCAL-Motto       „ Am Anfang war die Idee…“ und ermutigte die Studierenden in einer ganz persönlichen Art zur Kreativität und den Mut zu haben unternehmerisch zu starten sowie aus den nicht immer leichten Entwicklungsabschnitten zuversichtlich zu lernen.

Anschließend stellten sich die Jurymitglieder, Prof. Dr. Jörg Ziegenspeck (FHM Schwerin), Fred Schuhr (DEHOGA), Mathias Schmidt MBA (IHK), Christian Wegner (ETL-Unternehmensberatung) und Sören Hagel (HypoVereinsbank Wismar) dem Publikum persönlich vor. Dann nahm das Gremium seine Arbeit auf.

Die am Wettbewerb teilnehmenden Teams der Hochschulen Wismar und der FHM Schwerin stellten mit ihren äußerst interessanten und thematisch breitgefächerten Präsentationen ein insgesamt sehr hohes Niveau der eingereichten Ideen unter Beweis.

Entsprechend der vorher ausgelosten Reihenfolge  erlebte das Publikum von Studierenden, Mitarbeitern, Hochschullehrern beider Hochschulen sowie Vertretern von Fachverbänden und nicht zuletzt Frau Ursula Syring vom BiMi M-V / Projektförderer die Vorträge zu Ideen wie „Sprachen-Kids“, „WrapAd“, „Senioren Tanzen“, „Charty/Charico E-Commerce Plattform“, „Moringa oleifera“ und „Erste-Hilfe-Automat“.

Die FHM Schwerin wurde würdig durch zwei Beiträge vertreten. Herr Xuefeng Bai (Master MBA Management und Entrepreneurship) präsentierte seine Idee „Seniorentanzen“ sehr souverän und äußerst originell. Frau Melanie Fixsen (B.A. Hotel- und Tourismusmanagement) referierte eindrucksvoll und anschaulich zu ihrer Idee „Erste-Hilfe-Automat“ (s. Fotos).

Die zahlreichen Fragen aus dem Publikum und natürlich der Jurymitglieder ließen die Veranstaltung zu einem  Projekt-Höhepunkt werden.

Nach dem Vortrag aller Beiträge der Teams zog sich die Jury in einer internen Beratung zur Urteilsfindung zurück und verlaß anschließend die Platzierungen. Das Team „WrapAd“ erzielte Platz 3, der 2. Platz wurde an „Moringa oleifera“ vergeben und „Charty/Charico E-Commerce Plattform“ errang den 1.Platz.

Die Jury begründete ihre Entscheidung ausführlich und betonte das starke „Kopf –an- Kopf- Rennen“ der drei Erstplatzierten.

Ebenso war der Punkteabstand der nachfolgenden drei Teams sehr gering. Diese wurden von der Jury jeweils mit einem GLOCAL-Teilnahmezertifikat 2015 bedacht und gemeinsam vor dem Publikum gewürdigt.

In unserer GLOCAL-Broschüre 2015, die Ende des Jahres erscheint, werden alle Ideen detailliert beschrieben sowie die Sponsoren für die Preisgelder der Platzierten namentlich aufgeführt sein.

Wir wünschen allen Teilnehmern am GLOCAL-Ideenwettbewerb 2015 alles Gute, weiterhin viele kreative Ideen und viel Erfolg bei deren Realisierung.

 

Schwerin und Wismar, Oktober 2015

Das GLOCAL-TEAM

Regina Krause (Teilprojektleitung HS Wismar)                                                             Prof. Dr. Petra Wolfert (Teilprojektleitung FHM Schwerin)