"GLOCAL - Think GLObal act LoCAL" Gewinner des Ideenwettbewerbs gekürt

Am 06. Oktober 2014 fand das Finale der zweiten Runde des Ideenwettbewerbs "GLOCAL - Think GLObal, act loCAL" der Hochschule Wismar und der Fachhochschule des Mittelstands - FHM Schwerin statt.

Am 06. Oktober 2014 fand das Finale der zweiten Runde des Ideenwettbewerbs "GLOCAL - Think GLObal, act loCAL" der Hochschule Wismar und der Fachhochschule des Mittelstands - FHM Schwerin statt. Begleitet von kulinarischen Köstlichkeiten hatten sowohl drei Teams der Hochschule Wismar als auch der FHM Schwerin die Möglichkeit, ihre Ideen vor den kritischen Augen und Ohren der 5-köpfigen Jury zu präsentieren. Leider gelang es Marlén Schaal und Maren Zeckert nicht, einen Platz auf dem Treppchen zu erklimmen. Ihre Ideen einer "Crowdfunding-Plattform in Schwerin" und eines "Schweriner Schloss-Geists" konnten die Jury nicht in dem Maße überzeugen, wie es beispielsweise das dritte Team im Bunde schaffte: Tina Winterstein,Sophia Jahnel, Sara Teschke, Michael Herud, Rickert Ketels und Felix Herman konnten sich mit ihrer Idee "BoApfel" (Babynahrung ohne Apfel- und Zitronensäure) den 3. Platz holen und mussten sich nur gegen zwei Teams der Hochschule Wismar geschlagen geben. Platz 2 ging an die Idee "CleverSheet" und Platz 1 an die Idee eines "Schwingungsdämpfers durch Flüssigkeit", die der Deutschen Bahn und ihren Lärmschutzwänden zu Gute kommen soll.
Die FHM gratuliert ihren teilnehmenden Studierenden und wünscht alles Gute und viel Erfolg bei der zukünftigen Umsetzung ihrer Ideen!

Maren Zeckert stellte Ihre Idee des "Schweriner Schloss-Geists" vor

Marlén Schaal beeindruckte mit der Idee zum "Crowdfunding"

Gewannen den 3. Platz: das Team "BoApfel"

Die Glocal-Teilnehmer vor traumhafter Kulisse