Fitness-Projekt an der FHM Köln geht zu Ende – Elan und Teamgeist bleiben

Ein Trimester lang organisierten Studierende des B.A. Sportjournalismus & Sportmarketing Lauftreffs und Fußballspiele, forderten Kommilitonen zu Kicker- und Darts-Turnieren heraus und hielten Vorträge zum Thema gesunde Ernährung. Mit der Teilnahme am Galeria Kaufhof Nachtlauf ging das Fitness-Projekt, welches unter der Leitung von Prof. Dr. Groll den Campus bewegte, am 4. Mai 2016 zu Ende.

Dass Sport Spaß macht, das Miteinander stärkt und für einen freien Kopf sorgt, war in der FHM Köln in den vergangenen Wochen gut sichtbar. Studierende bewiesen ihr Können während der Pausen an einer Tischtennisplatte, kickerten gegen Kommilitonen und wirkten an einem aktiven Campusleben mit. Nicht nur die Teilnehmer profitierten von den Angeboten der Sportjournalisten, sondern auch die Projektgruppe selbst. „Die Studierenden haben die Grundprinzipien der Eventplanung erlernt und erprobt, einen Projekt-Strukturplan erstellt, selbstverantwortlich Aufgaben verteilt und Sponsoren akquiriert.“, fasst Prof. Dr. Groll, der das Fitness-Coaching im Rahmen des Moduls „Sportprojekte“ leitete, die Handlungsfelder der Gruppe zusammen. Unterstützt wurde das Team von Studierenden des B.A. Medial Sports & Health Management und Sponsoren, die für das gewisse „Extra“ nach dem Sport sorgten. So konnten die Teilnehmer nach den Trainings kostenlos im Fitness-Studio Health City am Zülpicher Platz trainieren, Seba Med-Produkte nutzen und den Durst mit Gaffel Fassbrause stillen.

Die vielfältigen Angebote haben den Teamgeist der Studierenden nicht nur während der Trainings, sondern auch im Seminarraum gestärkt, da die sportlichen Aktivitäten mit dem Studienalltag an der FHM verknüpft waren. Ein gelungenes Projekt, das im Sinne des FHM-Jahresmottos „Fit for Future“ einen Beitrag zur körperlichen Gesundheit und einem gelungenen Miteinander während der kommenden Trimester geleistet hat.