Hello world! Studierende reisen für Kooperationsprojekt mit ruf Reisen durch Europa

Acht Studierende, mehr als 4.000km, drei Destinationen und unzählige Koffer und Taschen – Studierende aus Medienkreation und -produktion (MK01) haben ein echtes Abenteuer hinter sich! Im Rahmen des Moduls „Film- und TV-Produktion“, unter der Leitung von Journalistin Miriam Grabenheinrich, haben die Studierenden die einmalige Gelegenheit bekommen für den Kooperationspartner ruf Reisen durch Europa zu reisen, um Kurzfilme zu produzieren.

Jeweils eine Woche Zeit, drei Kurzfilme für drei Destinationen, die in Spanien und Bulgarien liegen, – Challenge accepted! Die Studierenden haben im Vorfeld detaillierte Storyboards erstellt und diese dem Kooperationspartner ruf vorgestellt. Neben der inhaltlichen Gestaltung war das Projekt aber auch auf der organisatorischen Seite eine absolute Herausforderung: Die Studierenden mussten ihre Reisen planen und genau überlegen wer, wann, welches Equipment mitnehmen muss und wie dieses transportiert werden soll. Zu zweit machten sich die Teams dann auf den Weg nach Lloret de Mar, Calella und zum Goldstrand nach Bulgarien. Eine Woche lang durften sie vor Ort filmen, um dann mit unzähligen Stunden Filmmaterial wieder zurück an die Hochschule zu kommen. Im Anschluss wurde das gesamte Material gesichtet und geschnitten.

Hier sehen Sie das Making-of von Dennis Daletzki und Tim Tewes. 

Making-of - Medienprojekt für Kooperationsprojekt ruf Reisen von Dennis Daletzki und Tim Tewes.