FHM meets Staatsoper Part I

Die Staatsoper Hannover und deren legendärer Opernball sind aktuelle Themen bei den Eventmanagement-Studierenden im Modul Eventprojekte. Im ersten Akt der Annäherung erfuhr die Gruppe in einer fachkundigen zweistündigen Führung vor Ort durch die Räumlichkeiten und Gewerke der Staatsoper zahlreiche Details zur Geschichte, Organisation und technischen Ausstattung des Opernhauses, zu Produktionsabläufen, Spielplänen, Spielstätten und Finanzierung der Staatsoper mit seinen rund 900 Mitarbeitern. Im zweiten Akt nahmen die Studierenden an der offiziellen Pressekonferenz des Opernhauses zum Opernball 2018 teil, auf der der Intendant der Staatsoper, Dr. Michael Klügl, das Motto „Heiße Nächte“ und weitere Informationen zum am 23. und 24. Februar stattfindenden Opernball verriet. Im beeindruckenden dritten Akt besuchte die Produktionsleiterin des Opernballs, Frau Nicola Albrecht, den FHM-Campus in der Lister Straße, um den Studierenden die Besonderheiten des Opernballs und die sich daraus ergebenden speziellen Anforderungen an das Eventprojektmanagement darzulegen.

Selbstverständlich werden sich die angehenden Eventmanager gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Berger von der Umsetzung der Planungen auf dem Opernball vor Ort überzeugen und im feinsten Gewand dort im Februar das Tanzbein schwingen.

Die FHM freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der Staatsoper: für das erste Halbjahr 2018 ist bereits ein umfassendes Projekt geplant. Dazu mehr in Kürze.