FHM Schwerin schließt EU-Projekt CUBITUS erfolgreich ab

Zweieinhalb Jahre begleitete das interdisziplinäre EU-Projekt „Cubitus“ das Forschungsvorhaben der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin. Als Konsortialführer von insgesamt acht internationalen Partnern konnte sich die FHM nun auch im Bereich des Seniorentourismus wieder profilieren. Die Ergebnisse wurden am 11. März 2016 in einer Abschlusskonferenz in der FHM Schwerin vorgestellt.

Das am 1. Oktober 2013 gestartete Projekt hatte die Aufbereitung gemeinsamer Kooperationspfade und Erarbeitung gegenseitiger Beratungsmodelle für den Bereich der europäischen Tourismusindustrie zum Ziel. Cubitus steht für „Curriculum for sustainable University Business Cooperation in the Tourism Sector“ und bedeutet, dass sich Hochschulen und mittelständische Unternehmen stärker als bisher aufeinander konzentrieren und so professionelle Möglichkeiten der Kooperation schaffen.

Eröffnet wurde die Konferenz von Professor Dr. Anne Dreier, Rektorin der FHM, sowie Professor Dr. Torsten Fischer, Prorektor für Internationales. Anschließend hieß auch der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus, Harry Glawe, die 90 Gäste willkommen und unterstrich die Brisanz der diskutierten Thematik eindrucksvoll. Ihm schloss sich auch Rolf Paukstat, Präsident des Unternehmerverbandes Mecklenburg-Schwerin, an.

Unter der Überschrift „University meets Business“ stand im Zentrum des Projekts ein sogenanntes University Business Cooperation Model (UBCM), welches die Verknüpfung von Theorie und Praxis weiter verstärken soll. Angewendet wurde dieses Modell konkret für den Tourismusmarkt, speziell im Bereich Seniorentourismus. Die gesamte Veranstaltung wurde im englischen Format gehalten, sodass auch die zahlreichen internationalen Partner, vorwiegend aus einem weiteren FHM-Projekt namens EuRDiQ, die Ergebnisse der langjährigen Arbeit verstehen konnten. Die fruchtbare Diskussion zwischen Vertretern aus Universitäten, Unternehmen und der IHK regte dann zum weiteren Nutzen des UBCM an, einer Verschmelzung der Disziplinen steht daher nichts mehr im Weg.

Das „Handbuch Seniorentourismus“ ist in allen Partnersprachen als ISBN-Veröffentlichung – entweder als Druckversion oder als Download – erhältlich.

Deutschland: ISBN 978-3-937149-42-4

Türkei: ISBN 978-3-937149-36-3

Estland: ISBN 978-3-937149-39-4

Portugal: ISBN 978-3-937149-38-7

Italien: ISBN 978-3-937149-40-0

Österreich: ISBN 978-3-937149-41-7

Großbritannien: ISBN 978-3-937149-35-6

Rumänien: ISBN 978-3-937149-37-0

Ebenfalls veröffentlicht in allen Partnersprachen wurden das "UBCM" - University-Business-Cooperation-Model, mit Curriculum und Inhalten des CUBITUS-Trainingsprogramms, die "Certification Matrix", mit formalen Richtlinien für die Ausbildung und Qualifikation der CUBITUS-Mentoren und das "Green Paper", mit einer Bewertung der Projekt-Module und Empfehlungen an die politischen Entscheidungsträger. Ein separater Projektbericht der Fachhochschule des Mittelstandes enthält alle vier Handbücher.

Nähere Infos zu den Rahmendaten des Projekts finden Sie HIER.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Torsten Fischer (FHM), Prof. Dr. Anne Dreier (FHM), Harry Glawe (Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus), Rolf Paukstat (Präsident Unternehmerverband Mecklenburg-Schwerin), Prof. Dr. Richard Merk (FHM)

Harry Glawe

Rolf Paukstat

v.l.n.r.: Alisan Cavaz, Heli Müristaja, Pauline Dale, Shyam Patiar, Michael Schwaiger, Ulrike Fergen, Uwe Hackl, Luis Maia, Carmen Boghean, Rosanna Censabella, Patrizia Giorio, Angela Albu, Gristel Leetma