FHM-Studierende zu Gast bei Wemhöner in Herford - Werksbesichtigung für Nachwuchsmanager des Studiengangs „International Business Administration“

Für die Studierenden des Bachelorstudiengangs „International Business Administration“  ging es in der vergangenen Woche zum Weltmarktführer Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co. KG in Herford. Im Modul „Global Sourcing & International Supply Chain Management“ konnten die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) einen ganz besonderen Blick in die „berufliche Praxis“ werfen: Für den Management-Nachwuchs gab es eine Werksbesichtigung und einen Vortrag über globale Beschaffung und Lieferkettenmanagement im Sondermaschinenbau der Firma Wemhöner.

Die Studierenden von Professor Dr. Salmen konnten so das Unternehmen Wemhöner intensiv und exklusiv kennenlernen: Wemhöner produziert Maschinen und Anlagen für die Veredelung von Holzwerkstoffen. Das Produktportfolio reicht von Kurztaktpressen-Anlagen bis hin zu 3D Membran- und Vakuumpressen-Anlagen. Zum Angebot gehören Digital- und Direktdruck-Anlagen, Lackieranlagen, Leichtbauplatten-Anlagen, Durchlaufpressen-Anlagen, Sonderanlagen und Spezialpressen. Wemhöner ist Weltmarktführer im Segment der Kurztaktpressen-Technologie und der 3D Variopress-Technik.

Im Wemhöner Technikum für Forschung und Entwicklung experimentieren Ingenieure in enger Zusammenarbeit mit Kunden, führenden Hochschulen und erstklassigen Lieferanten. So trägt Wemhöner maßgeblich zur Entwicklung technologischer Trends und Entwicklungen bei. Eine Vielzahl an Patenten zeichnet die Innovationen des Unternehmens aus.

Professor Dr. Salmen war begeistert: „Für unsere Studierenden ist es von besonderer Bedeutung, dass sie ihr theoretisches Wissen auch unmittelbar mit der beruflichen Praxis abgleichen können. Die Studierenden konnten bei der Firma Wemhöner sehr viel lernen und werden davon auch in ihrem Studium profitieren.“

Bildunterschrift: Stefan Ortmeier, Leiter Einkauf/Materialwirtschaft (8.v.l.), Detlef Hanel, Vertrieb (10.v.l.) mit den Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM).