FHM erneut Teil der Schweriner Wissenschaftswoche 2016

Vom 10.10. bis zum 14.10.16 fand die jährliche Schweriner Wissenschaftswoche statt. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin ist im dritten Jahr in Folge fester Bestandteil des Planungsteams. Das Veranstaltungsformat richtet sich dabei stets am Motto des aktuellen Wissenschaftsjahres aus – dieses Jahr war das Kernthema „Meere & Ozeane: Entdecken. Nutzen. Schützen.“.

Vom 10.10. bis zum 14.10.16 fand die jährliche Schweriner Wissenschaftswoche statt. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin ist im dritten Jahr in Folge fester Bestandteil des Planungsteams. Das Veranstaltungsformat richtet sich dabei stets am Motto des aktuellen Wissenschaftsjahres aus – dieses Jahr war das Kernthema „Meere & Ozeane: Entdecken. Nutzen. Schützen.“.

Bereits die Eröffnungsveranstaltung am 10.10.16 im altehrwürdigen Schweriner Rathaus war zahlreich besucht und hochkarätig besetzt. So hielten u.a. Herr Bernd Nottebaum (stellv. Oberbürgermeister), Hans Thon (Präsident der IHK zu Schwerin), sowie Dr. Joachim Wegrad (Vorsitzender des Vorstandes des Fördervereins von Hochschulen in Schwerin e.V.) einstimmende Eröffnungsreden. Am gleichen Abend wurde auch der Schweriner Innovationspreis vergeben. Die FHM ist dabei besonders erfreut über die Auszeichnung von Alumni Herrn Tom Steinort. Der Absolvent des Studiengangs „B.A. Unternehmensmanagement“ wurde für seine Arbeit zum Thema „Social Media als effektives Marketinginstrument für ein Trainingsunternehmen mit dem Schwerpunkt Führungs- und Entwicklungscoaching, am Beispiel der Fa. KOGELSCHATZ® Training & Coaching“ ausgezeichnet.

Nach der Einführung in die Wissenschaftswoche führte Jochen Bard, Bereichsleiter der Abteilung Energieverfahrenstechnik am Fraunhofer IWES in Kassel, in die Potentiale und Visionen der Meeres- und Gezeitenenergie ein. Dabei stellte er eindrucksvoll die verschiedensten Konzepte zur modernen und emissionsfreien Energiegewinnung durch die Meere und Ozeane dar.

Am 11.10. und 12.10. fanden weitere Vorträge und Workshops rund um das Thema des Wissenschaftsjahres in der IHK zu Schwerin statt und deckten ein breites Spektrum an innovativen Themen ab, wie bspw. „Governance des Ozeans: Wem gehört das Meer und wie wird es regiert?“  bis hin zu „Müll im Meer – ein globales Umwelt-Problem auf dem Vormarsch in die Arktis“.

Ein weiteres Highlight der Schweriner Wissenschaftswoche 2016 war die feierliche Immatrikulation der neuen Studierenden der FHM, sowie die Auszeichnung des 1000sten und 1001sten Studierenden der Stadt Schwerin am 13.10.16. Als Gäste und Redner stimmten die Rektorin der FHM, Frau Prof Dr. Anne Dreier, sowie der Geschäftsführer der FHM, Prof. Dr. Richard Merk, die frisch immatrikulierten Studierenden auf ihren neuen Lebensabschnitt ein. Insgesamt immatrikulierte die FHM Schwerin im Oktober 2016 über 130 Neuankömmlinge und bildet nun über 400 Studierende aus.

Der Freitag der Schweriner Wissenschaftswoche widmete sich in den Mega Movies Schwerin traditionellerweise dem jüngeren Publikum. Über 300 Schülerinnen und Schüler aus Schwerin und dem Umland lauschten spannenden Vorträgen zu Themen wie „Korallenriffe im 21. Jahrhundert – die ungewisse Zukunft der tropischen Paradiese“ oder „Clean water, good life! – Membrantechnologie aus Mecklenburg für weltweite Anwendungen“. Insgesamt verlief die Schweriner Wissenschaftswoche dadurch wieder sehr erfolgreich und lässt alle Teilnehmenden mit hohen Erwartungen an das kommende Jahr zurück.